• Home
  • Themen
  • Stefan Effenberg


Stefan Effenberg

Stefan Effenberg

Effenberg: Welcher Trainer jetzt helfen würde

Schalke 04 steckt tief in der Krise. Die Niederlage gegen Düsseldorf war ein Offenbarungseid und zeigte: es muss dringend etwas passieren.

Hat nach Meinung von Stefan Effenberg (r.) keine Zukunft auf Schalke mehr: Domenico Tedesco.
Eine Kolumne von Stefan Effenberg

Die wichtigsten Fragen vor dem Duell des Jahres: Schlägt Bayern Liverpool? Scheiden alle deutschen Teams aus? Wie plant Klopp seine Zukunft? 

Stefan Effenberg würde in Liverpool auf James Rodriguez verzichten.
Eine Kolumne von Stefan Effenberg

Braucht der FC Schalke 04 mehr Fachkompetenz in der Führung? Stefan Effenberg kritisiert Manager Christian Heidel und nennt den großen Rivalen aus Dortmund als Beispiel, wie es besser geht.

Stefan Effenberg: Bei Eurosport-Show "Mann gegen Mann" kritisiert er Schalke-Manager Christian Heidel.

Nach dem Hummels-Patzer laufen die Diskussionen über die Bayern-Abwehr. Eine Änderung wäre sinnvoll, allerdings im Mittelfeld. 

Niko Kovac im Berliner Olympiastadion, wo der FC Bayern sich gegen Hertha durchgesetzt hat. Stefan Effenberg hat einen Rat für ihn.
Eine Kolumne von Stefan Effenberg

Seit Wochen ist der deutsche Rekordmeister in der Defensive überraschend verwundbar. Das liegt auch an Mats Hummels – und einigen falschen Entscheidungen.

Fassungslos: Mats Hummels ärgert sich über eine Schiedsrichter-Entscheidung beim Spiel gegen Leverkusen.
  • Luis Reiß
Von Luis Reiß

Die Entlassung von Stefan Krämer als Uerdingen-Trainer kam überraschend. Als Nachfolger wurden Namen wie Stefan Effenberg gehandelt. Geworden ist es aber ein anderer. 

Trainierte zuletzt den 1. FC Kaiserslautern: Norbert Meier.

Zeit für Veränderungen bei Claudia Effenberg. Das Model spazierte bis vor Kurzem mit kinnlangem Bob durch die Gegend. Das wurde der 53-Jährigen wohl zu langweilig. Die Folge: Schnipp, schnapp. 

Claudia Effenberg: Sie ließ sich die Haare so schneiden, wie vor zwölf Jahren.

Kehrt Stefan Effenberg als Trainer in den Profifußball zurück? Nach der Entlassung von Stefan Krämer bei Uerdingen soll der Ex-Bayern-Kapitän dort ein heißer Kandidat sein.

Stefan Effenberg (links) sitzt neben KFC-Geschäftsführer Nikolas Weinhart beim Spiel von Uerdingen gegen Würzburg.

Timo Werner ist eine der heiß diskutierten Personalien der Saison. In der Bundesliga galt neben den Bayern auch Dortmund als Abnehmer. Doch der BVB plant offenbar anderweitig.

Timo Werner: Wo spielt Leipzigs Nationalstürmer in der kommenden Saison? Dortmund wird es offenbar nicht sein.

Warum RB Leipzig ein Flop ist, Niko Kovac top – und Timo Werner besser zum BVB als zu Bayern passt. Hier sind meine Gewinner und Verlierer der Hinrunde. 

In Topform: Franck Ribéry hat zuletzt beim 3:0 in Frankfurt doppelt für den FC Bayern getroffen.
Eine Kolumne von Stefan Effenberg

Seit über 15 Jahren kümmert sich Stefan Effenberg gemeinsam mit seiner Frau Claudia um ihre Kinder Lucia und Thomas. Doch was kaum jemand weiß: Der Tiger hat noch weiteren Nachwuchs.  

Stefan Effenberg: Er hat bereits zwei Enkelkinder.

Kolumnen schreibt Stefan Effenberg bei t-online.de weiterhin. Zusätzlich unterstützt der Ex-Nationalspieler ab sofort auch eine Bank in Thüringen, wenn es um Fußball geht.

Neue Aufgabe: Stefan Effenberg berät ab sofort die VR Bank Bad Salzungen Schmalkalden bei ihren Fußball-Investments.
  • Florian Wichert
Von Florian Wichert

Die Sturm-Legende spricht über Bundesliga-Fußball mit 40, seine Pläne für das Karriereende, den Einfluss seines Vaters – und wie ihn ein Anruf von José Mourinho veränderte.

Claudio Pizarro: Auch mit 40 Jahren denkt er noch an eine Fortsetzung seiner Karriere bei Werder Bremen.
  • David Digili
Von David Digili

Claudia Effenberg hat schon viele Frisuren ausprobiert. Bei dem neuen Look der 53-Jährigen musste aber selbst mancher Fans sicher zweimal hinschauen. 

Claudia Effenberg: So sieht sie jetzt nicht mehr aus.

Sie sprechen von Frieden und säen Krieg. Sie predigen Reformen und kerkern Hunderte ein. Sie haben den Tod eines Journalisten zu verantworten und reden sich heraus. Heute könnten die saudischen Heuchler endgültig entlarvt werden.

Kronzprinz Bin Salman und US-Präsident Trump preisen einen gemeinsamen Waffendeal.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Die personelle Lage vor dem richtungsweisenden Champions-League-Spiel gegen Athen könnte beim FC Bayern München besser sein. Vor allem um David Alaba sorgen sich die Verantwortlichen.

Franck Ribéry (links) muss in Athen passen, David Alaba ist fraglich.

Die Wut-Pressekonferenz der Bayern-Bosse von Freitag erhitzt immer noch die Gemüter – dabei war sie gerechtfertigt und angebracht.

Stefan Effenberg und Hasan Salihamidzic 2009 bei einem gemeinsamen TV-Interview beim Champions-League-Spiel FC Bayern gegen Juventus Turin. Sie kennen sich aus ihrer aktiven Karriere und vielen gemeinsamen Jahren beim deutschen Rekordmeister.
Eine Kolumne von Stefan Effenberg

Präsident Hoeneß und Vorstandschef Rummenigge haben sich vehement gegen die Berichterstattung in diversen Medien gewehrt. Zu Unrecht. 

Uli Hoeneß ist nur selten bei einer Pressekonferenz dabei. Gemeinsam mit Vorstandschef Rummenigge und Sportdirektor Salihamidzic war er zuletzt bei der Vorstellung von Jupp Heynckes als Trainer 2017 auf dem Podium.
  • Florian Wichert
Ein Kommentar von Florian Wichert

Unbekannte haben am Sonntagvormittag für einen Schrecken bei den Gästen des "Doppelpasses" bei Sport 1 gesorgt, als sie die Runde stürmten. Was passiert ist und wie es weiterging.

Links oben sieht man die Geldscheine, die ins Studio flattern. Die Gäste sind überrascht.

Am Wochenende geht es für Schalke und Stuttgart um alles – und in Dortmund kämpft Götze um seine Zukunft. Zeit für eine erste Zwischenbilanz in der Liga. 

t-online.de-Kolumnist Stefan Effenberg. Im Hintergrund: Die Allianz Arena in München. Der FC Bayern ist einer der Schwerpunkte des Ex-Nationalspielers. 2001 führte er den Verein als Kapitän zum Sieg in der Champions League.
Eine Kolumne von Stefan Effenberg

Erst die Migration, jetzt Maaßen: CDU, CSU und SPD stürzen sich von einem Streit in den nächsten, jeder Anlass eskaliert sofort zur Koalitionskrise. Wie lange sollen wir das eigentlich noch mitmachen?

Angela Merkel, Horst Seehofer, Andrea Nahles
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Warum der DFB Jahre brauchen wird, um seine Probleme zu lösen, womit Löw überrascht hat – und warum ich am Samstag fast vom Sofa gefallen bin. l Eine Kolumne von Stefan Effenberg.

t-online.de-Kolumnist Stefan Effenberg. Im Hintergrund: Die Allianz Arena in München. Der FC Bayern ist einer der Schwerpunkte des Ex-Nationalspielers. 2001 führte er den Verein als Kapitän zum Sieg in der Champions League.
Eine Kolumne von Stefan Effenberg

Angela Merkels wichtigster Mann im Bundestag heißt Volker Kauder, seit Jahren organisiert er dort politische Mehrheiten für die Kanzlerin. Jetzt wird er von einem Rivalen herausgefordert.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU): Kraft und Autorität schwinden.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Worin nach der WM-Analyse die schwierigste Aufgabe für den Bundestrainer besteht und mit welchen vier Maßnahmen der Videobeweis gerettet werden kann.

t-online.de-Kolumnist Stefan Effenberg. Im Hintergrund: Die Allianz Arena in München. Der FC Bayern ist einer der Schwerpunkte des Ex-Nationalspielers. 2001 führte er den Verein als Kapitän zum Sieg in der Champions League.
Eine Kolumne von Stefan Effenberg

Nur noch sieben Monate sind es bis zum Brexit. Die britische Regierung gibt schon Notfallpläne heraus, falls die Verhandlungen scheitern. Doch die sind ebenfalls voller Lücken. Davon ist auch Deutschland betroffen.

Theresa May
Von Rüdiger Schmitz

Wissenschaftler haben der Wohnungspolitik des Bundes ein vernichtendes Zeugnis ausgestellt. Die Entwicklung hat sich über Jahre verschärft – und Union und SPD haben dabei zugesehen. Ein Armutszeugnis.

Neubaugebiet in Köln
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Es ist die größte Frage vor dem Saisonstart in der Bundesliga am kommenden Freitag: Gibt es den nächsten Bayern-Durchmarsch zum Titel oder wird es endlich wieder spannend?

Leon Goretzka (v.l.), Kingsley Coman und Thomas Müller taten sich schwer in der ersten Pokalrunde gegen Drochtersen/Assel. Zumindest ein Mutmacher für die Bundesliga-Konkurrenz?

Stefan Effenberg beklagte in seiner t-online.de-Kolumne die mangelnde Qualität der Bundesliga. Auch Ralf Rangnick sieht die Wettbewerbsfähigkeit deutscher Klubs gefährdet – und hat eine Lösung. 

Leitet seit 2012 die Geschicke von RB Leipzig: Ralf Rangnick.

10 Fragen und Antworten zur neuen Bundesliga-Saison. Warum die Liga nicht attraktiv, ein Rudy-Wechsel ein Fehler ist – und was der BVB dringend braucht.

Ex-Fußballspieler Stefan Effenberg: Wenn ein Spieler weg will, sollte man ihn gehen lassen.
Eine Kolumne von Stefan Effenberg

Angela Merkel empfängt heute Issoufou Mahamadou. Den Namen sollten Sie sich merken. Seine Regierung soll bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise eine große Rolle spielen.

Angela Merkel mit Issoufou Mahamadou
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Verwandte Themen


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website