Sie sind hier: Home > Politik > Bundestagswahl 2017 und die Folgen >

FDP im Wahlkampfmodus: Lindner greift Schäuble an

Wirtschaft  

FDP-Chef Lindner rügt Schäubles Steuerpläne als unzureichend

15.04.2017, 15:24 Uhr | dpa-AFX

FDP im Wahlkampfmodus: Lindner greift Schäuble an. Christian Lindner, Parteivorsitzender und Spitzenkandidat während einer Wahlkampfveranstaltung der FDP NRW in der Zeche Westfalen in Ahlen am 03.04.2017.  (Quelle: imago images/Sven Simon)

Für Lindner geht es um alles, die FDP will nach vier Jahren zurück in den Bundestag (Quelle: Sven Simon/imago images)

Streit zum Thema Steuersenkungen: Der FDP-Parteivorsitzende Christian Lindner kritisiert die Vorschläge von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) als völlig unzureichend. Der Vorstoß sei "ein Beispiel für den feinen Humor von Herrn Schäuble", sagte Lindner der "Welt" (Samstag). "Wenn er freiwillig 15 Milliarden Euro ins Schaufenster stellt, dann sind mindestens 30 Milliarden Euro möglich."

Schäuble hat jährliche Steuersenkungen von 15 Milliarden Euro als Ziel für die kommende Wahlperiode ausgegeben. Der Solidaritätszuschlag soll bis 2030 verschwinden - und zwar ab 2020 in elf gleichen Jahresschritten, wie er am Wochenende angekündigt hat.

Lindner sagte, es sei lächerlich, den Solidaritätszuschlag bis zum Jahr 2030 zu verlängern. "Der muss 2019 auslaufen, wie zugesagt." Mit dem aktuellen Haushaltsüberschuss könne schon in diesem Jahr rückwirkend ein Freibetrag beschlossen werden, der Einkommen bis 50 000 Euro vom Soli ausnehme.

Der Solidaritätszuschlag steht allein dem Bund zu und hat im Jahr 2015 knapp 16 Milliarden Euro eingebracht. Er beträgt 5,5 Prozent des Steuerbetrags aus Einkommen-, Kapitalertrag- und Körperschaftsteuer.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal