• Home
  • Politik
  • Ukraine
  • Wladimir Putin rechtfertigt Hitler-Stalin-Pakt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen Text"KegelbrĂŒder": Richter fĂŒhlt sich "verhöhnt"Symbolbild fĂŒr einen TextFrau bei Politikertreffen getötetSymbolbild fĂŒr einen TextBericht: Lindner will bei Hartz IV sparenSymbolbild fĂŒr einen TextTV-Star ĂŒberfuhr Sohn mit RasenmĂ€herSymbolbild fĂŒr einen TextUkraine fahndet nach AbgeordnetemSymbolbild fĂŒr ein VideoPilot filmt Kampfeinsatz in UkraineSymbolbild fĂŒr einen TextMord an US-Musiker: Urteil gefallenSymbolbild fĂŒr einen TextTour-Star renkt sich Schulter selbst einSymbolbild fĂŒr einen TextSpears grĂŒĂŸt oben ohne aus FlitterwochenSymbolbild fĂŒr ein VideoWimbledon: Die klare FavoritinSymbolbild fĂŒr einen TextAnsturm auf Johnny Depp in HessenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserHarter Vorwurf gegen Bill KaulitzSymbolbild fĂŒr einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Putin rechtfertigt Hitler-Stalin-Pakt

t-online, tom

Aktualisiert am 07.11.2014Lesedauer: 1 Min.
"Was war so schlecht daran?", soll Wladimir Putin im Zusammenhang mit dem Hitler-Stalin-Pakt gefragt haben.
"Was war so schlecht daran?", soll Wladimir Putin im Zusammenhang mit dem Hitler-Stalin-Pakt gefragt haben. (Quelle: /Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der russische PrĂ€sident Wladimir Putin hat bei einem Historikertreffen in Moskau den Hitler-Stalin-Pakt verteidigt. Putin bezeichnete den Vertrag, der 1939 von den beiden Außenministern Joachim von Ribbentrop und Wjatscheslaw Molotow unterzeichnet wurde, laut "New York Times" als nicht so schlimm.

"Die Sowjetunion unterzeichnete einen Nichtangriffsvertrag mit Deutschland", soll Putin bei dem Treffen am Mittwoch laut einer russischen Abschrift der Sitzung, die der Kreml am Donnerstag veröffentlichte, gesagt haben. "Die Leute sagen: 'Ach, das war schlecht.' Aber was war so schlecht daran, wenn die Sowjetunion damals nicht kÀmpfen wollte?", fragte Putin.


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

Der Hitler-Stalin-Pakt war vordergrĂŒndig ein deutsch-sowjetischer Nichtangriffspakt, beinhaltete tatsĂ€chlich aber die unter den beiden Diktatoren vereinbarte Zerschlagung Polens und Aufteilung Osteuropas in zwei totalitĂ€re Herrschaftsgebiete. Der Pakt garantierte Nazi-Deutschland sowjetische NeutralitĂ€t bei seinem Überfall auf Polen.

Die baltischen Staaten und Polen machen die Sowjetunion darum fĂŒr den Überfall und den Ausbruch des Krieges mitverantwortlich. Erst seit 1989 steht Moskau zu dem damaligen Pakt, bis dahin wurde er geleugnet.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Spektakel auf Sylt – und eine kleine Kirche in Aufruhr
Kirche St. Severin auf Sylt: Hier geben sich Christian Lindner und Franca Lehfeldt am Samstag das Jawort.


Putin Àndert EinschÀtzung

WĂ€hrend der Sowjetunion die Aufteilung Polens vorgeworfen werde, habe tatsĂ€chlich Polen Teile der Tschechoslowakei beschlagnahmt, als es von Deutschland angegriffen wurde, so Putin. "Seriöse Forschung sollte zeigen, dass dies die Methoden der Außenpolitik damals waren", sagte Putin.

Vor fĂŒnf Jahren hatte Putin den gleichen Pakt noch als "unmoralisch" bezeichnet. Die neue Aussage des russischen PrĂ€sidenten verstĂ€rkt die Sicherheitsbedenken in den osteuropĂ€ischen Staaten, die Russlands Absichten nervös beobachten, seitdem Moskau die Krim annektiert hat und sie zu Russland zugehörig betrachtet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Miriam Hollstein, Daniel MĂŒtzel
DeutschlandMoskauNew York TimesWladimir Putin
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website