Sie sind hier: Home > Politik > Bundestagswahl 2021 >

Strack-Zimmermann (FDP): "Kevin Kühnert zeigt sein wahres Gesicht"

Analyse der Bundestagswahl  

Strack-Zimmermann im Video: "Kevin Kühnert zeigt sein wahres Gesicht"

27.09.2021, 10:05 Uhr | sle, t-online

Strack-Zimmermann: "Kevin Kühnert zeigt sein wahres Gesicht"

Die FDP geht mit einem großen Selbstvertrauen in die Koalitionsverhandlungen. FDP-Politikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann verlangt deshalb von Union und SPD Zugeständnisse.

"Kevin Kühnert zeigt sein wahres Gesicht": FDP-Bundesvorstand Strack-Zimmermann knöpft sich den SPD-Vize vor. (Quelle: t-online)


Die FDP geht mit großem Selbstvertrauen in die Koalitionsverhandlungen. FDP-Politikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann verlangt deshalb von Union und SPD Zugeständnisse. 

Die FDP-Politikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann sieht in dem Ergebnis der Bundestagswahl den Anbruch einer neuen Zeit. "Früher hatte man als Volkspartei 40 Prozent plus", sagte Strack-Zimmermann t-online. Deshalb könnten laut der Abgeordneten jetzt weder Union noch SPD "breitbeinig durch die Republik laufen".

Mit Blick auf Koalitionsverhandlungen mit den Grünen zeigte sich Strack-Zimmermann optimistisch, dass es eine Einigung geben werde. Die FDP-Politikerin betonte, dass ihre Partei und die Grünen vor allem bei Erstwählern und jungen Menschen gute Wahlergebnisse erzielten. "Darüber können wir beide selbstbewusst sprechen und dann schauen wir, was Olaf Scholz und Armin Laschet als Angebot machen", sagte Strack-Zimmermann.

Für FDP und Grüne ist eine Koalition mit der Union oder mit der SPD denkbar. Die größten Schnittmengen gebe es mit der Union, sagte Strack-Zimmermann. Entscheidend sei, in welche Zukunft man gehe.

Die FDP-Politikerin wies zudem mit Blick auf die SPD darauf hin, dass es bei den Verhandlungen auch auf die Personen hinter den Kulissen ankomme und nicht nur auf den Kanzlerkandidaten. 

Strack-Zimmermann kritisierte in diesem Zusammenhang vor allem SPD-Politiker Kevin Kühnert: "So langsam kommt Kevin Kühnert hinter der Kulisse her und zeigt sein wahres Gesicht."

Die deutliche Ansage sehen Sie hier oder oben im Video. 

t-online lieferte live aus dem Wahlstudio spannende Einsichten kurz nach der Bundestagswahl. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil war bei t-online zu Gast, genauso wie Wiebke Winter aus dem Bundesvorstand der CDU, Anton Hofreiter von den Grünen, Marie-Agnes Strack-Zimmermann von der FDP, Tino Chrupalla, Bundessprecher der AfD und Linken-Spitzenkandidat Dietmar Bartsch.

Verwendete Quellen:
  • t-online Livesendung

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: