• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Immobilien & Wohnen
  • Mieter
  • Eltern in der Pflicht: Bei KinderlĂ€rm nach 22 Uhr Ruhezeiten beachten


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextItalienischer MultimilliardĂ€r ist totSymbolbild fĂŒr einen TextMacrons mit spontanem BergspaziergangSymbolbild fĂŒr einen TextZu Guttenberg nimmt RTL-Job anSymbolbild fĂŒr einen TextBericht: USA liefern RaketenabwehrsystemSymbolbild fĂŒr einen TextCathy Hummels befeuert GerĂŒchteSymbolbild fĂŒr einen TextManchester United will Bayern-Star Symbolbild fĂŒr einen TextSo viele Kirchenaustritte wie nie zuvorSymbolbild fĂŒr einen TextMercedes: Ende fĂŒr beliebtes ModellSymbolbild fĂŒr einen TextThorsten Legat verliert HodenSymbolbild fĂŒr ein VideoKaribikinsel droht zu verschwindenSymbolbild fĂŒr einen TextNeukölln: MassenschlĂ€gerei in FreibadSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserMario GĂłmez verrĂ€t Details zu neuem JobSymbolbild fĂŒr einen TextJetzt testen: Was fĂŒr ein Herrscher sind Sie?

Bei KinderlÀrm nach 22 Uhr Ruhezeiten beachten

Von dpa
Aktualisiert am 26.09.2019Lesedauer: 1 Min.
Ob ein Kind lÀrmt oder schreit, lÀsst sich oft nur schwer kontrollieren.
Ob ein Kind lĂ€rmt oder schreit, lĂ€sst sich oft nur schwer kontrollieren. Eltern mĂŒssen aber zumindest versuchen, fĂŒr Ruhe zu sorgen. Das gilt vor allem in den Nachtruhezeiten. (Quelle: Karl-Josef Hildenbrand./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

MĂŒnchen (dpa/tmn) - Kinder machen LĂ€rm, manchmal auch noch zu nachtschlafender Stunde. Einfach schreien und herumpoltern lassen dĂŒrfen Eltern den Nachwuchs nicht. Sie mĂŒssen versuchen, in den Ruhezeiten - etwa nach 22 Uhr - fĂŒr Ruhe zu sorgen.

Auf diesen Umstand weist der Verband bayerischer Wohnungsunterunternehmen hin. Gerade kleinere Kinder lassen sich aber nicht immer beruhigen, und Nachtruhezeiten kĂŒmmern sie nicht. Hier zĂ€hlt jedoch das BemĂŒhen: Geht aus einem LĂ€rmprotokoll hervor, dass Eltern versucht haben, fĂŒr Ruhe zu sorgen, dĂŒrfe das Protokoll kein Grund fĂŒr eine Mahnung oder spĂ€tere KĂŒndigung sein. Das erlĂ€utert der Verband unter Verweis auf ein Ă€lteres Urteil des Amtsgerichts Hamburg-Harburg (Az.: 641 C 262/09).

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Diese Fragen mĂŒssen Mieter bei der Wohnungssuche nicht beantworten
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff
Eigentum
Bausparvertrag kĂŒndigenEigenkapital beim HauskaufErbpachtgrundstĂŒckGemeinsamer KreditGrundbuch einsehenGrundbucheintrag KostenTeilverkaufTiny HouseUnbedenklichkeitsbescheinigung


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website