• Home
  • Themen
  • Nordkorea


Nordkorea

Nordkorea

Hintergrund: Der Korea-Krieg von 1950 bis 1953

Der Kampf der Systeme zwischen West und Ost eskalierte in Fernost zum Korea-Krieg (1950-53).

t-online news

"Strategische Waffe von großer Bedeutung": Nordkorea hat eigenen Angaben zufolge neue Marschflugkörper mit großer Reichweite getestet. Die Raketen trafen demnach Ziele in 1.500 Kilometern Entfernung.

Ein Langstrecken-Marschflugkörper, der von einer Abschussrampe abgefeuert wird und in den Himmel fliegt: Pjöngjang hat neue Raketen getestet.
Symbolbild f√ľr ein Video

Nordkorea nahm seinen Staatsgr√ľndungstag zum Anlass, um eine n√§chtliche Milit√§rparade abzuhalten¬†‚Äď doch dieses Mal standen nicht die regul√§ren Streitkr√§fte im Mittelpunkt.¬†

Nordkorea, Pyongyang: Nordkoreanische Soldaten paradieren auf Fahrzeugen w√§hrend der Feierlichkeiten zum 73. Jahrestag der Gr√ľndung des Landes.

Nordkorea schickte keine Athleten zu den Sommerspielen in Tokio. Das hat nun Konsequenzen: Das Land wurde vom Internationalen Olympischen Komitee ausgeschlossen.

Thomas Bach: Der Präsident und das IOC haben Nordkorea suspendiert.

Kim Jong Un will angeblich mit neuen Ma√ünahmen das Klima sch√ľtzen. Nordkoreas Diktator soll beklagt haben, dass zunehmende Naturkatastrophen die Lebensmittelversorgung im Land gef√§hrden.¬†

Kim Jong Un: Angeblich interessiert er sich f√ľr den Klimaschutz.

Angeblich existiert das Coronavirus in Nordkorea nicht. Experten bezweifeln allerdings die Darstellung der Regierung stark. Dennoch hat das Land nun eine Spende des chinesischen Impfstoffes abgelehnt. 

Kim Jong-un (links): Die nordkoreanische F√ľhrung erkl√§rt das Land weiterhin als Corona-frei und lehnt eine Impfstoff-Spende ab.

Nordkoreas Machthaber galt lange als stark √ľbergewichtig. Doch j√ľngste Videoaufnahmen von ihm zeigen nun, dass Kim Jong Un reichlich Gewicht verloren hat. Experten sehen dahinter eine Strategie.

Nordkorea: Kim Jong Un kaum wiederzuerkennen
Symbolbild f√ľr ein Video
  • Sandra Sperling
  • Nicolas Lindken
Von Sandra Sperling, Nicolas Lindken

Weltweit sind nur f√ľnf Staaten offiziell im Besitz von Atomwaffen.¬†Warum das so ist und weshalb einige andere L√§nder dennoch √ľber nukleare Waffen verf√ľgen, erkl√§rt t-online im Politik-Kompass.

Die Internationalen Atomenergiebeh√∂rde (IAEA) in Wien: Sie ist f√ľr die Einhaltung des Vertrags des Atomwaffensperrvertrags zust√§ndig.
Von Anja Keinath

Die Schwester von Kim Jong Un hat die USA und S√ľdkorea vor weiteren Spannungen durch Truppen√ľbungen gewarnt.¬†Kim Yo Jong sprach von einer Bedrohung des nordkoreanischen Volkes.¬†

Die einflussreiche Schwester des nordkoreanischen Machthabers Kim Yo Jong, bei einem Treffen mit s√ľdkoreanischen Vertretern (Archivbild). Sie warnt das Nachbarland vor Milit√§rman√∂vern.

Kurz vor einem geplanten Man√∂ver S√ľdkoreas und der USA schickt das kommunistische Nordkorea Warnungen an den Nachbarn. In Seoul f√ľrchtet man deshalb um die zarten Fortschritte in den innerkoreanischen Beziehungen.

Kim Yo Jong: Die einflussreiche Schwester von Machthaber Kim Jong Un hat eine klare Botschaft an S√ľdkorea geschickt.

Nordkorea ist eines der abgeschottetsten L√§nder der Welt ‚Äď und Besitzer von Atomwaffen. Die USA wollen wieder √ľber das Nuklearprogramm sprechen ‚Äď was die Schwester von Kim Jong Un aber als Tr√§umerei abtut.

Kim Jung Uns Schwester Kim Yo Jong: Sie hat in den letzten Jahren an Macht gewonnen.

Die zweite Amtszeit von Benjamin Netanjahu k√∂nnte heute enden. Eine politisch bunte Koalition mit hauchd√ľnner Mehrheit will ihn aus dem Amt dr√§ngen. Kann das gutgehen?¬†¬†

Jair Lapid und Naftali Bennett: Insgesamt geh√∂ren dem B√ľndnis acht Parteien an.
  • David Schafbuch
Von David Schafbuch

Auf die EU-Sanktionen gegen Belarus reagiert Machthaber Lukaschenko mit peinlichen Täuschungen. Von dem Konflikt profitiert Russland, der EU steht Ihre Doppelmoral im Weg. 

Verbunden in Abhängigkeit: Putin bringt das Lukaschenko-Regime immer mehr unter seine Kontrolle.
Von Patrick Diekmann

In drei Monaten finden die Olympischen Spiele in Tokio statt. Fehlen werden dabei die Athletinnen und Athleten Nordkoreas. Der Grund f√ľr die Absage ist die Corona-Pandemie.

Tischtennisspielerin Kim Song I: Sie und weitere nordkoreanische Sportler werden bei den Olympischen Spielen nicht zu sehen sein.

Diktator Kim Jong Un z√ľndelt offenbar wieder: Nordkorea hat nach Angaben der USA und S√ľdkorea zwei Kurzstreckenraketen getestet. Ein Versto√ü gegen die Verbote der UN sei dennoch nicht gewesen.¬†

Kim Jong Un (Archivbild): Nordkorea testet wieder Raketen.

Mit harschen Worten hat sich Kim Yo Jong, die Schwester des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un, an US-Präsident Joe Biden gerichtet. Doch was hat sie wirklich zu sagen?

Kim Jung Uns Schwester Kim Yo Jong: Sie hat in den letzten Jahren an Macht gewonnen.

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website