Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeGesundheitKrankheiten & SymptomeHautkrankheiten

Steißbeinfistel: Können Hausmittel helfen?


Helfen bei einer Steißbeinfistel Hausmittel?

Von Geraldine Nagel

11.10.2022Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Wer eine akute Steißbeinfistel hat, hofft manchmal, dass diese allein mit Hausmitteln weggeht.
Wer eine akute Steißbeinfistel hat, hofft manchmal, dass diese allein mit Hausmitteln weggeht. (Quelle: Henadzi Pechan/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoFrost und Schnee am WochenendeSymbolbild für ein VideoUkraine findet atomwaffenfähige RaketeSymbolbild für einen TextGirokarte: Funktion wird abgeschafftSymbolbild für einen TextBericht: Bund untersagt hohe StrompreiseSymbolbild für einen TextBiathlon: DSV-Star stürmt aufs PodestSymbolbild für einen Text43-Jähriger ersticht TankstellenpächterSymbolbild für einen TextKlopapier wird immer teurerSymbolbild für einen TextSilbereisen-Show schlecht wie nieSymbolbild für einen TextOffiziell: VfB hat neuen SportdirektorSymbolbild für einen TextFan stirbt bei Konzert der Kelly FamilySymbolbild für einen TextICE-Chaos von Berlin nach HamburgSymbolbild für einen Watson TeaserPutin-Söldner zeigen HinrichtungsvideosSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Bei einer akuten Steißbeinfistel treten durch den vorhandenen Abszess oft starke Schmerzen auf. Können Hausmittel zur Heilung beitragen?

Eine akute Steißbeinfistel (auch Pilonidalsinus oder Sinus pilonidalis genannt) ist eine Entzündung am oberen Ende der Gesäßfalte, bei der sich eine Eiteransammlung (Abszess) gebildet hat. Manche Betroffene versuchen, diesen Abszess selbst zu behandeln.

  • Steißbeinfistel: Alles Wichtige zu Ursachen und Symptomen

In der Hoffnung, dass die Entzündung so ausheilt, kommen dann etwa warme Wickel, Zugsalbe oder andere Hausmittel zum Einsatz. Diese haben meist den Zweck, den Abszess reifen zu lassen, sodass dieser sich öffnet und der Eiter abfließt.

Im ersten Moment bessern sich die Beschwerden bei einer akuten Steißbeinfistel möglicherweise tatsächlich, sobald der Abszess offen und der Eiter herausgeflossen ist. Denn dann lässt der Druck im Gewebe nach und die Schmerzen verringern sich vorübergehend.

Selbsthandlung kann Situation verschlimmern

Allerdings wird die Steißbeinfistel durch solche Hausmittel nicht wirklich weggehen. Aufgrund ihrer Beschaffenheit kann sie nicht von selbst heilen: Eine Steißbeinfistel geht immer mit Fistelgängen einher. Die schlauchförmigen Verbindungen sind innen mit Haut ausgekleidet – deshalb können sie sich nicht von allein schließen und abheilen. Betroffene müssen daher damit rechnen, dass sich früher oder später erneut Beschwerden einstellen.

Zudem kann sich die Steißbeinfistel durch solche Heilungsversuche allein mit Hausmitteln auch verschlimmern. Etwa dann, wenn sich der Eiter nicht komplett entleert oder sich der Hautbereich durch den eröffneten Abszess infiziert und entzündet. Das kann das Ausmaß der Steißbeinfistel vergrößern und die eigentlich nötige fachgerechte Behandlung erschweren.

Keine Zeit mit Selbstversuchen verlieren

Anstatt bei Anzeichen einer akuten Steißbeinfistel Zeit mit einer Selbstbehandlung zu verlieren, ist es deshalb ratsamer, rasch ärztlich Hilfe zu suchen. Bislang ist die einzig mögliche Methode, um eine Steißbeinfistel dauerhaft loszuwerden, ein operativer Eingriff.

Gut zu wissen

Im Unterschied zur akuten oder chronischen Steißbeinfistel muss eine Steißbeinfistel im Anfangsstadium (sogenannte asymptomatische oder blande Steißbeinfistel) in der Regel nicht behandelt werden. Sofern sie den Betroffenen bereits bekannt ist, genügt es, auf ausreichende Hygiene in Form von regelmäßigem Duschen oder Baden zu achten und die blande Steißbeinfistel im Auge zu behalten. Auch eine vorbeugende Behandlung mit desinfizierenden Salben oder etwaigen Hausmitteln ist unnötig.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • "Anorektale Abszesse und Fisteln". Online-Informationen von e.Medpedia: www.springermedizin.de/emedpedia (Stand: 28.1.2022)
  • Herrod, P. J., et al.: "Dressings and topical agents for the management of open wounds after surgical treatment for sacrococcygeal pilonidal sinus". Cochrane Database of Systematic Reviews, Iss. 5, Art. No. CD013439 (2022)
  • "Sinus pilonidalis". Online-Informationen von Amboss: www.amboss.com (Stand: 19.1.2022)
  • Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Koloproktologie: "Sinus pilonidalis" (PDF). AWMF-Leitlinien-Register Nr. 081/009 (Stand: 2020)
  • "Sinus pilonidalis (Pilonidalzyste)". Online-Informationen von Deximed: deximed.de (Stand: 18.8.2020)
  • Mölle, B., et al.: "Chirurgische Proktologie". Springer, Berlin 2018
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Hausmittel

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website