Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeGesundheitKrankheiten & Symptome

Symptome bei Lymphdrüsenkrebs: 10.000 Deutsche erkranken jährlich


Krebs im Hals - Schluckbeschwerden sind häufiges Warnsignal

jlu

23.08.2010Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Krebs: Symptome für Kehlkopfkrebs, Lymphdrüsenkrebs, Schilddrüsenkrebs, Speiseröhrenkrebs
Krebs im Hals - diese Diagnose erhalten jährlich über 10.000 Deutsche. (Quelle: imago)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRKI beobachtet Anstieg schwerer FälleSymbolbild für einen TextRussen fliehen in Boot nach AlaskaSymbolbild für einen TextKlage von Prinz Harry und Elton JohnSymbolbild für einen TextErdoğan droht GriechenlandSymbolbild für einen TextCountrylegende Jody Miller ist totSymbolbild für einen TextEL: Freiburg siegt ohne Trainer StreichSymbolbild für einen TextDas ist der reichste DeutscheSymbolbild für einen TextFußballer geht K.o. und wird Tiktok-StarSymbolbild für einen TextIn München wütet die Wiesn-WelleSymbolbild für einen TextStarkoch-Restaurant steht auf der KippeSymbolbild für einen TextSchockanrufer erbeutet GoldschatzSymbolbild für einen Watson TeaserMark Forster zeigt sich ohne KappeSymbolbild für einen TextFesselndstes Strategiespiel des Jahres

Krebs im Hals - diese Diagnose hat Michael Douglas vor wenigen Tagen erhalten. Im Mund- und Rachenbereich liegen mehrere Körperstellen, die betroffen sein könnten, zum Beispiel der Kehlkopf oder die Speiseröhre. Das Problem: Eine Erkrankung ist oft nur schwer zu erkennen, auch Untersuchungen zur Früherkennung gibt es nicht. Dabei sind die Heilungschancen oft gut, wenn der Krebs rechtzeitig erkannt wird. Hier erfahren Sie mehr über die häufigsten Krebsarten im Hals und ihre Symptome.

Schilddrüsenkrebs betrifft vor allem Frauen

Nach Angaben des Deutschen Krebsinformationsdienstes erkranken jedes Jahr mehr als 10.000 Deutsche neu an Krebs im Hals. Die Ursachen sind bei vielen Krebsarten noch unbekannt - so auch beim Schilddrüsenkrebs. Bekannt ist aber, dass häufiges Röntgen des Halsbereichs und eine familiäre Veranlagung das Risiko erhöhen. Betroffen sind vor allem Frauen zwischen dem 50. und 60. Lebensjahr. Auch über die Auslöser von Rachenkrebs rätseln die Mediziner noch. Sie vermuten, dass vor allem Rauchen und Alkohol seine Entstehung begünstigen, infrage kommen aber auch eine Mangelernährung oder Virusinfektionen. An Rachenkrebs erkranken vor allem ältere Männer.

Die Ursachen für Lymphdrüsenkrebs sind unbekannt

Auch an Lymphdrüsenkrebs leiden mehr Männer als Frauen. Zu dieser Erkrankung zählen alle Krebsarten, die das Lymphsystem befallen: Das können die Lymphknoten, die Milz, die Thymusdrüse und das Knochenmark sein. Was den Krebs auslöst, ist noch nicht bekannt. Allerdings ist bei vielen Patienten das Epstein-Barr-Virus nachweisbar, ein Herpesvirus, das unter anderem Pfeiffersches Drüsenfieber verursacht. Deshalb vermuten Mediziner einen Zusammenhang zwischen der Virusinfektion und Lymphdrüsenkrebs. Auch über die Ursachen von Kehlkopfkrebs können Ärzte nur Vermutungen anstellen: Rauchen, Alkohol und der Kontakt mit Schadstoffen wie Asbest, Teer oder Holzstaub sollen eine Erkrankung begünstigen.

Scharfes Essen und heiße Getränke können Speiseröhrenkrebs begünstigen

Bei Mundhöhlenkrebs tappen die Experten hingegen weniger im Dunkeln: Die Auslöser dieser Krebserkrankung sind bekannt. So führen in vielen Fällen Zahnirritationen wie scharfe Zahnkanten oder schlecht sitzende Prothesen, die an der Zunge oder Wangenschleimhaut scheuern, zu einer Erkrankung. Doch auch falsche Ernährung, schlechte Mundhygiene, Rauchen und Alkohol können den Krebs auslösen. An Mundhöhlenkrebs leiden vor allem Männer über 60. In diesem Alter sind auch die meisten Patienten, die an Speiseröhrenkrebs erkranken. Bei vielen Betroffenen stecken Rauchen und Alkohol hinter der Krankheit. Doch auch eine gemüse- und obstarme Ernährung, sehr heiße Getränke und Speisen, sehr scharfes Essen und Sodbrennen können die Krankheit begünstigen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Wie eine Bulimie Körper und Seele schadet
Von Lydia Klöckner
Von Andrea Goesch
Michael Douglas

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website