t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeGesundheitKrankheiten & Symptome

Bluthochdruck natürlich senken – Tipps: Das hilft wirklich


Schlagzeilen
Symbolbild für einen TextDFB sperrt HSV-Profi zwei JahreSymbolbild für einen TextKönigsbesuch: Das denken die DeutschenSymbolbild für einen TextRussland: FSB verhaftet US-Journalisten
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Das hilft wirklich gegen Bluthochdruck

Von dpa
Aktualisiert am 30.01.2023Lesedauer: 1 Min.
Sport: Er ist ein effektives Mittel gegen Bluthochdruck, doch Betroffene können noch mehr tun.
Sport: Er ist ein effektives Mittel gegen Bluthochdruck, doch Betroffene können noch mehr tun. (Quelle: Christin Klose/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Er ist ein Risikofaktor für die Gesundheit: Bluthochdruck. Dabei können Betroffene einiges tun, um dem entgegenzuwirken. Bewegung ist ein Faktor, doch es gehört mehr dazu.

Wer fünfmal pro Woche mindestens 30 Minuten aktiv ist, kann seinen Blutdruck effektiv senken. Darauf weist die Deutsche Herzstiftung hin. In einigen Fällen kann nach einer Änderung des Lebensstils sogar auf eine Medikamentengabe verzichtet werden.

Am wirksamsten ist laut der Deutschen Herzstiftung regelmäßiger Ausdauersport wie Radfahren, Walken oder Joggen. Sport wirkt sich auch auf anderen Ebenen indirekt positiv auf den Blutdruck aus: Das Immunsystem wird gestärkt und Übergewicht vorgebeugt.

Wenig Salz und Alkohol

Weiter sollten Betroffene auf einen reduzierten Salzkonsum achten und Alkohol nur in geringen Mengen trinken. Frauen nicht mehr als ein kleines Glas Bier (0,25 l) oder Wein (0,1 l) am Tag, Männer maximal zwei Gläser. Stress und zu wenig Schlaf wirken sich ebenfalls negativ aus – genauso wie Rauchen.


So beugen Sie Bluthochdruck vor


Von Bluthochdruck sprechen Mediziner bei Messwerten über 140/90 Millimeter Quecksilbersäule (mmHg). Er gilt als einer der größten Risikofaktoren für einen Schlaganfall und Herzinfarkt. Auch das Risiko, einen schweren Verlauf einer Covid-19-Infektion zu erleiden, ist erhöht.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Dieser Faktor steigert das Schlaganfallrisiko um 30 Prozent
Von Andrea Goesch
Deutsche Herzstiftung

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website