HomeWirtschaft & FinanzenImmobilien & Wohnen

Möbelpflege: Verschüttetes Wasser direkt von Holzmöbeln aufwischen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKarl Lauterbach: "Sind im Krieg mit Putin"Symbolbild für einen TextLotto: Das sind die Gewinnzahlen
2. Liga: Rangelei auf St. Pauli
Symbolbild für einen TextSchwerverletzter nach MassenkarambolageSymbolbild für einen TextFC Bayern: Zwei Stars Corona-positivSymbolbild für einen TextNord Stream 2: Kein Gasaustritt mehrSymbolbild für einen TextDortmund verliert Krimi in KölnSymbolbild für einen TextMann fährt mit 3,8 Promille gegen BaumSymbolbild für einen TextSargträger der Queen stirbt mit 18 JahrenSymbolbild für einen TextCarmen Geiss hat die Haare kurzSymbolbild für einen TextUkrainerin vor Augen ihrer Kinder getötetSymbolbild für einen Watson TeaserRed-Bull-Boss soll schwer erkrankt seinSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Verschüttetes Wasser direkt von Holzmöbeln aufwischen

Von dpa
Aktualisiert am 23.03.2020Lesedauer: 1 Min.
Zum Putzen keinen richtig nassen Lappen nehmen, sondern ein Tuch nur leicht befeuchten.
Zum Putzen keinen richtig nassen Lappen nehmen, sondern ein Tuch nur leicht befeuchten. Man spricht hier von nebelfeucht. (Quelle: picture alliance / dpa-tmn./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Herford (dpa/tmn) - Etwas verschüttetes Wasser - was soll das denn meinen Möbeln tun? Viel, wenn die Pfütze länger auf Holz einwirkt.

Die Holzfasern quellen dann unter Umständen auf. Oder es bilden sich Wasserflecken, da Holz nach Angaben der Initiative Pro Massivholz ähnlich wie ein Schwamm Feuchtigkeit aufsaugt. Zwar gebe es bei trockener Umgebungsluft das zellgebundene Wasser auch wieder ab, aber bei zu viel Feuchtigkeit könnten vorher Verformungen auftreten.

Daher gilt auch der Tipp: Zum Putzen keinen richtig nassen Lappen nehmen, sondern ein Tuch nur leicht befeuchten. Man spricht hier von nebelfeucht.

So wird ein Lappen ausreichend nebelfeucht, aber eben nicht nass: Den Lappen in Wasser tauchen, gut auswringen und in einen zweiten, trockenen Lappen legen. Dann beide zusammen ein- und wieder ausrollen - dadurch erhält man sogar zwei nebelfeuchte Textilien. Die Alternative ist das leichte Einsprühen der Lappen mit dem Wassernebel aus einer Spritzflasche.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Wann Haustierhaltung in der Wohnung verboten ist
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff
Herford
Eigentum


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website