Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

"Insa-Meinungstrend" - Umfrage: Union verliert in Wählergunst

"Insa-Meinungstrend"  

Umfrage: Union verliert in Wählergunst

09.02.2021, 00:58 Uhr | dpa

"Insa-Meinungstrend" - Umfrage: Union verliert in Wählergunst. CDU-Chef Armin Laschet dürfte über die neuen Zahlen zur Wählergunst wenig begeistert sein.

CDU-Chef Armin Laschet dürfte über die neuen Zahlen zur Wählergunst wenig begeistert sein. Foto: Federico Gambarini/dpa. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Die Union verliert einer Umfrage zufolge an Zustimmung. Im "Insa-Meinungstrend" für die "Bild"-Zeitung (Dienstag) fällt die CDU/CSU mit 34,5 Prozent (minus 2 Prozentpunkte) auf den niedrigsten Wert seit November.

SPD (16 Prozent), FDP (9 Prozent) und Linke (8,5 Prozent) legten im Vergleich zur Vorwoche jeweils einen Prozentpunkt zu. Die Grünen (17,5 Prozent) gewinnen einen halben Prozentpunkt, die AfD (10,5 Prozent) gibt einen ab.

Damit wäre weiterhin rechnerisch sowohl eine neue große Koalition aus CDU/CSU und SPD (zusammen 50,5 Prozent) möglich sowie eine Koalition aus Union und Grünen (zusammen 52 Prozent).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal