• Home
  • Politik
  • Ausland
  • USA
  • USA geht kaputt: Marode H├Ąuser, Stra├čen, Br├╝cken in ganz Amerika


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextUS-Schauspielerin in Fluss ertrunkenSymbolbild f├╝r einen TextSylt: Edelrestaurant muss schlie├čenSymbolbild f├╝r einen TextTanken bei uns g├╝nstiger als bei NachbarnSymbolbild f├╝r einen TextMann auf offener Stra├če erschossenSymbolbild f├╝r einen TextSarah ├╝ber Liebescomeback von PietroSymbolbild f├╝r einen TextJunge erschie├čt einj├Ąhriges M├ĄdchenSymbolbild f├╝r einen TextSechs Profis stehen auf Kovacs Streichliste Symbolbild f├╝r einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild f├╝r einen TextUS-Star als Teenie vergewaltigtSymbolbild f├╝r einen Text13-J├Ąhrige in Hessen vermisstSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserJulian Cla├čen mit fieser Anspielung?Symbolbild f├╝r einen TextDieses St├Ądteaufbauspiel wird Sie fesseln

"Der Schock sitzt tief" - Amerika geht kaputt

dpa, Von Hannes Breustedt

Aktualisiert am 03.04.2015Lesedauer: 3 Min.
Die 2007 eingest├╝rzte Mississippi-Br├╝cke in Minneapolis, Minnesota.
Die amerikanische Infrastruktur ist noch schlechter als die deutsche: die 2007 eingest├╝rzte Mississippi-Br├╝cke in Minneapolis. (Quelle: /ap-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Explosion, die das Trendviertel East Village vor ├╝ber einer Woche ins Chaos gest├╝rzt hat, wird in New York eine bleibende Narbe hinterlassen. Nicht nur wegen der zwei Toten, 22 Verletzten und drei zerst├Ârten Wohnh├Ąuser - "der Schock sitzt tief", sagen Anwohner der Ausgehmeile rund um den St. Marks Place noch Tage danach. Viele Amerikaner ├╝berall in den USA stellen sich dar├╝ber hinaus die Frage: Wie kaputt ist ihr Land?

Auf den ersten Blick ist eine solche Katastrophe ein schreckliches, aber lokales Ereignis. Doch die New Yorker Trag├Âdie wirft ein Schlaglicht auf die desolate Infrastruktur in der weltgr├Â├čten Volkswirtschaft. Auch in Deutschland wird oft ├╝ber schlechte Autobahnen oder uralte Eisenbahnbr├╝cken geklagt - aber in den USA ist das Problem viel gravierender: Eine gesperrte marode Br├╝cke zwischen Wiesbaden und Mainz hier - eingest├╝rzte Hochh├Ąuser dort, das verdeutlicht ganz gut den Unterschied zwischen beiden L├Ąndern.


Foto-Serie: So marode sind die Vereinigten Staaten

Die 2007 eingest├╝rzte Mississippi-Br├╝cke in Minneapolis, Minnesota.
Eingest├╝rzte Wohnh├Ąuser im New Yorker Szeneviertel East Village Ende M├Ąrz 2015.
+3

Stra├čen, Br├╝cken, D├Ąmme, Flugh├Ąfen und Seeh├Ąfen - vieles von dem, wo sich das ├Âffentliche Leben der Vereinigten Staaten abspielt, ist in einem maroden Zustand. Experten warnen schon lange vor den Risiken, dennoch bleibt eine entschlossene Reaktion seit Jahren aus. Die Gr├╝nde sind vor allem politische.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Schon kommt die n├Ąchste Krise
In der Europ├Ąischen Zentralbank in Frankfurt wird Europas Geldpolitik gemacht.


Keine Seltenheit

Als Ursache der Explosion in Manhattan haben Experten eine defekte Gasleitung ausgemacht. So etwas ist in New York keine Seltenheit. Die Versorgungssysteme sind veraltet und m├╝ssten dringend ├╝berholt werden. "Dies ist ein sehr wichtiger Moment, um unsere Situation mit Blick auf unsere Geb├Ąude und Infrastruktur zu pr├╝fen", sagt B├╝rgermeister Bill de Blasio. Erst vor einem Jahr hat eine Gasexplosion in Harlem acht Menschen get├Âtet.

F├╝r die Gasleitungen im Geb├Ąude in East Village war zwar der Privateigent├╝mer zust├Ąndig. Doch auch f├╝r die Stadt und ihre Beh├Ârden sollte der Unfall ein Weckruf sein, mahnt Experte Adam Forman. Sein Zentrum f├╝r eine Zukunft in der Stadt (Center for an Urban Future) hat herausgefunden, dass mehr als die H├Ąlfte der ├Âffentlichen Gasleitungen in New York vor 1960 verlegt wurden.

"Es sind diese Leitungen, durch die - entweder durch Korrosion oder mangelhafte Installation - die meisten gef├Ąhrlichen Gaslecks entstehen", erkl├Ąrt Forman. Zwar sei es den beiden gro├čen Versorgern ConEdison und National Grid gelungen, die Zahl der L├Âcher seit 2003 um 30 Prozent zu reduzieren. Doch die Lage bleibe kritisch. Und Gasleitungen sind bei weitem nicht das einzige Problem.

Bedarf: fast 50 Milliarden Dollar

In New York haben laut Forman 184 Br├╝cken, von denen etliche als mangelhaft und wom├Âglich einsturzgef├Ąhrdet gelten, und ├╝ber 1600 Kilometer an Wasserleitungen mehr als 100 Jahre auf dem Buckel. Auch gro├če Teile des U-Bahn-Systems sind veraltet. Die Kosten, um die Infrastruktur in Ordnung zu bringen, taxiert Forman auf fast 50 Milliarden Dollar taxiert. Allein f├╝r New York.

Aber nicht nur Big Apple k├Ąmpft mit Verfall, ganz Amerika ist betroffen. Meldungen ├╝ber einst├╝rzende Br├╝cken oder Unf├Ąlle durch riesige Schlagl├Âcher gibt es in den USA regelm├Ą├čig. Die weltgr├Â├čte Volkswirtschaft findet sich im Infrastruktur-Ranking des World Economic Forum nur auf Platz 16 - hinter den Euro-L├Ąndern Portugal und Spanien, wo in den letzten Jahren massiv gespart werden musste. "Warum k├╝mmern wir uns nur darum, wenn es zu Trag├Âdien kommt?", fragt Analyst Robert Puentes von der Brookings Institution.

Das Problem sei vor allem die Instandhaltung, meint der Experte. "Wir machen einen super Job, wenn es darum geht, neue Sachen zu bauen." Nachdem die Objekte dann feierlich eingeweiht wurden, k├╝mmere sich aber h├Ąufig keiner mehr richtig darum. Die Bestandspflege kostet viel Geld, aber niemand in Washington wolle sich mit Steuererh├Âhungen bei den W├Ąhlern unbeliebt machen.

Steuern zahlen Amerikaner nicht gern

Am deutlichsten wird das Dilemma im sogenannten Highway Trust Fund, der f├╝r den Gro├čteil der Reparaturen an Stra├čen, Br├╝cken und am restlichen Verkehrs- und Schienennetz aufkommt. Der Topf wird ├╝ber die Benzinsteuer finanziert, deren Anhebung amerikanische Politiker, seien es Republikaner oder Demokraten, seit 1993 scheuen. Dem Fonds droht deshalb schon seit Jahren das Geld auszugehen - bis zum 31. Mai muss eine L├Âsung her, um die Pleite zu vermeiden.

Doch ein dauerhafter Finanzierungsplan ist derzeit nicht in Sicht. Steuern zahlen, um das ├Âffentliche Leben am Leben zu halten, ist in Amerika noch unbeliebter als hierzulande. Das gilt vor allem f├╝r jene, die so viel Geld haben, dass sie die Reparatur der New Yorker Infrastruktur mit einem Schlag bezahlen k├Ânnten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Bastian Brauns
Von Bastian Brauns, Washington
  • Bastian Brauns
Von Bastian Brauns, Washington
DeutschlandExplosionManhattanNew YorkUSAWiesbaden
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website