• Home
  • Politik
  • Ukraine
  • Joe Biden wirft Russland Völkermord in der Ukraine vor: "Es wird klarer"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextUS-Schauspielerin in Fluss ertrunkenSymbolbild fĂŒr einen TextSylt: Edelrestaurant muss schließenSymbolbild fĂŒr einen TextPushbacks: FlĂŒchtlinge als HandlangerSymbolbild fĂŒr einen TextMann auf offener Straße erschossenSymbolbild fĂŒr einen TextRicky Martin zeigt seinen SohnSymbolbild fĂŒr einen TextJunge erschießt einjĂ€hriges MĂ€dchenSymbolbild fĂŒr einen TextSechs Profis stehen auf Kovacs Streichliste Symbolbild fĂŒr einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild fĂŒr einen TextUS-Star als Teenie vergewaltigtSymbolbild fĂŒr einen TextFrau seit mehr als 1.000 Tagen vermisstSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserClaßen-Trennung: Das passiert mit VermögenSymbolbild fĂŒr einen TextDieses StĂ€dteaufbauspiel wird Sie fesseln

Biden wirft Russland Völkermord in der Ukraine vor

Von afp
Aktualisiert am 13.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Joe Biden spricht zu Reportern in Iowa: Der US-PrĂ€sident hat deutliche Worte fĂŒr das Vorgehen Russlands in der Ukraine.
Joe Biden spricht zu Reportern in Iowa: Der US-PrĂ€sident hat deutliche Worte fĂŒr das Vorgehen Russlands in der Ukraine. (Quelle: Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der amerikanische PrÀsident Joe Biden hat Russland des Völkermordes bezichtigt. Er sprach auf einer Veranstaltung in Iowa den russischen PrÀsidenten Putin direkt an.

US-PrĂ€sident Joe Biden hat Russland explizit vorgeworfen, fĂŒr einen Völkermord in der Ukraine verantwortlich zu sein. "Ich habe es Völkermord genannt, denn es wird klarer und klarer, dass Putin einfach versucht, die Idee, ĂŒberhaupt Ukrainer sein zu können, einfach auszuradieren", sagte Biden am Dienstag (Ortszeit) bei einem Besuch im US-Bundesstaat Iowa.

Biden hatte kurz zuvor mit Blick auf den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine erstmals von einem Völkermord gesprochen. In einer Rede ĂŒber die hohe Inflation in den USA sagte Biden am Dienstag in Iowa: "Ihr Familienbudget, ihre FĂ€higkeit, den Tank aufzufĂŒllen - all das sollte nicht davon abhĂ€ngen, ob ein Diktator am anderen Ende der Welt einen Krieg erklĂ€rt und einen Völkermord begeht."

Der ukrainische PrĂ€sident Wolodymyr Selenskyj lobte seinen amerikanischen Amtskollegen. "Wahre Worte eines wahren FĂŒhrers. Die Dinge beim Namen zu nennen ist unerlĂ€sslich, um dem Bösen zu widerstehen. Wir sind dankbar fĂŒr die bisher geleistete US-Hilfe und wir brauchen dringend mehr schwere Waffen, um weitere russische GrĂ€ueltaten zu verhindern", schrieb er auf Twitter.

Bereits von Kriegsverbrechen gesprochen

Die US-Regierung hat Russland bereits Kriegsverbrechen in der Ukraine zur Last gelegt, den Vorwurf eines Genozids hatte Washington aber zunÀchst nicht erhoben.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Schon kommt die nÀchste Krise
In der EuropÀischen Zentralbank in Frankfurt wird Europas Geldpolitik gemacht.


Nach den GrÀueltaten an Zivilisten im Kiewer Vorort Butscha bezeichnete Biden Putin Anfang vergangener Woche als "Kriegsverbrecher". Auf die Frage, ob die Taten einem Völkermord gleichkÀmen, sagte der US-PrÀsident aber: "Nein, ich denke, es ist ein Kriegsverbrechen."

In dem Kiewer Vorort Butscha waren nach ukrainischen Angaben nach dem RĂŒckzug der russischen Armee aus der Hauptstadtregion auch zahlreiche Leichen von Zivilisten gefunden worden. Zahlreiche westliche Regierungsvertreter, darunter auch Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) sprachen mit Blick auf die GrĂ€ueltaten von "Kriegsverbrechen". Moskau bestreitet jegliche Verantwortung und spricht von gefĂ€lschten Fotos und Videos.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Patrick Diekmann, Madrid
Joe BidenRusslandUSAUkraine
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website