Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Erkältungskrankheiten >

Was tun bei Erkältung? Diese Lebensmittel wehren Viren ab

Tipps gegen Infekte  

Diese Lebensmittel wehren Erkältungsviren ab

17.03.2021, 12:19 Uhr | t-online.de, dpa-tmn

Was tun bei Erkältung? Diese Lebensmittel wehren Viren ab. Erkältung: Spezielle Lebensmittel wehren Viren ab.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Gegen eine Erkältung kann man sich mit heißer Suppe und Chili wappnen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Nasskaltes Wetter heißt auch Erkältungszeit. Der Regen und die Kälte lassen einen schnell durchfrieren, sodass man schnell verkühlt. Doch spezielle Lebensmittel wie Chili oder Ingwer können einer drohenden Erkältung vorbeugen.

Chilis wehren Bakterien ab

Erkältungsviren und -bakterien kann der Körper besser bekämpfen, wenn er Lebensmittel mit entzündungshemmenden oder antibakteriell wirkenden Inhaltstoffen bekommt. Eine heiße Suppe mit scharfen Chilis zum Beispiel fördert nicht nur das heilsame Schwitzen, erläutert die Verbraucherzentrale Bayern. Chilis regen auch die Durchblutung der Schleimhäute an, die damit besser gegen Keime gerüstet sind. In den Schoten stecken neben Vitamin C und ätherischen Ölen sekundäre Pflanzenstoffe, die Bakterien abwehren.

Heißer Holunder löst den Schleim

Einen ähnlichen Effekt hat der ebenfalls Vitamin-C-haltige Meerrettich: Seine schwefelhaltigen Senföle wirken gegen Bakterien und Viren. Auch Ingwer gilt als entzündungshemmend und antibakteriell und wird am besten mehrfach am Tag als heißer Tee getrunken. Aufgrund seiner ätherischen Öle hat auch heißer Holundersaft einen schweißtreibenden und schleimlösenden Effekt.

Salzwasser für Hals und Nase

Zur Vorbeugung von Erkältungen haben sich auch Nasenspülungen mit Salzwasser bewährt. Fertige Mischungen gibt es in der Apotheke. Man kann sie aber auch einfach zu Hause herstellen: Geben Sie dazu einen Teelöffel Salz auf einen Liter lauwarmes Wasser.

Stärken Sie Ihr Immunsystem

Erkältungsviren kann man jedoch nicht völlig aus dem Weg gehen. Daher ist es wichtig, das Immunsystem durch gesunde Ernährung, Bewegung und Abhärtung zu stärken. Neben regelmäßigen Saunagängen ist Ausdauersport wie Laufen, Radfahren oder auch schnelles Gehen an der frischen Luft besonders empfehlenswert. Extrembelastungen allerdings schwächen das Immunsystem und sind tabu, wenn sich ein Infekt schon ankündigt.

Warm eingepackt ins Bett

Wenn die Erkältung einen dann doch erwischt, legt man sich am besten warm eingepackt ins Bett, um den Infekt auszuschwitzen, empfiehlt die Verbraucherzentrale.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal