• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • ErkĂ€ltungskrankheiten
  • HĂ€ndewaschen: Anleitung in fĂŒnf einfachen Schritten


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

FĂŒr diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfĂ€ltig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

HĂ€ndewaschen: Ist warmes Wasser wirklich besser?

Von dpa-tmn, t-online, hs

Aktualisiert am 26.11.2021Lesedauer: 3 Min.
Schmutzige Hand: RegelmĂ€ĂŸiges HĂ€ndewaschen ist nicht nur dann notwendig, wenn die Finger sichtbar dreckig sind.
Schmutzige Hand: RegelmĂ€ĂŸiges HĂ€ndewaschen ist nicht nur dann notwendig, wenn die Finger sichtbar dreckig sind. (Quelle: Chromorange/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextEM-Aus fĂŒr WeltfußballerinSymbolbild fĂŒr einen TextGasstreik in Norwegen: Regierung greift einSymbolbild fĂŒr einen TextUS-Bluttat: Siebenfache MordanklageSymbolbild fĂŒr einen TextTennis: Das ist Marias Halbfinal-GegnerinSymbolbild fĂŒr einen TextBahn: Brandbrief von MitarbeiternSymbolbild fĂŒr einen TextNicky Hilton ist Mutter gewordenSymbolbild fĂŒr einen TextSpanische Königin hat CoronaSymbolbild fĂŒr einen TextRubel verliert deutlich an WertSymbolbild fĂŒr einen TextKatzenberger war mit Fan im BettSymbolbild fĂŒr einen TextWilliams' Witwe enthĂŒllt DetailsSymbolbild fĂŒr einen TextFrau uriniert neben Gleis: Hand gebrochenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserFC Bayern vor nĂ€chstem Transfer-HammerSymbolbild fĂŒr einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Nach der Gartenarbeit, dem Windelwechseln oder dem MĂŒllrausbringen – grĂŒndliche Handygiene kann Krankheitserreger drastisch reduzieren. Doch welche Wassertemperatur ist dafĂŒr die richtige?

Das Wichtigste im Überblick


"Nach dem Klo und vor dem Essen – HĂ€ndewaschen nicht vergessen!" – so lernen es schon die Kleinsten. Aber reicht das, um sich vor ansteckenden Krankheiten zu schĂŒtzen? Nein, heißt es bei der Bundeszentrale fĂŒr gesundheitliche AufklĂ€rung (BZgA).


Anleitung zum grĂŒndlichen HĂ€ndewaschen

HĂ€ndewaschen
HĂ€ndewaschen
+6

Wie schĂŒtzt HĂ€ndewaschen vor Krankheiten?

Der Kontakt mit Keimen lĂ€sst sich nie ganz vermeiden. Menschen teilen sich GegenstĂ€nde, sie geben sich die Hand und streicheln ihr Haustier. Irgendwann spĂ€ter reiben sie sich das Auge oder putzen die Nase – die Erreger dringen ĂŒber die SchleimhĂ€ute in den Körper ein. Ein Großteil der ansteckenden Krankheiten wird so ĂŒbertragen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
BR-Sportmoderatorin stirbt mit 47 Jahren
Andrea Otto (hier im Jahre 2006): Die Moderatorin wurde nur 47 Jahre alt.


HĂ€ndewaschen kann die Infektionskette unterbrechen und schĂŒtzt so vor einer Ansteckung. GrĂŒndliches HĂ€ndewaschen reduziert die Zahl der Keime an den HĂ€nden auf bis zu ein Tausendstel.

Richtig HĂ€ndewaschen: So geht's

GrĂŒndliches Waschen reduziert die Zahl der Krankheitserreger auf den HĂ€nden drastisch. DafĂŒr sind fĂŒnf Schritte notwendig:

1. Halten Sie Ihre HĂ€nde unter fließendes Wasser.

2. Seifen Sie dann Ihre HĂ€nde ein. Streichen Sie dabei grĂŒndlich ĂŒber

  • HandinnenflĂ€chen
  • HandrĂŒcken
  • Fingerspitzen
  • FingerzwischenrĂ€ume
  • Daumen
  • FingernĂ€gel
  • Handgelenke

3. Reiben Sie die gesamten Hand danach fĂŒr etwa 20 bis 30 Sekunden mit der Seife ein.

HĂ€ndewaschen: Hier geht es zur Anleitung in unserer Fotoshow

4. SpĂŒlen Sie Ihre HĂ€nde unter fließendem Wasser ab. Drehen Sie in öffentlichen Toiletten den Wasserhahn nicht mit der Hand zu, sondern nutzen Sie dafĂŒr ein Papierhandtuch oder Ihren Ellenbogen.

5. Trocknen Sie dann die HĂ€nde grĂŒndlich ab – vergessen Sie dabei nicht die RĂ€ume zwischen den Fingern. Das ist wichtig, denn in einer feuchten Umgebung können sich Mikroorganismen besonders gut vermehren.

Wichtig: Zu Hause sollte jeder ein eigenes Handtuch benutzen, das regelmĂ€ĂŸig gewechselt und bei mindestens 60 Grad gewaschen wird. In öffentlichen Toiletten sind EinmalhandtĂŒcher eine hygienische Alternative.

HĂ€ndewaschen: Vor allem auf öffentlichen Toiletten sind FlĂŒssigseifen hygienischer als SeifenstĂŒcke.
HĂ€ndewaschen: Vor allem auf öffentlichen Toiletten sind FlĂŒssigseifen hygienischer als SeifenstĂŒcke. (Quelle: blickwinkel/imago-images-bilder)

Wann muss ich mir die HĂ€nde waschen?

RegelmĂ€ĂŸiges HĂ€ndewaschen ist nicht nur dann notwendig, wenn die Finger sichtbar verschmutzt sind, etwa mit Erde oder nach dem Essen. Denn Krankheitserreger sind zu klein, als dass man sie sehen könnte. Waschen Sie sich bei diesen Gelegenheiten unbedingt die HĂ€nde:

  • Nach dem Toilettengang
  • Wenn Sie nach Hause kommen
  • Nach dem Wechseln von Windeln
  • Nach dem Naseputzen, Husten oder Niesen
  • Vor und nach dem Essen oder dem Kochen
  • Nach dem MĂŒllrausbringen oder Kontakt mit AbfĂ€llen
  • Nach Kontakt mit Tieren
  • Vor der Einnahme von Medikamenten
  • Vor und nach dem Kontakt mit Kranken und der Behandlung von Wunden

Kaltes oder warmes Wasser?

Ob Sie sich die HĂ€nde mit kaltem oder warmem Wasser waschen, spielt keine Rolle. Bei allen Temperaturen werden Mikroorganismen gleich gut reduziert. WĂ€hlen Sie daher eine Temperatur, die fĂŒr Sie angenehm ist.

Achtung: Waschen Sie Ihre HĂ€nde nicht zu heiß. Denn das kann die Haut reizen und austrocknen.

Entscheidender fĂŒr die Wirkung des HĂ€ndewaschens sind die Dauer und grĂŒndliches Einseifen.

Es gibt keine Möglichkeit, sich die HÀnde zu waschen. Was nun?

Es gibt Situationen, in denen man seine HĂ€nde nicht sofort waschen kann. Wer etwa im Streichelzoo Tiere angefasst hat, sollte sich danach möglichst nicht ins Gesicht fassen oder Speisen berĂŒhren. So gelangen die Erreger nicht in den Körper.

SĂ€ubern Sie Ihre HĂ€nde in diesem Fall grĂŒndlich mit ReinigungstĂŒchern. So können Sie die Zeit zum nĂ€chsten HĂ€ndewaschen ĂŒberbrĂŒcken.

FlĂŒssigseife oder ein SeifenstĂŒck?

Vor allem auf öffentlichen Toiletten sind FlĂŒssigseifen hygienischer als SeifenstĂŒcke, auf denen sich manchmal ein dĂŒnner Bakterienfilm bilden kann. Am wichtigsten ist es jedoch, ĂŒberhaupt Seife zu benutzen. Antibakterielle ZusĂ€tze muss sie nicht enthalten. DafĂŒr ist die Menge wichtig. Studien haben gezeigt, dass mehr Seife auch mehr Bakterien entfernt.

Trockene Haut vom HĂ€ndewaschen

Tragen Sie Hautschutzcreme auf, wenn die HĂ€nde nicht feucht sind. Achten Sie dabei auch auf

  • FingerzwischenrĂ€ume,
  • Fingerkuppen,
  • Handgelenke und die
  • Nagelfalz.

Tipp: Nutzen Sie zum HĂ€ndewaschen milde, pH-neutrale Seifen. Das schont die Haut.

HĂ€ndewaschen oder besser Desinfizieren?

  • Kranke Person im Haushalt
  • GeschwĂ€chtes Immunsystem

In gastronomischen Berufen kann das Desinfizieren der HÀnde dagegen sinnvoll sein, im medizinischen Bereich wie in KrankenhÀusern ist es verpflichtend.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
A
AnalthromboseAtheromAugenzuckenAffenpocken
















t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website