Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben >

Lichterketten enthalten zu viele Weichmacher

Umweltschützer warnen  

Lichterketten enthalten zu viele Weichmacher

19.11.2019, 17:17 Uhr | dpa

Lichterketten enthalten zu viele Weichmacher. Ein mit einer Lichterkette beleuchteter Baum: Drei von vier Lichterketten enthalten Schadstoffe in erheblichen Konzentrationen. (Quelle: dpa/Daniel Bockwoldt)

Ein mit einer Lichterkette beleuchteter Baum: Drei von vier Lichterketten enthalten Schadstoffe in erheblichen Konzentrationen. (Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa)

Zur Advents- und Weihnachtszeit sind strahlende Lichterketten allgegenwärtig. Doch mehr als die Hälfte dieser Produkte enthalten sogenannte Weichmacher, die unsere Gesundheit erheblich schädigen können.

Bei einem Test von Weihnachtsbeleuchtung sind laut dem Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) Grenzwertüberschreitungen bei bedenklichen Weichmachern festgestellt worden.

Mehr als die Hälfte zu hohe Schadstoffwerte

"In drei von vier Lichterketten konnten die Schadstoffe in erheblichen Konzentrationen von bis zu 27 Prozent nachgewiesen werden", teilte der BUND mit. Ein Labor habe die vier bei Online-Händlern gekauften Produkte im Herbst auf Phthalate und Chlorparaffine getestet. Die Grenzwertüberschreitungen seien Verstöße gegen geltendes Recht.

Der BUND forderte die betroffenen Hersteller auf, die Produkte vom Markt zu nehmen. Die Ergebnisse seien an Behörden übermittelt worden. Die Funde wertet die Organisation als Zeichen, dass die Hersteller ihre Lieferkette "nicht im Griff" hätten.

Warum sind Weichmacher so schädlich?

Weichmacher dünsten nach BUND-Angaben mit der Zeit aus Produkten aus, binden sich an Hausstaub und können so eingeatmet werden. Sie ähnelten körpereigenen Hormonen und seien in Studien mit mehreren Erkrankungen und Störungen in Verbindung gebracht worden, darunter Brustkrebs. Auch die Umwelt werde belastet.
 

 

Verbrauchern rät der BUND, stark riechende Plastikprodukte zum Händler zurückzubringen und Produkte aus weichem PVC oder Billigartikel aus dunklem Hartplastik zu meiden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben

shopping-portal