Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikAuslandKrisen & Konflikte

Libyen: US-Drohne verschwindet über Hauptstadt Tripolis


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoPrügel-Eklat im türkischen ParlamentSymbolbild für einen TextExperten fürchten Millionengrab in BremenSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": Zwei Stars sind rausSymbolbild für einen TextEU-Land meldet Leck bei AKW-TestSymbolbild für ein VideoSo feiern Marokko-Fans die WM-SensationSymbolbild für einen TextSchweinsteiger verblüfft mit AussageSymbolbild für einen TextEx-KZ-Sekretärin: "Es tut mir leid"Symbolbild für einen TextFrau vor 29 Jahren getötet – neue HinweiseSymbolbild für einen TextFormel-1-Star ist wieder SingleSymbolbild für einen TextKirstie Alley: Todesursache bekanntSymbolbild für einen TextWeihnachtsmarkt-Angriffe: Mehr SecuritySymbolbild für einen Watson TeaserMbappé reagiert deutlich auf Spanien-AusSymbolbild für einen TextLounge 777 – das Gratis-Casino mit hohen Jackpots
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

US-Drohne verschwindet über libyscher Hauptstadt Tripolis

Von afp
23.11.2019Lesedauer: 1 Min.
Militärfahrzeuge in Tripolis: Die US-Armee hat eine Drohne über der libyschen Hauptstadt verloren. (Archivbild)
Militärfahrzeuge in Tripolis: Die US-Armee hat eine Drohne über der libyschen Hauptstadt verloren. (Archivbild) (Quelle: Xinhua/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Seit Monaten wird in Libyen gekämpft. Die USA überwachen die Lage mithilfe von Drohnen – doch nun ist eine von ihnen spurlos verschwunden.

Die US-Armee hat über dem Krisenland Libyen eine Drohne verloren. Die nicht mit Waffen bestückte Drohne sei am Donnerstag über der libyschen Hauptstadt Tripolis verloren gegangen, teilte das US-Militärkommando für Afrika (Africom) am Freitag (Ortszeit) in Washington mit. Eine Erklärung für das Verschwinden der Drohne lieferte das Pentagon nicht. Der Vorfall werde nun untersucht, hieß es.

Die US-Armee setzt laut Africom Drohnen in Libyen ein, um die aktuelle Sicherheitslage in dem Land einzuschätzen und "gewalttätige extremistische Aktivitäten" zu überwachen. "Diese Einsätze sind entscheidend für die Bekämpfung von Terroraktivitäten in Libyen und vollständig abgestimmt mit den zuständigen Regierungsvertretern", betonte die US-Armee.

Erbitterte Kämpfe um Vorherrschaft

In Libyen liefern sich regierungstreue Truppen und Einheiten des abtrünnigen Generals Haftar seit April erbitterte Kämpfe um die Vorherrschaft. In dem nordafrikanischen Land herrscht schon seit dem Sturz und gewaltsamen Tod des langjährigen Machthabers Muammar al-Gaddafi im Jahr 2011 Chaos. Die international anerkannte Einheitsregierung in Tripolis ist schwach und hat weite Teile des Landes nicht unter Kontrolle. Haftar unterstützt eine Gegenregierung im Osten Libyens.


Außerdem sind mit der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) verbündete Kämpfer in dem Land aktiv. Im September griff die US-Armee mutmaßliche Islamisten in Libyen aus der Luft an und tötete dabei nach eigenen Angaben Dutzende Extremisten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Weitere Demonstranten im Iran zum Tode verurteilt
  • Arno Wölk
  • Sophie Loelke
Von Arno Wölk, Sophie Loelke
  • Marc von Lüpke-Schwarz
Von Marc von Lüpke und Florian Harms
LibyenTripolisUS-ArmeeUSAWashington

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website