Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Russische Truppen fĂŒr Manöver in Belarus eingetroffen

Von afp
Aktualisiert am 18.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Panzer des russischen MilitĂ€rs: In Belarus werden seit dem vergangenen Jahr immer wieder Übungen abgehalten. (Archivbild)
Panzer des russischen MilitĂ€rs: In Belarus werden seit dem vergangenen Jahr immer wieder Übungen abgehalten. (Archivbild) (Quelle: SNA/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Russland und Belarus wollen ein MilitĂ€rmanöver an der europĂ€ischen Außengrenze abhalten, die ersten Truppen sind nun eingetroffen. Die Übungen sollen auch an der Grenze zu Polen und zur Ukraine stattfinden.

Inmitten schwerer Spannungen im Ukraine-Konflikt wollen Belarus und Russland im Februar ein gemeinsames Manöver auch an der EU-Außengrenze abhalten. Das belarussische Verteidigungsministerium veröffentlichte am Dienstag Fotos, die russische Panzer und MilitĂ€rlastwagen auf Eisenbahnwaggons zeigten. Die Einsatz- und GefechtsĂŒbungen seien vor dem Hintergrund der zunehmenden Spannungen an der belarussischen Grenze zu den Nachbarn Polen und der Ukraine notwendig. Dies sagte Generalmajor Oleg Woinow der Mitteilung zufolge bei einem Treffen mit auslĂ€ndischen MilitĂ€rvertretern.

Die Übung "Alliierte Entschlossenheit" soll vom 10. bis 20. Februar abgehalten werden. Bis zum Beginn sollten alle Truppen verlegt sein, so Woinow. Das Manöver war zuvor bereits von Machthaber Alexander Lukaschenko ohne ein genaues Datum angekĂŒndigt worden. Es solle darauf abzielen, eine mögliche Konfrontation mit dem Westen abzuwenden, sagte er.

Loading...
Symbolbild fĂŒr eingebettete Inhalte

Embed

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Putin hat mehrere schwere Krankheiten, eine davon ist Krebs"
Wladimir Putin: "Er hat noch mindestens ein paar Jahre, ob uns das gefÀllt oder nicht".


USA und Nato befĂŒrchten Einmarsch Russlands

Die USA und die Nato beklagen seit Monaten einen massiven Aufmarsch russischer Truppen nahe der ukrainischen Grenze. Sie befĂŒrchten, dass Russland einen Einmarsch in das Nachbarland planen könnte. Russland wies dies mehrfach zurĂŒck. Das russische MilitĂ€r hĂ€lt mit seinem engen VerbĂŒndeten Belarus regelmĂ€ĂŸig Übungen ab. Der Westen hat gegen den Machtapparat in Belarus bereits mehrfach Sanktionen verhĂ€ngt. Das belarussische Regime ist nun noch abhĂ€ngiger von der RĂŒckendeckung Russlands als zuvor.

Das Manöver soll nach belarussischen Angaben auch im SĂŒden und Westen der Ex-Sowjetrepublik abgehalten werden. Dort grenzt das Land etwa an Polen und die Ukraine. Ziel sei es, die Sicherheit des Unionsstaates von Belarus und Russland zu gewĂ€hrleisten, sagte der Generalmajor. Das mĂŒsse regelmĂ€ĂŸig geĂŒbt werden.

Weitere Artikel

Konflikt mit der Nato
Russland droht mit Truppen in Kuba und Venezuela
Mobile Abschussrampen fĂŒr Interkontinentalraketen bei einer MilitĂ€rparade in Moskau: "Es hĂ€ngt jetzt alles am weiteren Vorgehen unserer US-Partner."

Proteste in Kasachstan
Behörden melden 225 Tote und Tausende Verletzte
Konflikt in Kasachstan: PrÀsident Kassym-Schomart Tokajew hatte die Unruhen als "versuchten Staatsstreich" organisierter "terroristischer" KrÀfte verurteilt.

EU-Treffen zu Russland und China
Baerbock: "Wir meinen es ernst"
Annalena Baerbock: Die deutsche Außenministerin wirbt vor einem Treffen der EU-Außenminister fĂŒr Geschlossenheit.


In der Ukraine wird immer wieder gewarnt, dass die russischen Truppen nach den Manövern nicht wieder in ihre Kasernen zurĂŒckkehrten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Patrick Diekmann
  • Marc von LĂŒbke-Schwarz
Von Patrick Diekmann und Marc von LĂŒpke
EUMilitÀrNatoRusslandUSAUkraine
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website