• Home
  • Gesundheit
  • Kinderkrankheiten können auch fĂŒr Ă€ltere Menschen gefĂ€hrlich werden


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextUrlaubsflieger von Kampfjets abgefangenSymbolbild fĂŒr einen TextAnja Reschke bekommt ARD-ShowSymbolbild fĂŒr ein VideoLuxus-Wolkenkratzer brennt in MoskauSymbolbild fĂŒr einen TextBaustart bei erstem LNG-TerminalSymbolbild fĂŒr einen TextPassagierjet fliegt mit Loch im RumpfSymbolbild fĂŒr einen TextFußball-Kommentator feiert ComebackSymbolbild fĂŒr einen TextBekannter Pralinenhersteller ist pleiteSymbolbild fĂŒr ein VideoZoff um italienische StrĂ€ndeSymbolbild fĂŒr einen TextUlla Kock am Brink hat abgenommenSymbolbild fĂŒr einen TextCarmen Geiss wurde beraubtSymbolbild fĂŒr einen TextSparkasse warnt vor BetrugsanrufenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserSarah Engels bangt um ihren EhemannSymbolbild fĂŒr einen TextSo beugen Sie Geheimratsecken vor

Kinderkrankheiten sind fĂŒr Ă€ltere Menschen gefĂ€hrlich

akl

Aktualisiert am 02.11.2012Lesedauer: 2 Min.
Keuchhusten, Mumps & Co.: Kinderkrankheiten können auch Senioren treffen.
Keuchhusten, Mumps & Co.: Kinderkrankheiten können auch Senioren treffen. (Quelle: /Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Keuchhusten

Kinderkrankheiten sind hoch ansteckend

Kinderkrankheiten sind hoch ansteckende Erkrankungen, die in den meisten FĂ€llen ĂŒber eine Tröpfcheninfektion weitergegeben werden. Das ist der Grund, warum sich Keuchhusten, Mumps & Co. im Kindergarten oder an Schulen schnell ausbreiten. Wer einen ausreichenden Impfschutz hat oder bereits im Kindesalter erkrankt ist, ist gut geschĂŒtzt. Andernfalls können viele dieser Erkrankungen im höheren Alter zu Problemen fĂŒhren.

Impfen gegen Masern ist wichtig

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts gehören Masern zu den ansteckendsten Krankheiten. Als typische Symptome gelten Fieber, Husten und Schnupfen. UngefĂ€hr am dritten Tag entstehen die typischen, brĂ€unlich-roten Hautflecken. In schlimmen FĂ€llen weiten sich die Masern zu einer Superinfektion aus, die zu Bewusstseinsstörungen bis hin zum Koma fĂŒhren kann.

Die StÀndige Impfkommission (STIKO) empfiehlt Erwachsenen, Impfungen gegen Keuchhusten und Polio auffrischen zu lassen. Zudem sollten nach 1970 geborene Erwachsene dann eine einmalige Masern-Impfung, vorzugsweise mit einem Masern-Mumps-Röteln-Impfstoff, erhalten, wenn sie in der Kindheit nicht oder nur einmal gegen Masern geimpft wurden. Das gilt auch dann, wenn der Impfstatus unbekannt ist.

Keuchhusten oft nicht erkannt

Keuchhusten wird durch das Bakterium Bordetella pertussis ausgelöst. Da die Krankheit bei Erwachsenen ganz andere Symptome zeigt als bei Kindern, wird sie oft nicht erkannt. WĂ€hrend Kinder mit starkem Husten, Atemnot und Keuchen zu kĂ€mpfen haben, leiden Erwachsene meist unter trockenem, hartnĂ€ckigem Husten. Weitere Symptome fehlen in vielen FĂ€llen. Zu den möglichen Komplikationen gehören ebenso LungenentzĂŒndungen wie Rippen- und LeistenbrĂŒche, die durch den starken Husten verursacht werden. Wer unter starkem Husten leidet, sollte die Ursache besser von einem Arzt abklĂ€ren lassen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Die Lage in Deutschland ist ein Skandal
Obdachloser in DĂŒsseldorf: Immer mehr Menschen leben in Armut.


LungenentzĂŒndung durch Windpocken

Auch Windpocken können Erwachsenen gefĂ€hrlich werden. Mögliche Komplikationen sind LungenentzĂŒndungen und chronische Nervenschmerzen. Im schlimmsten Fall können die Betroffenen an der Erkrankung sogar sterben. Eine Ansteckungsgefahr besteht fĂŒr Erwachsene, die als Kind keine Windpocken hatten. Das TĂŒckische an Windpocken: Jeder, der einmal die Windpocken hatte, trĂ€gt den Erreger ein Leben lang im Körper. Jahrzehnte spĂ€ter kann dieser durch ein geschwĂ€chtes Immunsystem wieder aktiv werden und beispielsweise GĂŒrtelrose auslösen.

HodenentzĂŒndung durch Mumps

Mumps ist eine ansteckende Viruserkrankung, bei der sich die SpeicheldrĂŒsen entzĂŒnden und anschwellen. Betroffene haben starke Schmerzen beim Kauen und Schlucken. Mumps beginnt meist mit Frösteln, Unwohlsein, Appetitlosigkeit, Kopfschmerzen und Fieber. Anschließend schwellen die SpeicheldrĂŒsen an. Bei Ă€lteren Menschen breitet sich die EntzĂŒndung hĂ€ufig aus. Hoden-, Eierstock- und BauchspeicheldrĂŒsenentzĂŒndungen sind dann mögliche Folgen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Von Lydia Klöckner
Von Wiebke Posmyk
FieberHustenKinderkrankheitenRKI







t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website