Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeGesundheitKrankheiten & SymptomeErkältungskrankheiten

Ist eine Bronchitis ansteckend?


(Wann) ist eine Bronchitis ansteckend?

Von Wiebke Posmyk

Aktualisiert am 13.10.2022Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Erkälteter Mann bei der Arbeit im Büro
Typisches Symptom einer akuten Bronchitis ist Husten. (Quelle: dragana991/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoFrost und Schnee am WochenendeSymbolbild für ein VideoUkraine findet atomwaffenfähige RaketeSymbolbild für ein VideoMeuterei unter russischen SoldatenSymbolbild für einen TextGirokarte: Funktion wird abgeschafftSymbolbild für einen TextNovum in WM-HistorieSymbolbild für einen Text43-Jähriger ersticht TankstellenpächterSymbolbild für ein VideoDeutsche Erfindung beeindrucktSymbolbild für einen TextARD: Diese Sendungen fallen heute ausSymbolbild für einen TextKlopapier wird immer teurerSymbolbild für einen TextSilbereisen-Show schlecht wie nieSymbolbild für einen TextStunden zu spät: Abgeordnete im ICE-ChaosSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer offenbart große ZweifelSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Eine akute Bronchitis tritt vor allem im Herbst und Winter auf. Lesen Sie, ob sie ansteckend ist und wie viel Zeit vergeht, bis sich erste Symptome zeigen.

Das Wichtigste im Überblick


  • Ist eine akute Bronchitis ansteckend?
  • Wie lange ist eine Person ansteckend?
  • Nach der Ansteckung: Wie lang ist die Inkubationszeit?
  • Vor Ansteckung schützen

Die akute Bronchitis ist eine Erkrankung der unteren Atemwege, bei der die Schleimhäute in den Bronchien entzündet sind. Ein typisches Symptom ist trockener Husten, der sich im weiteren Verlauf zu Husten mit Auswurf entwickelt.


Hausmittel und Maßnahmen gegen Halsschmerzen

Ob kalte, warme oder mit Kartoffeln und Zwiebeln – Halswickel fördern die Durchblutung und wirken entzündungshemmend und eignen sich super als Hausmittel gegen Halsschmerzen.
Auch Tee hat sich als ein effektives Hausmittel gegen Halsschmerzen bewährt. Am besten wirken Tees aus Kardamom, Ingwer oder Nelken. Auch Salbeitee kann helfen – doch Schwangere sollten keine zu großen Mengen zu sich zu nehmen.
+5

Ist eine akute Bronchitis ansteckend?

Ja – fast immer.

Eine akute Bronchitis entsteht in der Regel durch Viren, gelegentlich durch Bakterien. Andere Menschen können sich damit anstecken und ebenfalls erkranken. In den meisten Fällen ist eine akute Bronchitis die Folge einer Erkältungskrankheit oder einer Grippe, wenn die Erreger in die Bronchien gelangen und dort eine Entzündung auslösen. Auch im Rahmen anderer Infektionskrankheiten wie Masern oder Keuchhusten kommt es häufiger zu einer akuten Bronchitis.

Meist stecken sich Betroffene über eine Tröpfcheninfektion an: Beim Husten, Sprechen oder Niesen gelangen winzige Tröpfchen in die Luft, in denen die Erreger enthalten sind. Beim Einatmen können die Keime auf die Schleimhäute der Atemwege gelangen.

Auf direktem Wege können die Erreger ebenfalls übertragen werden, etwa beim Küssen. Oder über eine Schmierinfektion: Die Keime können an der Oberfläche von Gegenständen wie zum Beispiel einer Türklinke haften. Beim Berühren kann sich eine andere Person anstecken, wenn sie mit den Erregern in Kontakt kommt und diese auf die Schleimhäute von Nase oder Rachen geraten. Auch beim Händeschütteln können Viren oder Bakterien von einer Person an die andere weitergegeben werden.

Selten ist eine akute Bronchitis die Folge einer Reizung der Atemwege, etwa durch das Einatmen von Schadstoffen. In diesem Fall ist die Erkrankung nicht ansteckend.

Chronische Bronchitis nicht ansteckend

Anders als die akute Form ist die chronische Bronchitis nicht ansteckend. Von einer chronischen Bronchitis sprechen Fachleute, wenn die Bronchien dauerhaft entzündet sind. Als Hauptursache gilt jahrelanges Rauchen.

Wie lange ist eine Person ansteckend?

Wer eine durch Erreger ausgelöste akute Bronchitis hat, ist für eine gewisse Zeit ansteckend. Wie lange, lässt sich nicht genau sagen. Vielmehr hängt dies vor allem vom jeweiligen Erreger ab.

Grundsätzlich ist die Ansteckungsgefahr besonders hoch, wenn die infizierte Person akute Beschwerden hat. Im weiteren Verlauf sinkt das Risiko, sich anzustecken.

Nach der Ansteckung: Wie lang ist die Inkubationszeit?

Nach der Ansteckung dauert es einige Zeit, bis sich die ersten Symptome einer akuten Bronchitis oder der zugrunde liegenden Erkrankung zeigen. Diese Zeitspanne bezeichnen Fachleute als Inkubationszeit.

Wie lang die Inkubationszeit ist, ist von Erreger zu Erreger verschieden. Im Durchschnitt beträgt sie bei einer durch Viren ausgelösten Bronchitis etwa zwei bis sechs Tage.

Vor Ansteckung schützen

Wer einer akuten Bronchitis vorbeugen will, sollte sich vor allem vor Erkältungskrankheiten oder Grippe schützen – denn die Bronchitis ist meist eine Folge davon.

Der beste Schutz vor einer Ansteckung ist Hygiene. Dazu gehört etwa regelmäßiges, gründliches Händewaschen. Personen, die sich schützen möchten, sollten zudem darauf achten, sich möglichst nicht ins Gesicht zu fassen. Mit akut erkrankten Personen sollten sie möglichst keinen engen Kontakt haben.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • "Akute Bronchitis". Online-Informationen der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e. V.: www.lungenaerzte-im-netz.de (Abrufdatum: 7.10.2022)
  • Herold, G.: "Innere Medizin 2023". Eigenverlag, Köln 2022
  • Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM): "Akuter und chronischer Husten" (PDF). AWMF-Leitlinien-Register Nr. 053/013 (Stand: 2021)
  • "Akute Bronchitis". Online-Informationen von Deximed: deximed.de (Stand: 7.7.2021)
  • "Akute Bronchitis". Online-Informationen des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG): www.gesundheitsinformation.de (Stand: 20.11.2020)
  • "Was ist eine Bronchitis?" Online-Informationen des Helmholtz Zentrums München: www.lungeninformationsdienst.de (Abrufdatum: 25.2.2020)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Nasenspray: Das sollten Sie beachten
Ann-Kathrin Landzettel
Husten

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website