• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Schlaganfall
  • LĂ€stige Infektion kann Risiko fĂŒr Schlaganfall erhöhen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextLufthansa bringt Mega-Jumbo A380 zurĂŒckSymbolbild fĂŒr einen TextWaldbrand in Brandenburg außer KontrolleSymbolbild fĂŒr einen TextGelbe Giftwolke tötet zwölf MenschenSymbolbild fĂŒr einen TextUSA: Zug mit 200 Passagieren entgleistSymbolbild fĂŒr einen TextOligarchen-Jacht soll versteigert werdenSymbolbild fĂŒr einen TextHut-Panne bei Königin MĂĄximaSymbolbild fĂŒr einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild fĂŒr einen TextDeutsche Tennis-Asse souverĂ€nSymbolbild fĂŒr einen TextDresden: Baukran kracht gegen WohnhausSymbolbild fĂŒr ein VideoDorfbewohner stoppen RiesenkrokodilSymbolbild fĂŒr einen TextErster Wolf in Baden-WĂŒrttemberg entdecktSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRoyal-Expertin sorgt sich um KateSymbolbild fĂŒr einen TextJetzt testen: Was fĂŒr ein Herrscher sind Sie?

LĂ€stige Infektion kann Risiko fĂŒr SchlaganfĂ€lle erhöhen

Von Ana Grujic

Aktualisiert am 05.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Seitliche Röntgenaufnahme eines menschlichen Kopfes: Neue medizinische Untersuchungsergebnisse basieren auf Daten von 190.000 Patienten, die unter anderem wegen SchlaganfÀllen behandelt worden sind.
Seitliche Röntgenaufnahme eines menschlichen Kopfes: Neue medizinische Untersuchungsergebnisse basieren auf Daten von 190.000 Patienten, die unter anderem wegen SchlaganfÀllen behandelt worden sind. (Quelle: Stockdevil/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

New Yorker Forscher haben rund 190.000 Patientendaten ausgewertet. Das Ergebnis: Eine bestimmte Infektionskrankheit verfĂŒnffacht das Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden.

Einige Infektionskrankheiten können das Risiko fĂŒr SchlaganfĂ€lle erhöhen. Das hat eine Forschergruppe aus New York herausgefunden. Besonders Harnwegsinfekte steigern die Wahrscheinlichkeit eines Gehirnschlags.


Schlaganfall: Mit dem FAST-Test Leben retten

FAST-Test zur Schnellerkennung eines Schlaganfalls
Ein Schlaganfall kann das Gesicht lÀhmen
+3

190.000 Patientendaten ausgewertet

Die Studie hat Daten von rund 190.000 Patienten in New Yorker KrankenhĂ€usern ausgewertet, die aufgrund von SchlaganfĂ€llen und Hirnblutungen behandelt worden sind. Den Hirnerkrankungen stellten die Forscher Infektionen von Haut, Harnwegen, Bauchraum und Atemwegen sowie Blutvergiftungen gegenĂŒber.

Ist Ihr Risiko fĂŒr einen Schlaganfall erhöht? Unser Test ermittelt es fĂŒr Sie.

Die Untersuchungsergebnisse zeigen: Das Schlaganfallrisiko steigt in den Wochen und Monaten nach allen Infektionen. In der Woche nach einer Harnwegsinfektion ist das Schlaganfallrisiko sogar fĂŒnfmal höher als im Vergleichszeitraum ein Jahr zuvor.

Das Risiko von Blutungen im Gehirn steigt hingegen vor allem nach einer Blutvergiftung. Und das Risiko einer bestimmten Art der Gehirnblutung (Subarachnoidalblutung) steigt laut Studienergebnissen am meisten nach einer Infektion der Atemwege.

Untersuchung liefert keine Daten zu den Ursachen

Die Untersuchung zeigt ZusammenhĂ€nge zwischen den Erkrankungen auf – gibt aber keine abschließende ErklĂ€rung fĂŒr sie. Ein erhöhtes Thromboserisiko durch lĂ€ngeres Liegen aufgrund der Infektionen könnte laut den Forschern SchlaganfĂ€lle genauso begĂŒnstigen wie eine Zunahme der Leukozytenzahl im Blut.

Eine SchwĂ€che der Studie ist auch, dass nur die Daten von Patienten ausgewertet werden konnten, die in KrankenhĂ€usern behandelt worden sind. Gesundheitsdaten von Menschen, die Infektionskrankheiten außerhalb der Kliniken behandelten, wurden genauso wenig erfasst wie eigenstĂ€ndige Medikamenteneinnahmen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Darum ist der Mini-Schlaganfall so gefÀhrlich
Von Geraldine Nagel
New York

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website