Sie sind hier: Home > Politik > Bundestagswahl 2021 >

SPD-Chef Walter-Borjans will nach Bundestagswahl "führen oder nichts"

Aussage von Parteichef Walter-Borjans  

Bericht: Mit der SPD soll es keine Kanzlerin Baerbock geben

10.07.2021, 16:37 Uhr | dpa, t-online

SPD-Chef Walter-Borjans will nach Bundestagswahl "führen oder nichts". Norbert Walter-Borjans: Die SPD will kein Juniorpartner mehr sein. (Quelle: imago images)

Norbert Walter-Borjans: Die SPD will kein Juniorpartner mehr sein. (Quelle: imago images)

Wer regiert nach der Bundestagswahl im September das Land? Laut Umfragen sind mehrere Koalitionen möglich. Doch für eine Regierung mit den Sozialdemokraten stellt SPD-Chef Walter-Borjans laut einem Zeitungsbericht eine Bedingung.

SPD-Chef Norbert Walter-Borjans will seine Partei nach der Bundestagswahl einem Medienbericht zufolge nicht erneut als Juniorpartner in einer Koalition sehen. "Entweder führen oder nichts", sagte Walter-Borjans der Chemnitzer "Freien Presse". Soziale Politik gebe es nur mit Olaf Scholz und der SPD im Kanzleramt.

Weitere vier Jahre als Juniorpartner seien deshalb für ihn keine Option, zitierte die Zeitung den Politiker weiter. Das gelte in Bezug auf CDU und CSU, aber auch auf die Grünen. Der frühere NRW-Finanzminister sagte demnach, er sehe seine Partei am Wahlabend bei deutlich über 20 Prozent.

Von einem solchen Wert ist die SPD in den aktuellen Umfragen einige Punkte entfernt, sie lag zuletzt bei 15 bis 16,5 Prozent. Die Grünen liegen mit 18 bis 20 Prozent davor auf Platz zwei – deutlich hinter der Union.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagetur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: