Thema

Saudi-Arabien

Joe Kaeser sagt Besuch in Saudi-Arabien ab

Joe Kaeser sagt Besuch in Saudi-Arabien ab

Lange hat Siemens-Chef Kaeser offen gelassen, ob er trotz der haarsträubenden Tötung des kritischen Journalisten Khashoggi nach Saudi-Arabien reisen werde. Nun hat er die Notbremse gezogen. Nach internationaler Empörung über den mutmaßlichen Mord an dem Journalisten ... mehr
Jamal Khashoggi: Verlobte nimmt Abschied mit Tweet

Jamal Khashoggi: Verlobte nimmt Abschied mit Tweet

Während der saudische Journalist Jamal Khashoggi in im Konsulat von Saudi-Arabien verschwand, wartete seine Verlobte Hatice Cengiz auf ihn – vergeblich. Nun gedenkt sie ihrem verstorbenen Verlobten auf Twitter. Mit einer Botschaft auf der Nachrichtenplattform Twitter ... mehr
Nach Fall Khashoggi: Siemens-Chef Kaeser sagt Besuch in Saudi-Arabien ab

Nach Fall Khashoggi: Siemens-Chef Kaeser sagt Besuch in Saudi-Arabien ab

München (dpa) - Nach internationaler Empörung über den mutmaßlichen Mord an dem Journalisten Jamal Khashoggi hat Siemens-Chef Joe Kaeser einen Besuch in Saudi-Arabien abgesagt. "Es ist die sauberste Entscheidung, aber nicht die mutigste", schrieb Kaeser auf "Linkedin ... mehr
Kaeser sagt Besuch in Saudi-Arabien ab

Kaeser sagt Besuch in Saudi-Arabien ab

Nach internationaler Empörung über den mutmaßlichen Mord an dem Journalisten Jamal Khashoggi hat Siemens-Chef Joe Kaeser einen Besuch in Saudi-Arabien abgesagt. "Es ist die sauberste Entscheidung, aber nicht die mutigste", schrieb Kaeser am Montag auf "Linkedin ... mehr
Fraktionen fordern Standortsicherheit für Werft in Wolgast

Fraktionen fordern Standortsicherheit für Werft in Wolgast

Die Regierungsfraktionen im Schweriner Landtag sehen bei einem möglichen Export-Stopp für Küstenwachboote nach Saudi-Arabien den Bund in der Pflicht, die Beschäftigung auf der Werft in Wolgast weiter zu sichern. "Die Bundesregierung muss für Kompensation sorgen ... mehr

Todesfall Khashoggi: Merkel gegen Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung schließt wegen der Ungereimtheiten um den gewaltsamen Tod des Journalisten Jamal Khashoggi weitere deutsche Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien aktuell aus. Kanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel sagte am Sonntagabend mit Blick ... mehr

Fall Khashoggi: Türkische Ermittler verhören Dutzende Zeugen

Nach dem gewaltsamen Tod des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi werden Rufe nach Konsequenzen laut. Derweil setzen türkische Ermittler ihre Untersuchungen in dem Todesfall fort. Die Türkei ermittelt weiter mit Hochdruck im Fall des im Istanbuler Konsulat ... mehr

Exportstopp nach Saudi-Arabien: Lürssen-Werft zurückhaltend

Die Lürssen-Werft in Wolgast hat sich in der Diskussion um einen möglichen Rüstungsexportstopp gegenüber Saudi-Arabien zurückhaltend geäußert. Grundsätzlich werde man sich nicht zu Exportgenehmigungen sowie politischen Aussagen äußern. Die Werft werde ... mehr

Chronik im Fall Jamal Khashoggi: Die Geschehnisse im Überblick

Zwei Wochen nach dem Tod des Journalisten Jamal Khashoggi bleiben viele Fragen ungeklärt. Mittlerweile ist aus dem Fall eine diplomatische Krise geworden. Ein Überblick.  Saudi-Arabien hat am Samstag die Tötung des prominenten Dissidenten und Journalisten Jamal ... mehr

Interview Robert Baer: 'War On Terror' war von Anfang an falsch konzipiert

Als CIA-Agent unterwanderte Robert Baer islamistische Terror-Organisationen. Nun geht er mit der US-Führung hart ins Gericht. Wegen Saudi-Arabien, das im Fall Khashoggi unter Druck gerät. Der gewaltsame Tod des Journalisten Jamal Khashoggi im Istanbuler Konsulat ... mehr

Teilnahme von Siemens-Chef an Riad-Konferenz noch unklar

Nach der Tötung des regimekritischen Journalisten Jamal Khashoggi ist die Teilnahme des Siemens-Chefs an einer Investmentkonferenz in der saudischen Hauptstadt Riad kommende Woche noch unklar. Joe Kaeser habe sich noch nicht entschieden, teilte ein Konzernsprecher ... mehr

Mehr zum Thema Saudi-Arabien im Web suchen

Jamal Khashoggi: Saudi-Arabien spricht von tödlichem "Würgegriff"

Die Tötung des saudischen Journalisten Khashoggi bleibt mysteriös: Nun hat ein Regierungsvertreter den Ablauf der Ereignisse noch einmal anders beschrieben.  Das international unter Druck geratene Saudi-Arabien hat im Fall des getöteten regierungskritischen Journalisten ... mehr

Nach Tötung Khashoggis: Kritik an Rüstungsexporten nach Saudi-Arabien

Berlin (dpa) - Nach der von Saudi-Arabien eingestandenen Tötung des regimekritischen Journalisten Jamal Khashoggi stellt die SPD die Beziehungen Deutschlands zu dem Königreich grundsätzlich in Frage - und insbesondere weitere Waffenlieferungen in das autoritär regierte ... mehr

Fall Khashoggi: Maas will Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien einstellen

Deutschland verurteilt die Tötung des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi scharf – und fordert Aufklärung. Rüstungsexporte müssten vorerst eingestellt werden. Deutsche Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien sollten aus Sicht von Außenminister Heiko Maas angesichts ... mehr

Saudi-Arabien gerät nach Tod von Khashoggi stark unter Druck

Nach dem Tod eines bekannten Regimekritikers wird die Kritik am saudischen Königshaus größer. Wird Deutschland jetzt seine Waffenverkäufe an den Wüstenstaat überdenken? Nach der von Saudi-Arabien eingestandenen Tötung des regimekritischen Journalisten Jamal Khashoggi ... mehr

Waffenexporte am Pranger: Saudi-Arabien räumt gewaltsamen Tod Kashoggis ein

Riad/Istanbul (dpa) - Auf massiven Druck hin hat Saudi-Arabien die Tötung des regimekritischen Journalisten Jamal Khashoggi im Istanbuler Konsulat eingeräumt. Vorläufige Ergebnisse zeigten, dass es zwischen Khashoggi und mehreren Personen zu einer ... mehr

Jamal Khashoggi: Der tote Journalist, der Kronprinz und die Sündenböcke

Der Tod von Journalist Khashoggi sei nicht geplant gewesen, der Thronfolger habe von nichts gewusst, beteuern die Saudis. Wie glaubwürdig ist das – und wer sind die Männer, die den Kopf hinhalten sollen? Vergangenen Sommer schrieb Saud al-Kahtani, ein hoher ... mehr

"Überprüfung" gefordert: Deutsche Rüstungsexporte nach Khashoggi-Drama am Pranger

Berlin (dpa) - Nach der Tötung des regimekritischen Journalisten Jamal Khashoggi im Konsulat Saudi-Arabiens in Istanbul gerät die Bundesregierung wegen der umfangreichen Rüstungsexporte unter Druck. "Nach so einem unfassbaren Vorgang gehört das deutsche ... mehr

Grüne: Saudis verkaufen Weltöffentlichkeit für dumm

Im Fall der Ermordung des Journalisten Jamal Khashoggi hat Saudi-Arabien getrickst und gelogen. Für Grünen-Politiker Nouripour ein Grund mehr, umstrittene Waffenverkäufe nach Riad einzustellen.  Wegen der Tötung des regimekritischen Journalisten Jamal Khashoggi ... mehr

Jamal Khashoggi ist tot: Saudi-Arabien bestätigt Tod des Journalisten

Saudi-Arabien hat bestätigt, was die Welt seit Tagen vermutete: Der Journalist Jamal Khashoggi ist im Istanbuler Konsulat getötet worden. Riad erklärte, es sei zu einem Streit gekommen. Mehr als zwei Wochen nach dem mysteriösen Verschwinden des saudischen Journalisten ... mehr

Trump droht und will Antworten - Fall Khashoggi: Türkische Konsulats-Angestellte sagen aus

Istanbul (dpa) - Zweieinhalb Wochen nach dem Verschwinden des saudi-arabischen Regimekritikers Jamal Khashoggi in Istanbul hat die türkische Staatsanwaltschaft Angestellte des saudischen Konsulats als Zeugen vorgeladen. Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu meldete ... mehr

Fall Jamal Khashoggi: Leiche im Wald nahe Istanbul vermutet

Die Polizei in der Türkei glaubt zu wissen, wo sich die Leiche des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi befindet. Insidern zufolge wird ein Wald nahe Istanbul durchsucht.  Die türkische Polizei sucht Behördenvertretern zufolge nach der Leiche des vor zweieinhalb ... mehr

Waffenexporte: Saudi-Arabien zweitbester Kunde deutscher Rüstungskonzerne

Berlin (dpa) - Trotz der Kriegsbeteiligung Saudi-Arabiens und der Menschenrechtslage dort war der ölreiche Wüstenstaat in diesem Jahr bisher der zweitbeste Kunde der deutschen Rüstungsindustrie. Bis zum 30. September erteilte die Bundesregierung Exportgenehmigungen ... mehr

Berichte über Unfall: Der mysteriöse Tod eines mutmaßlichen Khashoggi-Killers

15 Männer sollen zum Killerkommando gehört haben, das nach türkischen Angaben den Journalisten Jamal Khashoggi getötet hat. Einer davon lebt nun offenbar nicht mehr. Neue bizarre Facette im Fall des mutmaßlich ermordeten saudi-arabischen Journalisten Jamal Khashoggi ... mehr

Jamal Khashoggi: Trump rechnet mit Tod von verschwundenem Journalisten

Auch US-Präsident Donald Trump geht mittlerweile davon aus, dass der saudische Journalist Jamal Khashoggi tot ist. Für Riad wird der Fall damit immer brenzliger. US-Präsident Donald Trump rechnet nicht mehr damit, dass der seit mehr als zwei Wochen verschwundene ... mehr

"Geheimdienstagenten" - Fall Khashoggi: Zeitung nennt angeblichen Hauptverdächtigen

Istanbul/Washington (dpa) - Nach der mutmaßlichen Ermordung des saudischen Regimekritikers Jamal Khashoggi in Istanbul lanciert die türkische Regierung weitere Indizien, die den Verdacht auf das direkte Umfeld des saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman lenken ... mehr

"Washington Post" veröffentlicht Jamal Khashoggis letzten Artikel

Der Journalist Jamal Khashoggi wurde mutmaßlich von einem Killerkommando im saudischen Konsulat ermordet. Nun veröffentlicht die "Washington Post" posthum seine letzte Kolumne. Die US-Zeitung "Washington Post" hat den mutmaßlich letzten Artikel des verschwundenen ... mehr

Fall Khashoggi: Die Spuren des Mordes führen zum saudischen Kronprinzen

Für US-Präsident Donald Trump muss die Schuld Saudi-Arabiens noch bewiesen werden – doch türkische Ermittler gehen im Fall Khashoggi in die Offensive. Teile der Untersuchung werden bekannt. Neun Stunden haben türkische Ermittler das saudische Konsulat in Istanbul ... mehr

Tagesanbruch vom 18.10.2018: Schritt für Schritt zum Brexit

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Wir Deutschen haben Grund zur Klage. Dieser Eindruck drängt sich auf, wenn ich mir aktuelle Umfragen ansehe: 82 Prozent der Wahlberechtigten ... mehr

Donald Trump und der Fall Jamal Khashoggi: Freifahrtschein aus dem Weißen Haus

Die Indizien im Fall Jamal Khashoggi belasten die Herrscher in Riad immer stärker. Doch Donald Trump will Saudi-Arabien gewähren lassen – weil er es für eine bestimmte Rolle in seinen Nahost-Plänen braucht. Donald Trump hat seinen alten Kniff herausgeholt, wie immer ... mehr

Saudi-Arabien unter Druck - Trump zu Fall Khashoggi: Antworten wohl bis Ende der Woche

Washington/Istanbul/Ankara/Riad (dpa) - US-Präsident Donald Trump rechnet bis zum Ende der Woche mit Antworten im Fall des in Istanbul verschwundenen saudischen Journalisten Jamal Khashoggi. Er wolle wissen, was mit Khashoggi passiert sei, sagte Trump am Mittwoch ... mehr

Zusammenhang mit Khashoggi? Saudi-Arabien soll 100 Mio an USA überwiesen haben

Saudi-Arabien hat auf der Höhe des Falles  Khashoggi   angeblich  100 Millionen Dollar an die USA überwiesen. Die Summe war bereits im Sommer zugesagt worden.  Die saudi-arabische Führung hat 100 Millionen Dollar ... mehr

Siemens-Chef unentschlossen über Teilnahme an Riad-Konferenz

Siemens-Chef Joe Kaeser hält sich die Teilnahme an einer Investmentkonferenz in der saudischen Hauptstadt Riad kommende Woche weiter offen. "Ich habe mich noch nicht entschieden, aber ich muss es bald tun", sagte er auf einer Konferenz des US-Wirtschaftsmagazins ... mehr

"Schuldig bis Unschuld bewiesen": Trump verteidigt Saudis im Fall Chaschukdschi

Was hat Saudi-Arabien mit dem Verschwinden von Dschamal Chaschukdschi zu tun? Die USA machen Druck – doch Trump fordert zugleich die Unschuldsvermutung für Riad. Der saudiarabische Kronprinz Mohammed bin Salman hat nach Angaben von US-Präsident Donald Trump ... mehr

Erdogan spekuliert über Gift - Fall Chaschukdschi: Pompeos Krisentreffen in Saudi-Arabien

Riad/Istanbul/Washington (dpa) - Nach dem Verschwinden des saudischen Journalisten Dschamal Chaschukdschi wächst international der Druck auf Saudi-Arabien, Licht in den mysteriösen Fall zu bringen. US-Außenminister Mike Pompeo kam in der saudischen Hauptstadt ... mehr

Fall Chaschukdschi: Erdogan spricht von "überstrichenen Spuren"

Was ist Dschamal Chaschukdschi zugestoßen? Türkische Ermittler sind im saudischen Konsulat in Istanbul angeblich auf ernste Spuren gestoßen. Staatschef Erdogan spricht von versuchter Vertuschung. Nach der Durchsuchung des saudi-arabischen Konsulats in Istanbul ... mehr

Fall Chaschukdschi: Gerard Butler sagt Reise nach Saudi-Arabien ab

Washington (dpa) - Nach dem mysteriösen Verschwinden des saudischen Journalisten Dschamal Chaschukdschi hat Hollywood-Star Gerard Butler (48, "300") eine geplante Reise in den Wüstenstaat abgesagt. "Es ist nicht die richtige Zeit, darin involviert zu werden ... mehr

Djamal Chaschukdschi: Saudi-Arabien könnte Tod des Journalisten einräumen

Saudi-Arabien erwägt Medienberichten zufolge, einen gewaltsamen Tod des verschwundenen Journalisten Djamal Chaschukdschi  einzuräumen. Die Verantwortung sollen Agenten haben. Nach dem Verschwinden des Journalisten Djamal Chaschukdschi soll das Königreich Saudi-Arabien ... mehr

Verschwundener Journalist Chaschukdschi: Ermittler sollen Konsulat durchsuchen

Er betrat das Konsulat und wurde nicht mehr gesehen: Seit fast zwei Wochen ist der Journalist Dschamal Chaschukdschi verschwunden. Nun wollen türkische und saudi-arabische Ermittler das Konsulat Saudi-Arabiens durchsuchen. Ein Team türkischer und saudi-arabischer ... mehr

Verschwundener Journalist - Fall Chaschukdschi: USA und Saudi-Arabien auf Konfrontation

Washington/Istanbul (dpa) - Im Streit um die mutmaßliche Ermordung des saudischen Journalisten Dschamal Chaschukdschi in Istanbul gehen die USA und Saudi-Arabien auf Konfrontationskurs. Die staatliche saudische Nachrichtenagentur Spa berichtete am Sonntag unter Berufung ... mehr

Verschwundener Journalist Chaschukdschi: Saudi-Arabien droht Trump mit Eskalation

Der Konflikt um den saudischen Regimkritiker Dschamal Chaschukdschi spitzt sich zu: Trump geht von einer Tötung des Journalisten aus und droht Saudi-Arabien. Das Königreich reagiert. Saudi-Arabien ist im Streit um die mutmaßliche Ermordung eines Journalisten auf offene ... mehr

Fall Chaschukdschi: Donald Trump droht Saudi-Arabien mit harter Strafe

Im Fall des verschwundenen saudischen Journalisten Chaschukdschi wächst der Druck auf Riad. Eine Smartuhr soll die Tötung des Regimekritikers aufgezeichnet haben. Im Fall des verschwundenen regierungskritischen Journalisten Dschamal Chaschukdschi sind weitere Details ... mehr

Türkischer Medienbericht: Apple-Uhr soll Ermordung Chaschukdschis aufgezeichnet haben

Istanbul/Riad/Washington (dpa) - Im Fall des verschwundenen regierungskritischen Journalisten Dschamal Chaschukdschi sind weitere Details wie aus einem Agentenroman aufgetaucht. Die regierungsnahe türkische Zeitung "Sabah" berichtete am Samstag, dass Chaschukdschi seine ... mehr

Im Konsulat ermordet?: Türkei soll Aufnahmen von Ermordung Chaschukdschis haben

Istanbul/Washington (dpa) - Im Fall des verschwundenen saudischen Journalisten Dschamal Chaschukdschi scheint ein Zeitungsbericht mit brisanten Schilderungen den Verdacht gegen die saudische Führung zu erhärten. Die "Washington Post" berichtete in der Nacht zu Freitag ... mehr

2:0-Sieg: Brasilien erkämpft sich Testspielsieg gegen Saudi-Arabien

Riad (dpa) - Rekord-Weltmeister Brasilien hat sich im Testspiel gegen Saudi-Arabien einen knappen Sieg erkämpft. Gut drei Monate nach dem Viertelfinal-Aus bei der WM in Belgien kam die Mannschaft um Fußball-Star Neymar in Riad zu einem 2:0 (1:0)-Sieg. Stürmer Gabriel ... mehr

Journalist: Türkei hat angeblich Aufnahmen von Ermordung Chaschukdschis

Das Verschwinden des Regimekritikers hat sich zur Staatsaffäre ausgewachsen. Eine Zeitung berichtet nun, dass der türkischen Regierung offenbar brisante Ton- und Videoaufnahmen vorliegen. Im Fall des verschwundenen Journalisten Dschamal Chaschukdschi scheint ... mehr

Testspiel - Weiter ohne Messi: Argentinien gewinnt gegen Irak mit 4:0

Dschidda (dpa) - Ohne seinen Superstar Lionel Messi hat der zweimalige Fußball-Weltmeister Argentinien ein Länderspiel gegen den Irak mit 4:0 (1:0) gewonnen. Die 1:0-Führung besorgte im saudi-arabischen Dschidda der 21 Jahre alte Stürmer Lautaro Martínez von Inter ... mehr

Verdacht gegen Riad - Trump: US-Ermittler unterstützen Suche nach Chaschukdschi

Washington (dpa) - US-Ermittler unterstützen die türkischen Behörden nach Angaben von US-Präsident Donald Trump dabei, das mysteriöse Verschwinden des saudischen Journalisten Dschamal Chaschukdschi aufzuklären. "Wir wollen herausfinden, was passiert ist", sagte Trump ... mehr

Regimekritischer Autor - Vermisster Journalist: Bericht lenkt Verdacht auf Saudis

Washington/Istanbul (dpa) - In der Affäre um den vermissten saudischen Journalisten Dschamal Chaschukdschi bringen Medienberichte die saudische Führung weiter unter Druck. Nach einem Artikel der "Washington Post" - für die Chaschukdschi als Gastautor tätig war - wurden ... mehr

Mutmaßlicher Mord an Kritiker: USA sollen von saudischen Plänen gewusst haben

Wollte Saudi-Arabien den in Istanbul vermissten Journalisten Chaschukdschi zum Schweigen bringen? Informationen eines US-Geheimdienstes legen das angeblich nahe.  In der Affäre um den regimekritischen Journalisten Dschamal Chaschukdschi bringt ein Artikel ... mehr

Verschwundener Journalist: Saudi-Arabien erlaubt Durchsuchung von Konsulat

Wo ist der regimekritische Journalist Chaschukdschi? Die Türkei wirft Saudi-Arabien vor, ihn im Konsulat in Istanbul ermordet zu haben. Saudi-Arabien widerspricht energisch. Der saudi-arabische Botschafter in den USA, Chalid bin Salman, hat Meldungen ... mehr

Verschwundener Journalist: Saudi-Arabien erlaubt Durchsuchung des Istanbuler Konsulats

Istanbul (dpa) - Die türkischen Behörden erhoffen sich von einer Durchsuchung des saudischen Konsulats in Istanbul neue Erkenntnisse über den seit einer Woche vermissten Journalisten Dschamal Chaschukdschi. "Die saudischen Behörden haben mitgeteilt ... mehr

Verschwundener Regimekritiker: Erdogan erhöht Druck – Trump ist besorgt

Verschleppt, getötet oder noch im Istanbuler Konsulat? Der saudi-arabische Journalist Chaschukdschi bleibt verschwunden. Türkische Medien berichten bereits über seine Ermordung. Und auch Donald Trump meldet sich zu Wort. Im Fall des in Istanbul verschwundenen ... mehr

Ausweitung der Ermittlungen - Fall Chaschukdschi: Türkei erhöht Druck gegen Saudi-Arabien

Istanbul (dpa) - Im Fall des in Istanbul verschwundenen und möglicherweise ermordeten saudi-arabischen Journalisten Dschamal Chaschukdschi erhöht die Türkei den Druck. Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche bestellte das Außenministerium in Ankara den Botschafter ... mehr

Ärger zwischen Ankara und Riad: Saudi-Arabien weist Berichte über Mord an Journalist zurück

Istanbul (dpa) - Im Fall eines in Istanbul verschwundenen und möglicherweise ermordeten saudischen Regimekritikers und Journalisten zeichnet sich ein diplomatischer Streit zwischen Riad und Ankara ab. Berichte unter anderem der "Washington Post", dass Dschamal ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10
11 12


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018