Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeGesundheitKrankheiten & SymptomeInfektionskrankheiten

Hantavirus-Infektion verbreitet sich in Bayern rasant aus


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLidl: Drastische Änderung bei Produkten
Bayern-Star vor Transfer nach England?
Symbolbild für einen TextImmobilienriese stoppt Neubau komplettSymbolbild für einen TextKadyrow-Neffe vergewaltigt PropagandistinSymbolbild für einen TextOffiziell: Bayern verpflichtet TopstarSymbolbild für einen TextAutofahrer stirbt in stundenlangem StauSymbolbild für einen TextRTL verlängert mit Star-ModeratorSymbolbild für einen TextBayern-Star vor RückkehrSymbolbild für einen TextSchwuler Vorsitzender abgewähltSymbolbild für ein VideoSanitäter überrollen Frau und fahren wegSymbolbild für einen TextBanken verschärfen KreditbedingungenSymbolbild für einen Watson TeaserHeftige Vorwürfe an RTL wegen CordalisSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Hantavirus-Infektion verbreitet sich rasant

Von dpa
Aktualisiert am 17.09.2017Lesedauer: 1 Min.
Ein Medizinisch Technischer Assistent detektiert im Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin (BNI) eine bereits abgeschlossene Antigen-Antikörper-Reaktion.
Ein Medizinisch Technischer Assistent detektiert im Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin (BNI) eine bereits abgeschlossene Antigen-Antikörper-Reaktion. (Quelle: Angelika Warmuth/Archiv/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Bayern sind vermehrt Menschen vom Hantavirus infiziert worden. Bis Anfang September registrierte das Bayrische Landesamt für Gesundheit bereits 304 Erkrankungen in Erlangen.

Mehr als jede fünfte in Deutschland registrierte Infektion stamme aus Bayern, teilte die Krankenkasse DAK-Gesundheit am Freitag mit und berief sich auf Zahlen des Robert Koch-Instituts in Berlin.

Die Krankenkasse begründete die Entwicklung mit der starken Mäusepopulation in diesem Jahr. 2016 wurden im Freistaat im gesamten Jahr laut LGL nur 28 Fälle gemeldet, 2015 waren es 134 Erkrankungen. Sehr hoch waren die Zahlen 2012 mit 438 gemeldeten Infektionen.

Hantaviren werden durch Kot, Urin und andere Ausscheidungen infizierter Nagetiere, insbesondere der Rötelmaus, übertragen. Die Symptome einer Erkrankung ähneln einer Grippe mit Fieber sowie Kopf-, Bauch- oder Rückenschmerzen. Riskant ist die Krankheit, weil das Virus die Nieren angreifen und sogar zu deren Versagen führen kann.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Forscher entwickeln Super-Spray gegen Krankenhauskeime
Von Christiane Braunsdorf
Von Wiebke Posmyk
DAKDeutschland

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website