• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Erk√§ltungskrankheiten
  • Erk√§ltung: Sport machen trotz Infekt?


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

F√ľr diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgf√§ltig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Die wichtigsten Fragen rund um Erkältung und Grippe

afp, ug

Aktualisiert am 08.02.2018Lesedauer: 3 Min.
Kranke Frau
Schnupfen, Husten, Heiserkeit: Wie ansteckend ist eine Erkältung? (Quelle: Schnupfen, Husten, Heiserkeit/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f√ľr einen TextGr√∂√üter Vermieter drosselt HeizungenSymbolbild f√ľr einen TextViele Promis bei Lindner-HochzeitSymbolbild f√ľr einen TextSalihamidzic verhandelt wohl mit JuveSymbolbild f√ľr einen TextRadstar: Tour-Aus wegen WirbelbruchSymbolbild f√ľr einen TextMonatlicher Gasabschlag: So stark steigt erSymbolbild f√ľr einen TextGruppe pr√ľgelt auf lesbische Frauen einSymbolbild f√ľr ein VideoBlitz schl√§gt in fahrendes Auto einSymbolbild f√ľr einen TextAmazon ruft Eisw√ľrfel zur√ľckSymbolbild f√ľr einen Text15-J√§hriger folterte ProstituierteSymbolbild f√ľr einen TextMilliard√§r ist gr√∂√üter Lufthansa-Aktion√§rSymbolbild f√ľr einen TextGiffey-Trickser von Gazprom-Tochter bezahltSymbolbild f√ľr einen Watson TeaserCathy Hummels zeigt sich "sehr getroffen"Symbolbild f√ľr einen TextFesselndstes Strategiespiel des Jahres

Schnupfen, Husten, Heiserkeit ‚Äď fast jeden erwischt mal eine Erk√§ltung. Doch soll man wegen ein bisschen Halskratzen oder verschnupfter Nase gleich die Laufrunden oder den Gang ins Fitness-Studio sein lassen? Ist K√ľssen wegen der Ansteckungsgefahr jetzt tabu? Und kann man mit Vitamin C einem Infekt vorbeugen?

Mit Beginn der Erk√§ltungssaison kursieren viele Irrt√ľmer √ľber Schnupfen und Halsschmerzen. Wir sagen Ihnen, was wirklich gegen Erk√§ltungen hilft und welche landl√§ufigen Meinungen ins Reich der Mythen geh√∂ren.

Schadet ein bisschen Sport tatsächlich nie?

Auch wenn Bewegung normalerweise gesund ist, schadet Sport bei einem Infekt. Denn das Immunsystem ist bereits durch die Erk√§ltung geschw√§cht. Gr√∂√üere Anstrengungen belasten die K√∂rperabwehr und aus einem harmlosen Infekt kann eine Angina, Bronchitis oder auch eine Herzmuskelentz√ľndung werden. Deshalb gilt: Sich ausruhen und bei Fieber das Bett h√ľten. Steigern Sie nach einem Infekt ihr Training nur langsam.

Bei einem leichten Infekt kann aber Bewegung sogar gut tun, erkl√§rt Hans Michael M√ľhlenfeld vom Haus√§rzteverband. "Wenn der K√∂rper gefordert ist, √ľberwindet er Infekte manchmal leichter." √úbertreiben darf man es aber nicht, um den K√∂rper nicht zu √ľberfordern. Schlie√ülich braucht er auch Kraft, um den Infekt abzuwehren. Kommt zur laufenden Nase oder dem kratzenden Hals Fieber hinzu, ist Bettruhe angesagt. "In dem Fall ist Sport absolut kontraproduktiv", betont M√ľhlenfeld.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Worauf Deutschland laut Habeck "problemlos" verzichten kann
Robert Habeck: Der Wirtschaftsminister sieht die Gasversorgung unter Druck und fordert zum Sparen auf.


Darf ich meinen Partner k√ľssen?

Erk√§ltungsviren lauern √ľberall. An Haltegriffen in Bus oder Stra√üenbahn, auf T√ľrgriffen oder der Hand ihres Gespr√§chspartners. H√§ndewaschen ist die beste Hygienema√ünahme. Ein hundertprozentiger Schutz ist fast unm√∂glich. Und sich vom verschnupften Partner fernzuhalten, ist Unsinn. Der US-Schnupfenforscher Eliot Dick fand heraus, dass eine √úbertragung von Erk√§ltungsviren durch K√ľssen √§u√üert selten vorkommt.

Der Schnupfenexperte vermutet, dass die Viren durch den Speichel in den Magen transportiert und dort durch die S√§ure abgebaut werden. Daf√ľr st√§rkt das K√ľssen das Immunsystem. Auch ein Treffen mit Freunden bringt mehr Vor- als Nachteile. Wer Spa√ü am Leben hat, st√§rkt die k√∂rperliche Abwehr und ist bestens gegen Erk√§ltungen gefeit.

Kann ich einer Erkältung vorbeugen?

Nicht die kalte Luft drau√üen, sondern die Heizungsluft drinnen z√§hlt zu den gr√∂√üten Erk√§ltungsfallen. Die Schleimh√§ute trocknen aus und k√∂nnen Viren nicht mehr richtig abwehren. Drehen Sie daher die Heizung, vor allem nachts, nicht zu hoch. 18 Grad reichen v√∂llig aus. Viel frische Luft und ausreichend Fl√ľssigkeit halten die Schleimh√§ute intakt. Eine gesunde Ern√§hrung mit viel Frischkost st√§rkt das Immunsystem.

Vorsicht vor Di√§ten: Wer jetzt abnimmt, schw√§cht sein Immunsystem und wird f√ľr Viren anf√§lliger. Neben regelm√§√üigen Saunag√§ngen ist zur Vorbeuge auch Ausdauersport wie Laufen, Radeln oder auch schnelles Gehen an der frischen Luft empfehlenswert. Meiden Sie au√üerdem Stress, Partyn√§chte, Alkohol und besonders das Rauchen. Es ist der ideale Komplize von Erk√§ltungsviren.

Sch√ľtzen Vitamin C und Echinacea vor einer Erk√§ltung?

Um Erk√§ltungen vorzubeugen, greifen viele Menschen zu Vitamin C oder Echinacea-Pr√§paraten. Lange Zeit galten beide Mittel als gute Vorbeugung gegen die Erk√§ltung. Doch neue Studien belegen, dass weder Vitamin C noch Echinacea die Virenerkrankung verhindern k√∂nnen. Dagegen haben sich regelm√§√üige Nasensp√ľlungen mit Salzwasser zur Vorbeugung bew√§hrt. Die fertige Mischungen gibt es in der Apotheke, aber man kann sie auch selbst herstellen (ein Teel√∂ffel Salz auf einen Liter Wasser).

Wie unterscheide ich eine Erkältung von einer Grippe?

"Mich hat die Grippe erwischt", sagt so mancher, wenn der Hals kratzt und der Kopf brummt. Ohne Frage ist eine Erkältung unangenehm. Allerdings darf sie nicht mit der echten Virusgrippe (Influenza) verwechselt werden. Die gefährliche Krankheit geht immer mit hohem Fieber und Kopf- und Gliederschmerzen einher und dauert manchmal Wochen.

In Deutschland sterben in jedem Winter mehrere tausend Menschen an der Grippe. Meist sind es alte oder immungeschw√§chte Menschen. Den besten Schutz vor der Influenza bietet eine rechtzeitige Grippeimpfung. Im Oktober und November ist die beste Zeit daf√ľr ‚Äď allerdings d√ľrfen Sie bei der Impfung nicht erk√§ltet sein.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte √Ąrzte. Die Inhalte von t-online k√∂nnen und d√ľrfen nicht verwendet werden, um eigenst√§ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
FieberHalsschmerzenHusten

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website