HomePolitikAuslandUSA

Trump kritisiert Biden: Abzug aus Afghanistan ist eine totale Kapitulation


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextErdoğan zeigt Kubicki anSymbolbild für ein VideoZwölf Tote durch Hurrikan "Ian"Symbolbild für ein VideoMann isst 63 StahllöffelSymbolbild für einen TextDöpfner empfahl Musk Twitter-KaufSymbolbild für ein VideoFinnland sperrt Autobahn für KampfjetsSymbolbild für einen TextKultserie "Sesamstraße" kehrt zurückSymbolbild für einen TextMann rettet Katze vor Hurrikan "Ian"Symbolbild für einen TextMehrere NRW-Autobahnen werden gesperrtSymbolbild für einen TextWiesn-Wirt beteiligt sich an SchlägereiSymbolbild für einen TextThekla Carola Wied plant KarriereendeSymbolbild für einen TextSöder-Vize blamiert sich mit Twitter-LobSymbolbild für einen Watson TeaserAnwalt arbeitet nach 4 Maß auf der WiesnSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Trump: Abzug aus Afghanistan ist eine totale Kapitulation

Von reuters
Aktualisiert am 22.08.2021Lesedauer: 1 Min.
Donald Trump bei einer Rede im Kennedy Space Center (Archivbild). Der Ex-Präsident kritisiert den amerikanischen Truppenabzug aus Afghanistan.
Donald Trump bei einer Rede im Kennedy Space Center (Archivbild). Der Ex-Präsident kritisiert den amerikanischen Truppenabzug aus Afghanistan. (Quelle: Eibner Europa/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der ehemalige US-Präsident Donald Trump hat den Abzug der amerikanischen Streitkräfte als "verpfuscht" verurteilt. Bei einer Rede vor Anhängern benutzte er drastische Worte für seinen Amtsnachfolger.

Der ehemalige US-Präsident Donald Trump hat den Rückzug der US-Streitkräfte aus Afghanistan als die größte außenpolitische Demütigung in der Geschichte der Vereinigten Staaten bezeichnet. "Dies ist kein Rückzug. Das war eine totale Kapitulation", rief Trump vor Anhängern in Cullman im Bundesstaat Alabama.


Siegeszug in Afghanistan: Taliban nehmen auch Flughafen ein

In der Nacht auf den 31. August sind die letzten US-Truppen abgezogen. Zwei Wochen hielten sie den Flughafen, von dem aus noch tausende Menschen ausgeflogen wurden. Nun fahren Fahrzeuge der Taliban über die Landebahnen.
Mitglieder der Spezialeinheit Badri 313 bewachen eine Rede des Taliban-Sprechers Sabihullah Mudschahid: Er betonte, die Miliz wolle gute Beziehungen zu den USA und der ganzen Welt. Die westlichen Staaten bemühen sich derweil, weiter aus Afghanistan evakuieren zu können.
+8

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Trump machte erneut US-Präsident Joe Biden für den Fall Afghanistans an die radikal-islamischen Taliban verantwortlich. Der Abzug der USA, der den Zusammenbruch auslöste, war allerdings noch von seiner eigenen Regierung mit den Taliban ausgehandelt worden. "Bidens verpfuschter Abzug aus Afghanistan ist die erstaunlichste Zurschaustellung grober Inkompetenz durch den Führer einer Nation, vielleicht aller Zeiten", sagte Trump auf der Veranstaltung.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Richard David Precht (Archivbild): In der jüngsten Lanz-Sendung gab es Kritik an seinem neuen Buch.
"Es macht keinen Sinn, mit Ihnen zu reden"

"Wir hätten das Land mit Ehre verlassen"

Die Taliban, mit denen er verhandelt habe, hätten ihn respektiert. Wäre er noch im Amt gewesen, hätte die schnelle Übernahme Afghanistan durch die Taliban nicht stattgefunden. "Wir hätten das Land mit Ehre verlassen können. Stattdessen verlassen wir es nun mit dem Gegenteil von Ehre."

US-Präsident Joe Biden sagte dagegen, er habe ein schlechtes Abzugsabkommen von Trump geerbt. Er kritisierte das afghanische Militär und die sich nun im Exil befindliche afghanische Regierung, weil sie sich geweigert hätten, gegen die Taliban zu kämpfen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur Reuters
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Bastian Brauns
Von Bastian Brauns
AfghanistanDonald TrumpJoe BidenTalibanUSA
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website