• Home
  • Politik
  • Ukraine
  • Lawrow ĂŒber Ukraine-Krieg: Wollen Krieg nicht bis zum 9. Mai beenden


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextCorona-Herbst: Erste MaßnahmenSymbolbild fĂŒr einen TextTalk von Maischberger fĂ€llt ausSymbolbild fĂŒr einen TextRekordpreise fĂŒr Lufthansa-TicketsSymbolbild fĂŒr ein VideoKreuzfahrtschiff kollidiert mit EisbergSymbolbild fĂŒr einen TextKerber scheitert in WimbledonSymbolbild fĂŒr einen TextJoelina Karabas teilt Foto nach Brust-OPSymbolbild fĂŒr einen TextNĂ€chste deutsche Wimbledon-SensationSymbolbild fĂŒr einen TextBeyoncĂ© reitet fast nacktSymbolbild fĂŒr einen TextBerlin: Sechs Tonnen Granaten entdecktSymbolbild fĂŒr einen TextDarum arbeitet Bruce Willis weiterSymbolbild fĂŒr einen TextTeenager in Bayern vermisstSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRTL-Star wĂŒtet gegen Boris BeckerSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Lawrow: Wollen Krieg nicht bis zum 9. Mai beenden

Von afp, rtr
Aktualisiert am 02.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Sergej Lawrow: Der russische Außenminister versicherte, dass Russland kein Interesse an einem Atomkrieg habe.
Sergej Lawrow: Der russische Außenminister versicherte, dass Russland kein Interesse an einem Atomkrieg habe. (Quelle: Russian Foreign Ministry/TASS/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der 9. Mai ist ein symboltrĂ€chtiger Tag in Russland. Es gibt GerĂŒchte, Putin wolle zum "Tag des Sieges" den Sieg im Ukraine-Krieg verkĂŒnden. Sein Außenminister dementiert nun und Ă€ußert sich auch zum Risiko eines Atomkriegs.

Russland will seinen MilitĂ€reinsatz in der Ukraine nicht bis zum Jahrestag des Sieges ĂŒber Nazideutschland am 9. Mai beenden. "Unser MilitĂ€r wird seine Handlungen nicht kĂŒnstlich an irgendeinem Datum ausrichten", sagte Außenminister Sergej Lawrow dem italienischen Fernsehsender Mediaset.


Russischer Angriffskrieg gegen die Ukraine: Eine Chronologie in Bildern

Mehrere Wochen dauert der Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine nun schon an. Mit jedem Tag steigt die Anzahl der Toten, Vertriebenen und zerstörten Ortschaften. Ein Überblick ĂŒber die Geschehnisse seit Beginn der Invasion. Im
21. Februar: Russlands PrÀsident Wladimir Putin erkennt die selbst ernannten Volksrepubliken Luhansk und Donezk im Osten der Ukraine als unabhÀngige Staaten an. Tags darauf stimmt das russische Parlament zu. Soldaten sollen in die Separatistengebiete entsandt werden.
+70

"Das Tempo des Einsatzes in der Ukraine hĂ€ngt in erster Linie von der Notwendigkeit ab, die Risiken fĂŒr die Zivilbevölkerung und die russischen MilitĂ€rangehörigen zu minimieren", fĂŒgte Lawrow in dem am Sonntag ausgestrahlten Interview hinzu.

Loading...
Symbolbild fĂŒr eingebettete Inhalte

Embed

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Böses Erwachen
Wladimir Putin: Dreht er uns das Gas ab?


SymboltrÀchtiger Tag

Am 9. Mai feiert Russland traditionell den Sieg ĂŒber Nazideutschland mit einer MilitĂ€rparade und einer Rede von Kremlchef Wladimir Putin auf dem Roten Platz in Moskau. In diesem Jahr kommt den Feierlichkeiten vor dem Hintergrund des russischen MilitĂ€reinsatzes in der Ukraine eine besondere Bedeutung zu. Ukrainische Medien hatten berichtet, dass nach Geheimdiensterkenntnissen Russland den Ukraine-Krieg am 9. Mai beenden wolle.

Der russische Oppositionelle und langjĂ€hrige Parlamentsabgeordnete Gennadi Gudkow schrieb hingegen bei Twitter, Putin könnte eine Generalmobilmachung planen. "Wenn Putin am 9. Mai eine Generalmobilmachung fĂŒr den Krieg mit der Ukraine anordnet (darĂŒber schreibt die britische Presse), dann werden Russland und die Russen ganz beschissen dran sein." Zuvor hatte sich der britische Verteidigungsminister Ben Wallace dementsprechend geĂ€ußert.

Lawrow zufolge setzt sich sein Land dafĂŒr ein, einen Atomkrieg zu verhindern. "Russland hat niemals die BemĂŒhungen aufgegeben, Übereinkommen zu erzielen, die gewĂ€hrleisten, dass es nie zu einem Atomkrieg kommt", sagte er. Westliche Medien wĂŒrden die russischen Warnungen falsch darstellen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Nicolas Lindken
Von Nora Schiemann, Nicolas Lindken
MilitÀrRusslandSergej LawrowUkraineWladimir Putin
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website