Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Krisen & Konflikte >

Myanmar: Frau dreht Aerobic-Video - und filmt versehentlich Militärputsch

Unglaublicher Clip aus Myanmar  

Frau dreht Aerobic-Video und filmt zufällig den Putsch

02.02.2021, 12:04 Uhr
Frau filmt Tanz-Video – und ahnt nicht, was hinter ihr passiert

Offenbar ungetrübt von dem laufenden Militärputsch in Myanmar hat eine Sportlehrerin ihr morgendliches Aerobic-Programm absolviert - und dabei ungewollt Straßensperren, Militärfahrzeuge und Soldaten mitgefilmt. (Quelle: dpa)

Myanmar: Offenbar ungetrübt vom laufenden Militärputsch hat eine Sportlehrerin während ihres morgendlichen Aerobic-Programms ein Spektakel gefilmt. (Quelle: dpa)


Eine Lehrerin macht Aerobic zu einem beliebten Charthit, dann passiert ein Konvoi schwarzer Militärfahrzeuge die Straße im Hintergrund. Die Sportlerin hat ungeahnt einen Coup gefilmt.

Es wirkt wie ein surreal gestelltes Video, doch es zeigt den Militärcoup in Myanmar in Echtzeit – während eine Frau im Vordergrund ihre Aerobic-Routine zu einem populären Popsong absolviert. Ihr Name: Khing Hnin Wai. Die Lehrerin filmt seit längerer Zeit in Myanmars Hauptstadt Naypyidaw ihre Übungen vor der breiten Yaza-Htarni-Straße, die zum Parlamentsgebäude führt. Auf ihrem Facebook-Profil verbreitete sie die Clips mit verschiedenen Songs vor immer derselben Kulisse.

Tanz zum Song "Ampun Bang Jago"

Bislang diente ihr die Straße wohl nur als extravaganter Ort für ihre Amateur-Drehs. Die Geschehnisse im Hintergrund ihres neuesten Videos lassen es nun aber ungeahnte, internationale Verbreitung finden. Während sie tanzt, passiert ein Militärkonvoi die Straße. Ohne Notiz davon zu nehmen, folgt sie weiter dem Rhythmus des indonesischen Charthits "Ampun Bang Jago". Zu sehen ist der Militärcoup in Myanmar von Montagmorgen.

Das Militär hatte an diesem Morgen mehrere Spitzenpolitiker des Landes festgenommen, darunter die De-facto-Regierungschefin Aung San Suu Kyi, einen einjährigen Ausnahmezustand ausgerufen und damit eine kurze Phase demokratischer Reformen im Land unterbunden. Danach, so versprach die Junta, werde es freie Wahlen geben. Am Dienstag aber umstellten Militärfahrzeuge, trotz internationaler Kritik am Putsch, die Wohngebäude von Parlamentariern.

Zweifel an der Authentizität des Materials beantwortete Khing Hnin Wai bei Facebook mit Verweis auf ihre anderen Videos und einer demnach täglichen Routine. "Es ist normal, wenn ich aufwache", schrieb die Lehrerin. 

Das im aktuellen Clip genutzte Lied sorgte vor allem im indonesisch-sprachigen Raum für eine besondere Pointe: Der Titel "Ampun Bang Jago" ist demnach ein sarkastischer Slangausdruck, der genutzt wird, um Polizei und Militär zu verspotten. Der Song hatte bereits zuvor über das Videonetzwerk "Tik Tok" internationale Verbreitung gefunden. Unter anderem nutzte dort der britische Fußball-Klub Westham United den Song für ein Video.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal