Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Krisen & Konflikte >

Flüchtlingskrise: Mehr als 600.000 Syrer kehren heim

Verbesserte Lage in Syrien  

Mehr als 600.000 Syrer kehren heim

14.08.2017, 20:52 Uhr | AFP

Flüchtlingskrise: Mehr als 600.000 Syrer kehren heim. Syrische Flüchtlinge stehen am syrisch-türkischen Grenzübergang in Kilis (Türkei).  (Quelle: dpa/Resit Celebioglu/Depo Photos via ZUMA Wire)

Syrische Flüchtlinge stehen am syrisch-türkischen Grenzübergang in Kilis (Türkei). (Quelle: Resit Celebioglu/Depo Photos via ZUMA Wire/dpa)

Auch wegen der verbesserten Sicherheitslage in der Region kehren mehr und mehr Syrier in ihre Heimat zurück. Nach Angaben der UNO brachen in der ersten Jahreshälfte mehr als 600.000 Menschen in ihre Dörfer und Städte auf. Allerdings: Die Zahl der neu Vertriebenen war noch höher.

Wie die Internationale Organisation für Migration (IOM) am Montag mitteilte, waren 84 Prozent der 602.759 Rückkehrer Binnenvertriebene, die in anderen Landesteilen Zuflucht gefunden hatten. 16 Prozent kehrten aus Nachbarländern wie der Türkei, dem Libanon, dem Irak und Jordanien zurück. "Dies ist die bisher größte Rückkehrwelle", sagte eine IOM-Sprecherin.

Rund 27 Prozent der Rückkehrer gaben als Grund für ihre Rückkehr an, ihren Besitz schützen zu wollen. 25 Prozent nannten die Verbesserung der Wirtschaftslage und elf Prozent bessere Sicherheitsbedingungen in ihrem Heimatort. 14 Prozent gaben dagegen eine Verschlechterung der ökonomischen Situation an ihrem Zufluchtsort als Grund an und elf Prozent nannten soziokulturelle Probleme.

Rückkehr nach Aleppo

Rund 67 Prozent der Vertriebenen kehrten in die Provinz Aleppo zurück. Die gleichnamige Provinzhauptstadt war vergangenes Jahr Schauplatz heftiger Kämpfe, doch ging die Gewalt seit der Niederlage der Aufständischen deutlich zurück. 97 Prozent der Rückkehrer kehrten laut der UNO in ihr eigenes Haus zurück, obwohl vielfach der Zugang zu Trinkwasser und Gesundheitsdiensten eingeschränkt war.

Zugleich aber mussten in der ersten Jahreshälfte mehr als 800.000 Menschen aufgrund anhaltender Kämpfe in einigen Landesteilen die Flucht ergreifen, viele von ihnen zum zweiten oder gar dritten Mal. Laut der IOM gelten aktuell noch immer mehr als sechs Millionen Syrer als Binnenvertriebene, und mehr als fünf Millionen leben als Flüchtlinge im Ausland.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal