HomeLebenReisenReisetipps

Die zehn schönsten Strände Europas


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEinstiger Weltstar beendet KarriereSymbolbild für einen TextSchlechte Nachrichten für BundesligistSymbolbild für einen TextMassenschlägerei unter Russlands SoldatenSymbolbild für einen TextPolen formalisiert ReparationsanspruchSymbolbild für einen TextProSiebenSat.1-Chef legt Amt niederSymbolbild für einen TextZDF-Star wieder mit Ex-Freundin liiertSymbolbild für einen TextBurger King verliert GütesiegelSymbolbild für ein VideoHier explodieren 1,6 Tonnen SprengstoffSymbolbild für einen TextAllgäu: Haus droht, Hang hinabzurutschenSymbolbild für einen TextUnfall an der Wiesn: fünf VerletzteSymbolbild für einen Watson TeaserMeghan und Harry wollen ausziehen

Das sind die wohl schönsten Strände Europas

Von t-online, sms

Aktualisiert am 12.07.2022Lesedauer: 4 Min.
Cala Agulla: Der Strand in Cala Ratjada auf Mallorca ist meist gut besucht.
Cala Agulla: Der Strand in Cala Ratjada auf Mallorca ist meist gut besucht. (Quelle: agefotostock/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sommer, Sonne und natürlich Strände sind für viele die Zutaten für einen perfekten Urlaub. Doch wo sind Sand, Meer und Umgebung am besten?

Das Wichtigste im Überblick


Traditionell zählen Spanien, die Türkei und Griechenland zu den beliebtesten europäischen Reisezielen der Deutschen. Eine Auswertung des Reiseportals "weg.de" hat ergeben, dass in diesem Jahr vor allem die griechischen Inseln noch beliebter sind als in den vergangenen Jahren.


Die zehn schönsten Strände der Welt

Tulum: Die tropischen Temperaturen machen es möglich, das ganze Jahr über ins Meerwasser der kleinen mexikanischen Stadt zu springen.
Koh Nang Yuan: Der Name der thailändischen Insel bedeutet auf Deutsch Schildkröteninsel.
+8

44 Prozent der Urlauber freuen sich am meisten auf den Strand. Doch welche Strände sind besonders schön? Auch dazu gibt es zahlreiche Rankings. Hier eine Auswahl.

1. Lara Beach – Antalya, Türkei

Antalya zählt zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen und hat außerdem noch den wohl schönsten Strand zu bieten: Etwa zwölf Kilometer östlich vom Stadtzentrum liegt der Lara Beach. Der Strand ist mehr als zwölf Kilometer lang und mit dem öffentlichen Bus leicht zu erreichen.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
imago images 170257434
Symbolbild für ein Video
Russland plant die nächste Provokation

Der Strand überzeugt mit dunklem Sand und Kies, gemütlichen Liegen mit Sonnenschirmen und kristallklarem Wasser. Zusätzlich gibt es Wassersportangebote und einen Spielplatz für Kinder.

2. Cala Agulla – Mallorca, Spanien

Als Lieblingsinsel der Deutschen bietet Mallorca gleich eine Reihe an schönen Stränden. Besonders schön ist allerdings die Cala Agulla im Osten der Insel. Die Bucht liegt inmitten von Dünen, Bergen und Wäldern am Rande eines Naturschutzgebietes.

Mit weißem Sand und unberührter Natur in einer kaum bebauten Landschaft ist die geschützte Badebucht der ideale Ort für Erholungssuchende.

3. Elafonissi Beach – Kreta, Griechenland

Elafonissi Beach: Der Strand auf Kreta lockt viele vor allem mit seinem rosafarbenen Sand.
Elafonissi Beach: Der Strand auf Kreta lockt viele vor allem mit seinem rosafarbenen Sand. (Quelle: agefotostock/imago-images-bilder)

Auch Kreta zählt zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen – und hat einen der schönsten Strände Europas zu bieten. Im Südwesten der Insel begeistert der Elafonissi Beach mit kristallklarem Wasser und rosafarbenem Sand. Dieser Farbschimmer entsteht durch zahlreiche Muschelkleinteile, die sich am Strand ablagern.

Weiße Dünen und schwarze Felsen bilden den Rahmen der Lagune. Zur vorgelagerten kleinen Insel gelangen Urlauber ganz einfach durch das flache Wasser zu Fuß. Als Abwechslung zum Sonnenbaden laden bunte Korallenriffe zum Schnorcheln ein.

4. Cala Mariolu – Sardinien, Italien

Der Strand auf Sardinien ist wegen seiner runden, weißen und rosafarbenen Kiesel auch unter dem Namen "is pùligi de nie" (deutsch: die Schneeflöhe) bekannt. Das Panorama des Strandes ist durch die vielen Farben besonders beeindruckend.

Cala Mariolu auf Sardinien: Die kleine Bucht ist am besten mit einem Boot zu erreichen.
Cala Mariolu auf Sardinien: Die kleine Bucht ist am besten mit einem Boot zu erreichen. (Quelle: agefotostock/imago-images-bilder)

Hinzu kommt eine etwa 500 Meter hohe Klippe, die den Strand umgibt. Auf dem Landweg kann er daher nur über einen schwer zugänglichen Pfad erreicht werden.

5. Afandou Beach – Rhodos, Griechenland

Auch die Insel Rhodos mit mehr als 300 Sonnentagen im Jahr ist daher eines der beliebtesten Reiseziele. 19 Kilometer südlich von Rhodos-Stadt finden Urlauber den Afandou Beach.

Afandou Beach auf Rhodos: Der Strand ist sehr lang und mal mit Sand, mal mit Kieselsteinen ausgelegt.
Afandou Beach auf Rhodos: Der Strand ist sehr lang und mal mit Sand, mal mit Kieselsteinen ausgelegt. (Quelle: agefotostock/imago-images-bilder)

Der sehr lange und breite Strand mit Abschnitten aus Sand oder Kieselsteinen lädt zum Sonnenbaden und einem Bad im klaren tiefen Wasser ein. Windsurfer finden ideale Bedingungen und Romantiker entdecken am obersten Ende des Strandes geheimnisvolle Grotten.

6. Cavo Paradiso Beach – Kos, Griechenland

Mit 290 Quadratkilometern gehört die Insel Kos zu den kleineren Inseln Griechenlands. Dennoch gibt es hier über 112 Kilometer Küstenlinie mit feinsandigen Stränden.

Cavo Paradiso Beach auf Kos Island: Hier finden Sie selbst in der Hochsaison noch ein ruhiges Plätzchen.
Cavo Paradiso Beach auf Kos Island: Hier finden Sie selbst in der Hochsaison noch ein ruhiges Plätzchen. (Quelle: agefotostock/imago-images-bilder)

Zu den schönsten Abschnitten zählt der Cavo Paradiso Beach im Südwesten der Insel. Die Anfahrt ist zwar etwas holprig, dann werden Sie allerdings mit türkisfarbenem Wasser und einem unberührten Sandstrand belohnt. Selbst in der Hochsaison gibt es hier viele ruhige Ecken.

7. Risco del Paso – Fuerteventura, Spanien

Endlose weiße Sandstrände, meterhohe Dünen und Wellen des Atlantiks warten auf Fuerteventura auf Urlauber. Der Strand Risco del Paso, etwa 20 Autominuten südlich von Costa Calma, beeindruckt mit einem Farbenspiel aus goldgelbem Sand, türkisblauem Wasser und meist wolkenfreiem Himmel.

v
Playa Risco del Paso auf Fuerteventura: Der Strand ist nicht nur ideal für Windsurfer, es lässt sich auch hervorragend baden. (Quelle: imagebroker/imago-images-bilder)

Nicht ohne Grund gilt er als einer der schönsten Strände Europas. Bei Flut bildet sich mitten im Strand ein Meerwassersee mit einer kleinen Sandbank. Das ruhige Gewässer ist perfekt für Kinder.

8. Playa de Patalavaca – Gran Canaria, Spanien

Auch die Nachbarinsel Gran Canaria gehört zu den beliebtesten Reisezielen. Das ganze Jahr über herrschen an der schönen Playa de Patalavaca im Süden der Insel ideale Bedingungen für einen Strandurlaub.

Patalavaca: Palmen sorgen für Karibik-Flair.
Patalavaca: Palmen sorgen für Karibik-Flair. (Quelle: McPhoto/imago-images-bilder)

Über eine Treppe von der Promenade aus erreichen Sie den 200 Meter langen Sandstrand. Durch ein Felsplateau wird die Bucht in zwei Abschnitte unterteilt. Beide Seiten laden zu einer entspannten Abkühlung im Meer ein. Durch die geschützte Lage ist der Strand auch für Familien bestens geeignet.

9. Playa de las Teresitas – Teneriffa, Spanien

Die größte der Kanarischen Inseln lockt Strandurlauber mit hellen, weichen Sandstränden, felsigen Buchten und dunklen Sandabschnitten. Goldgelben, puderweichen Sand finden Urlauber an der Playa de las Teresitas rund sieben Kilometer von der Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife entfernt.

Loading...
Loading...
Loading...
Playa de las Teresitas, Teneriffa: Das Riff sorgt dafür, dass auch Kinder hier nahezu gefahrlos schwimmen gehen können.
Playa de las Teresitas, Teneriffa: Das Riff sorgt dafür, dass auch Kinder hier nahezu gefahrlos schwimmen gehen können. (Quelle: Christian Offenberg/imago-images-bilder)

Der mit Saharasand künstlich angelegte Strand erstreckt sich über zwei Kilometer im Norden der Insel. Umsäumt von zahlreichen Palmen kommt hier karibisches Urlaubsflair auf. Das vorgelagerte Riff hält große Wellen ab und sorgt für ruhigen Badespaß.

10. Canal D´Amour – Korfu, Griechenland

Die griechische Insel Korfu gewann in den vergangenen Jahren zunehmend an Beliebtheit. Der wohl romantischste Strand liegt im Canal D’Amour – dem Tunnel der Liebe.

Canal d'Amour: Wer hier hindurch schwimmt, soll die Liebe seines Lebens finden.
Canal d'Amour: Wer hier hindurch schwimmt, soll die Liebe seines Lebens finden. (Quelle: blickwinkel/imago-images-bilder)

Die hohen Sandsteinformationen bieten eine beeindruckende Kulisse an der Nordwestspitze Korfus. Urlauber nehmen ein Sonnenbad am kleinen Sandstrand oder schwimmen durch geheimnisvolle Höhlen und Tunnel. Wer durch den Kanal im Ionischen Meer schwimmt, findet der Legende nach seine große Liebe.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Pressemitteilung von "weg.de"
  • sardegnaturismo.it: "Cala Mariolu"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
AntalyaEuropaFuerteventuraGriechenlandKaribikKosKretaMallorcaRhodosSardinienSpanienTeneriffaTürkei
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website