Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Das ist Deutschlands neues Lieblings-SUV

Zulassungs-Charts vom Juli  

Das ist Deutschlands neues Lieblings-SUV

07.08.2018, 12:07 Uhr | mab, t-online.de

Das ist Deutschlands neues Lieblings-SUV. Neue Nummer eins: Dieses Modell verdrängt den Ford Kuga von der Spitze der SUV-Charts. (Quelle: Hersteller)

Neue Nummer eins: Dieses Modell verdrängt den Ford Kuga von der Spitze der SUV-Charts. (Quelle: Hersteller)

Drei deutsche Marken fahren tief ins Minus, andere legen satte Zuwächse hin. Und die SUV-Charts haben eine neue Nummer eins. Das sind die Zulassungszahlen vom Juli.

Heißer Juli auch auf dem Automarkt: Die Absätze sind wie die Temperaturen gestiegen. Sie legten teils um mehr als zwei Drittel (Seat, 72,6 Prozent) zu. Selbst die Luxusmarke Porsche kann ihre Zulassungen um mehr als die Hälfte (56 Prozent) steigern. Drei deutsche Hersteller haben jedoch nichts von der guten Stimmung. Allerdings sind sie bei Weitem nicht die größten Verlierer des Monats.

317.848 Autos wurden im Juli neu zugelassen – das sind 12,3 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Der Diesel-Anteil unter den neu zugelassenen Autos ging im Vergleich um 10,5 Prozent zurück. Er lag im Juli 2018 bei 32,3 Prozent.

Das sind die Gewinner im Juli

Deutsche Marken schafften teils satte Zuwächse: Porsche um 56 Prozent, Smart um 53 Prozent und VW um 34,2 Prozent. Audi legte um 26,9 Prozent zu, Ford immerhin um 3,5 Prozent. Erfolgreichste Importmarken im Juli waren Seat (+72,6 Prozent), Subaru (+56,5 Prozent) und Volvo (+43,6 Prozent).

Die Verlierer des Monats

Deutlich nach unten zeigt die Kurve von Mercedes (-15,5 Prozent), BMW (-14,8 Prozent) und Opel (-10,4 Prozent). Auch Mini verfehlt die Zulassungszahlen vom Vorjahres-Juli, allerdings nur um 4,9 Prozent. Das größte Minus legten Land Rover (-51,8 Prozent) und Tesla (-47,2 Prozent) hin. Auch Alfa Romeo (-33,7 Prozent) und Nissan (-26,4 Prozent) werden den Juli schnell vergessen wollen.

Die beliebtesten Segmente

Die SUV-Erfolgsgeschichte geht weiter: Nach der Kompaktklasse (21,2 Prozent) sind SUV (18,1 Prozent) das beliebteste Segment der Deutschen, gefolgt von Kleinwagen (14 Prozent) und Mittelklasse (11,9 Prozent).

Das neue Lieblings-SUV der Deutschen

Erstmals Platz 1 im SUV-Ranking: der VW T-Roc. Er hat den Ford Kuga vom Thron gestoßen. 4.423 Neuzulassungen machen den VW im Juli zum beliebtesten SUV. In der oberen Mittelklasse löste der neue Audi A6 mit 4.907 Neuzulassungen den BMW 5er als Nummer eins ab. Und bei den Minis überholte der VW Up mit 3.287 Zulassungen den Fiat 500.

Neben dem Up besetzte VW gleich sechs weitere Spitzenplätze: Polo, Golf, Passat, Tiguan, Touran und den T6 lagen in ihren Klassen ganz vorn. Beliebtester Sportwagen war der Porsche 911, in der Luxusklasse entschieden sich die meisten Kunden für eine Mercedes S-Klasse.

Verwendete Quellen:
  • Kraftfahrt-Bundesamt

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
49,95 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone
zum Angebot von der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018