• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Lebersternchen: Symptom fĂŒr LeberschĂ€den auf der Haut


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextUS-Schauspielerin in Fluss ertrunkenSymbolbild fĂŒr einen TextSylt: Edelrestaurant muss schließenSymbolbild fĂŒr einen TextTanken bei uns gĂŒnstiger als bei NachbarnSymbolbild fĂŒr einen TextKonsumlaune sinkt auf RekordtiefSymbolbild fĂŒr ein VideoPaar nimmt 175 Kilogramm abSymbolbild fĂŒr einen TextMann auf offener Straße erschossenSymbolbild fĂŒr einen TextSarah ĂŒber Liebescomeback von PietroSymbolbild fĂŒr einen TextSechs Profis stehen auf Kovacs Streichliste Symbolbild fĂŒr einen TextUS-Star als Teenie vergewaltigtSymbolbild fĂŒr einen TextTote Hosen trauern um FanSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserDFB-Star von Toni Kroos verspottetSymbolbild fĂŒr einen TextDieses StĂ€dteaufbauspiel wird Sie fesseln

Lebersternchen auf der Haut weisen auf eine kranke Leber hin

cme/ akl

Aktualisiert am 19.05.2022Lesedauer: 2 Min.
FĂŒr eine kranke Leber gibt es Warnzeichen.
FĂŒr eine kranke Leber gibt es Warnzeichen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wenn die Leber krank wird, leidet sie oft still. Erst in fortgeschrittenem Stadium werden Symptome sichtbar. Die Dunkelziffer bei Lebererkrankungen wie Hepatitis C liegt bei rund 70 Prozent, schÀtzen Experten der Deutschen Leberhilfe. Umso wichtiger ist es, erste Warnzeichen ernst zu nehmen. Zu diesen zÀhlen beispielsweise sogenannte Lebersternchen.

Fettleber verursacht kaum Beschwerden

Nicht nur Alkohol, auch Übergewicht und unbehandelte Hepatitis-Erkrankungen schaden dem Organ. Meist entwickelt sich zunĂ€chst eine Fettleber, die kaum Beschwerden verursacht. Aber: "Wenn man die LeberschĂ€den frĂŒh entdeckt und etwas dagegen tut, kann man weitere SchĂ€den wie zum Beispiel eine Leberzirrhose verhindern", sagt Professor Heiner Wedemeyer, Gastroenterologe an der Medizinischen Hochschule Hannover.

Jahrelang unbemerkt mit Hepatitis C infiziert

Je frĂŒher eine Lebererkrankung diagnostiziert wird, desto grĂ¶ĂŸer die Chancen auf Heilung: "Bei einer Infektion mit dem Hepatitis C-Virus geht man zum Beispiel davon aus, dass zehn Jahre unerkannt mit dem Virus zu leben bedeutet, mindestens zehn Prozent weniger Chancen zu haben, das Virus wirklich in den Griff zu bekommen", erklĂ€rt der Vorstand der Deutschen Leberhilfe, Claus Niederau.

Allgemeine Abgeschlagenheit und MĂŒdigkeit

Das Problem: Außer bei akuter Hepatitis gibt es kaum Symptome, die im FrĂŒhstadium auf LeberschĂ€den hinweisen. "Die einzigen Anzeichen, die relativ frĂŒh auftreten, sind allgemeine Abgeschlagenheit und MĂŒdigkeit", sagt Wedemeyer. Umso wichtiger ist es, regelmĂ€ĂŸig seine Leberwerte Glutamat-Pyruvat-Transaminase (GPT) und g-GT bestimmen zu lassen. Der Test gehört zwar nicht zu den Standardtests im Rahmen der Gesundheits-Check-Ups. Wer zur Risikogruppe gehört, bekommt die Untersuchung dennoch bezahlt. Dies sind neben Menschen mit Übergewicht und hohem Alkoholkonsum auch Patienten, die dauerhaft Medikamente einnehmen. Wer in der Vergangenheit Drogen konsumiert oder vor 1992 eine Bluttransfusion erhalten hat, zĂ€hlt zur Risikogruppe fĂŒr Hepatitis C.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ermitteln Sie Ihr biologisches Alter

Lebersternchen weisen auf eine kranke Leber hin

Lebererkrankungen: Diese Warnzeichen ernst nehmen.
Lebererkrankungen: Diese Warnzeichen ernst nehmen. (Quelle: "Das Leber-Buch" der Deutschen Leberstiftung)

Ist die Leber schon deutlich geschĂ€digt, kommen zur Abgeschlagenheit und MĂŒdigkeit noch weitere Symptome hinzu. So zeigen sich hĂ€ufig kleine Lebersternchen auf der Haut. Hierbei handelt es sich um eine sternenförmig aussehende GefĂ€ĂŸerweiterung, die aus einer kleinen Arterie in der Mitte und darum angeordneten kleinen Venen besteht. Lebersternchen finden sich vorwiegend an Kopf, Hals, Brust und Armen. Im Gesicht bemerkt man sie hĂ€ufig zuerst an den Druckstellen der Brille.

Vorsicht bei GelbfÀrbung der Augen

Weitere Warnzeichen sind eine GelbfÀrbung der Augen, Juckreiz oder Schmerzen im rechten Oberbauch. Solche Anzeichen zeigen sich entweder bei einer schweren, akuten Virushepatitis oder im fortgeschrittenen Stadium einer Leberzirrhose. Oft ist die Leber dann nicht mehr zu retten und es bleibt nur noch eine Lebertransplantation als letzter Ausweg.

Gute Behandlungsmöglichkeiten bei frĂŒher Diagnose

In Deutschland sterben etwa 50.000 Menschen pro Jahr an den Folgen einer Leberzirrhose, rund 8000 an Leberkrebs. Viele TodesfĂ€lle ließen sich verhindern, wenn die Lebererkrankungen frĂŒhzeitig entdeckt wĂŒrden. "Hepatitis C ist heutzutage heilbar", sagt Heiner Wedemeyer. Auch bei Hepatitis B und Fettleber hĂ€tten sich die Behandlungsmöglichkeiten verbessert. Schlechte Leberwerte mĂŒsse niemand einfach so hinnehmen.

Weitere Informationen zur Leber erhalten Sie in dem Ratgeber "Das Leber-Buch" von der Deutschen Leberstiftung.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Woher kommt plötzliches Muskelzucken im Oberarm?
  • Melanie Rannow
Von Melanie Rannow
A
AnalthromboseAtheromAugenzuckenAffenpocken
















t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website