Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Royal Baby 2: Lippenleser weiß, worüber Kate und William sprachen

"Denkst du, dass ihr kalt ist?"  

Lippenleser enthüllt: Darüber sprachen Kate und William vor der Klinik

03.05.2015, 15:49 Uhr | t-online.de

Royal Baby 2: Lippenleser weiß, worüber Kate und William sprachen. Kate und William unterhielten sich am Samstagabend vor der Klinik. (Quelle: WENN)

Kate und William unterhielten sich am Samstagabend vor der Klinik. (Quelle: WENN)

Es war eine bewegende Szene, als Herzogin Kate (33) und Prinz William (32) am Samstagabend vor das Krankenhaus traten, um der Welt ihre kleine Prinzessin zu zeigen. Jetzt hat der britische "Telegraph" enthüllt, worüber sich das königliche Paar in diesen Minuten unterhalten hat. Was ein professioneller Lippenleser für die Zeitung herausgefunden hat, beweist: Kate und William sind sehr fürsorgliche Eltern, wobei William etwas cooler zu sein scheint. Wer das Baby schon besucht hat und was Prinz Harry von seiner Nichte hält, erfahren Sie hier.

Als die beiden die Treppe des Lindo Wings - dem Eingang des Krankenhauses - herab schritten, fragte William seine Frau: "Möchtest du nach unten gehen? Sei vorsichtig!" Kate wiederum zeigte sich von der Masse der Fans und Journalisten beeindruckt. Sie sagte: "Das ist ja schön. So viele Leute da draußen, schau mal da ganz oben!"

"Sie ist schnell eingeschlafen"

William wiederum bat sie, doch in die Menge zu winken und ihre Tochter in alle Richtungen zu präsentieren. Die frischgebackene Mama wiederum blickte zwischendurch fürsorglich auf ihre Tochter und stellte fest: "Sie ist schnell eingeschlafen." Dennoch sorgte sie sich um das Neugeborene: "Denkst du, dass ihr kalt ist?", fragte sie William, woraufhin dieser beruhigend äußerte: "Nein, sie ist in Ordnung, es geht ihr gut."

"Wir bringen sie wieder rein"

Dennoch wollte Kate das Baby nicht zu lange der kühlen Frühlingsluft aussetzen. "Komm, wir bringen sie wieder rein", forderte sie ihren Ehemann auf, und tatsächlich verschwand das Trio daraufhin wieder in den Privaträumen des Lindo Wings, um wenige Minuten später mit dem Auto in den Kensington Palast zurück zu kehren.

Keine Interviews - und noch kein Name

Vor rund 21 Monaten - nach der Geburt von Prinz George - hatten Kate und William vor dem Krankenhaus Presse-Interviews gegeben. Allerdings hatte das Paar damals die Nacht nach der Entbindung noch im Krankenhaus verbracht.

Wie die kleine Schwester von Prinz George heißen wird, gaben die Royals noch nicht preis. Das Rätselraten um den Namen befeuert damit die Angebote der britischen Wettbüros. Die wettfreudigen Briten haben Charlotte und Alice zu Namensfavoriten für die kleine Prinzessin gemacht. Beim Wettanbieter William Hill folgten am Samstagmorgen die Namen Elizabeth, Olivia und Victoria. Die Kleine könnte aber natürlich auch den Namen ihrer bereits verstorbenen Großmutter Diana tragen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
Anzeige
Sichern Sie sich 40% Rabatt auf den nächsten Möbeleinkauf
bei der Jubiläumsaktion auf XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal