Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > USA >

USA: Bush-Nachkomme strebt in die US-Politik

Polit-Dynastie  

Bush-Nachkomme strebt in die US-Politik

10.12.2019, 07:17 Uhr | dpa

USA: Bush-Nachkomme strebt in die US-Politik. Pierce Bush mit seinem Großvater, dem ehemaligen Präsidenten Bush Senior, vor dessen Tod: Bisher ist der Spross der Polit-Dynastie weniger bekannt – das soll sich nun ändern. (Archivbild) (Quelle: dpa)

Pierce Bush mit seinem Großvater, dem ehemaligen Präsidenten Bush Senior, vor dessen Tod: Bisher ist der Spross der Polit-Dynastie weniger bekannt – das soll sich nun ändern. (Archivbild) (Quelle: dpa)

Die Familie Bush blickt auf eine erfolgreiche Geschichte in der US-Politik zurück. Nun will ein Nachkomme den Polit-Betrieb aufmischen: Pierce, ein Enkel von Bush Senior, kandidiert für den Kongress. 

Die Bush-Dynastie hat die US-Politik lange dominiert – nun strebt ein Enkel des früheren Präsidenten George H. W. Bush ins Repräsentantenhaus. Pierce Bush teilte am Montag (Ortszeit) mit, er bewerbe sich bei der Präsidenten- und Kongresswahl im November kommenden Jahres um eine Kandidatur für einen Sitz aus Texas. "Wir alle wissen, dass Sozialismus überall versagt hat", sagt Pierce Bush in einem auf Twitter veröffentlichten Wahlwerbevideo. Es sei an der Zeit für neue Politiker, die für eine konservative Politik stünden. Die "Dallas News" berichtete, mehr als ein Dutzend Republikaner würden sich um die Kandidatur für den Sitz bewerben.

An einer Stelle zeigt das Video Pierce Bush an einem Podium neben einem Bild seines Großvaters, der von 1989 bis 1993 im Weißen Haus regierte. George H. W. Bushs Sohn George W. Bush war von 2001 bis 2009 US-Präsident. Dessen jüngerer Bruder Jeb Bush wiederum war von 1999 bis 2007 Gouverneur von Florida.
 

 
Jeb Bush hatte sich vor der Wahl 2016 erfolglos um die Präsidentschaftskandidatur der Republikaner beworben, die letztlich an Donald Trump ging – Trump gewann die Wahl. George H. W. Bush war im November vergangenen Jahres im Alter von 94 Jahren in Houston gestorben.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: