t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeGesundheitKrankheiten & SymptomeErkältungskrankheiten

Keuchhusten-Diagnose: So bestimmt der Arzt die Krankheit


Arzt konsultieren
Keuchhusten-Diagnose: So bestimmt der Arzt die Krankheit

tl (CF)

Aktualisiert am 05.01.2015Lesedauer: 1 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.

Eine zuverlässige Diagnose bei Keuchhusten kann nur der Arzt liefern, denn der Verlauf von Pertussis kann zu Beginn auch mit starkem Husten verwechselt werden. Besonders Erwachsene sollten daher rechtzeitig ihren Hausarzt aufsuchen.

Frühe Diagnose bei Keuchhusten

Im ersten Krankheitstadium kann der Arzt Keuchhusten anhand eines Rachenabstrichs erkennen. Dazu wird mit einem kleinen Stäbchen kurz über einen kleinen Bereich des Rachens gestrichen. Die Probe wird anschließend analysiert. Nachdem der Verlauf der Krankheit zwei bis vier Wochen fortgeschritten ist, können auch die vom Körper gebildeten Antikörper im Blut nachgewiesen werden. Durch beide Methoden kann der Arzt eine eindeutige Diagnose bei Keuchhusten treffen.

Der Arzt sollte spätestens dann aufgesucht werden, wenn der für Pertussis charakteristische stakkatoartige Husten eintritt. So können Krankheitsursache und die quälenden Symptome frühzeitig bekämpft werden.

Der Verlauf von Pertussis bei Erwachsenen ist milder

Bei Erwachsenen ist eine frühe Erkennung von Pertussis komplizierter. Der Verlauf der Krankheit ist in der Regel deutlich milder als bei Kindern. Die andauernden starken Hustenanfälle können bei Erwachsenen auch als milderer Reizhusten auftreten. Wenn Sie an sich einen solchen nicht aufhörenden Reizhusten feststellen, sollten Sie vorsorglich einen Arzt konsultieren. Dieser kann dann durch Rachenabstrich oder eine Blutprobe eine zuverlässige Diagnose bei Keuchhusten liefern und die Erkrankung frühzeitig durch Medikamente eindämmen.

Transparenzhinweis
  • Die Informationen ersetzen keine ärztliche Beratung und dürfen daher nicht zur Selbsttherapie verwendet werden.
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website