Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextMehr als 40 Verletzte nach Reisebus-UnfallSymbolbild fĂŒr einen TextStadt schenkt BĂŒrgern 9-Euro-TicketSymbolbild fĂŒr einen TextBrockenbahn schuld an WaldbrĂ€nden im Harz?Symbolbild fĂŒr ein VideoTausende mĂŒssen U-Bahn in Charkiw verlassenSymbolbild fĂŒr einen Text9-Euro-Ticket knackt die MillionenmarkeSymbolbild fĂŒr einen TextMadonna bei Instagram zensiertSymbolbild fĂŒr ein VideoLavaströme nach Ätna-Ausbruch auf SizilienSymbolbild fĂŒr einen TextDeutsche gehen immer frĂŒher in RenteSymbolbild fĂŒr einen TextSatelliteninternet jetzt auch fĂŒr WohnmobileSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRTL-Star: Fieser Knast-Seitenhieb gegen Boris Becker

Ist das GlÀschen Alkohol am Abend wirklich gesund?

Von dpa
Aktualisiert am 17.12.2021Lesedauer: 2 Min.
Trinken: Das regelmĂ€ĂŸige Glas Wein am Abend ist nicht immer ohne Risiko.
Trinken: Das regelmĂ€ĂŸige Glas Wein am Abend ist nicht immer ohne Risiko. (Quelle: Cavan Images/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Auffassung, ein regelmĂ€ĂŸiger Konsum kleiner Mengen Alkohol schade nicht oder könne sogar das Herz schĂŒtzen, ist weit verbreitet. Ein Irrtum, warnen Herzexperten.

"Ein GlĂ€schen in Ehren" – diesen Spruch kennt fast jeder. Besonders ein Schluck Alkohol vor dem Schlafengehen sei nicht schĂ€dlich, so die Legende. Das sehen Experten allerdings ein bisschen anders.


Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Die sieben grĂ¶ĂŸten HerzsĂŒnden

Nikotin: Rauchen ist Gift fĂŒrs Herz, denn es begĂŒnstigt die GefĂ€ĂŸverkalkung. Wer vom blauen Dunst loskommt, kann sein Arteriosklerose-Risiko jedoch schnell senken: Bereits ein Jahr nach dem Rauchstopp ist es nur noch halb so hoch, wie die Deutsche Herzstiftung informiert.
Fleisch: Eine einseitige ErnĂ€hrung ohne Obst und GemĂŒse erhöht das Risiko fĂŒr einen Kalium- oder Magnesiummangel. Langfristig können Herzrhythmusstörungen die Folge sein. Viel Kalium liefern etwa Bananen und Kartoffeln. Magnesium kommt besonders reichhaltig in HĂŒlsenfrĂŒchten vor.
+5

Folgen fĂŒr die Herzgesundheit

Denn durch den regelmĂ€ĂŸigen Genuss von Alkohol steige das Risiko fĂŒr Vorhofflimmern – und zwar auch bei gesunden Menschen ohne Vorerkrankungen, erklĂ€rt die Deutsche Herzstiftung und nimmt Bezug auf eine aktuelle Studie des Herz- und GefĂ€ĂŸzentrums an der Uniklinik Hamburg-Eppendorf (UKE). Demnach können schon ein tĂ€glich konsumiertes kleines Glas Wein Folgen fĂŒr die Herzgesundheit haben.

Ergebnis der Langzeitstudie

Ausgewertet wurden die Daten von mehr als 100.000 Menschen, die nie zuvor unter Vorhofflimmern gelitten hatten. Mehr als 5.800 der Teilnehmenden entwickelten im Studienzeitraum von 14 Jahren erstmalig Vorhofflimmern. Dabei erhöhte sich das Risiko hierfĂŒr, je mehr Alkohol regelmĂ€ĂŸig konsumiert wurde. Schon die Menge von 12 Gramm Alkohol pro Tag, welches etwa einem kleinen Glas Wein oder Bier entspricht, steigerte die Wahrscheinlichkeit um 16 Prozent im Vergleich zu den abstinenten Teilnehmern. Bei bis zu zwei Drinks tĂ€glich lag das Risiko bereits um 28 Prozent höher. Gegen ein kleines GlĂ€schen ab und an sei aber – gute Gesundheit vorausgesetzt – grundsĂ€tzlich nichts einzuwenden, so die Experten.

Weitere Artikel


Hinweise auf Vorhofflimmern

Bis zu zwei Millionen Menschen in Deutschland leiden an Vorhofflimmern – viele davon, ohne es zu wissen. Erste Hinweise sind laut Deutscher Herzstiftung Herzstolpern und ein schneller Herzschlag. Ihnen empfehlen die Experten, Alkohol ganz zu meiden oder den Konsum zumindest stark zu reduzieren.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Wie gefÀhrlich sind die Affenpocken?
  • Melanie Rannow
Von Melanie Rannow
Deutsche Herzstiftung

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website