Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Corona | Delta-Variante? Das halten die Deutschen von der Maskenpflicht

Exklusive Umfrage  

Bei Ausbruch der Delta-Variante: Das halten die Deutschen von der Maskenpflicht

19.06.2021, 14:47 Uhr
Corona | Delta-Variante? Das halten die Deutschen von der Maskenpflicht. Eine FFP2- Maske liegt auf einer Mauer im Hamburger Stadtpark: Eine Mehrheit der Deutschen will die Maskenpflicht nicht lockern, falls das Delta-Virus um sich greift. (Quelle: imago images/Hanno Bode)

Eine Mehrheit der Deutschen will die Maskenpflicht nicht lockern, falls das Delta-Virus um sich greift. (Quelle: Hanno Bode/imago images)

Eine stärkere Verbreitung der Delta-Mutation ist in Deutschland für viele Experten nur eine Frage der Zeit. Sollte die Virusvariante hier um sich greifen, haben die Bürger eine klare Haltung zum Maskentragen.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und RKI-Chef Lothar Wieler wiederholten mehrmals ihre Worte: In Deutschland sei nicht die Frage, ob, sondern wann die Delta-Mutation des Coronavirus die beherrschende Virusvariante sein wird. Bisher ist die Variante laut RKI zwar nur für sechs Prozent der Fälle in Deutschland verantwortlich, allerdings könne sich das schnell ändern – denn die Mutation soll ansteckender als bisherige Typen sein.

Richtigen Schutz bietet vermutlich nur eine vollständige Impfung. Sollte die Delta-Variante auch hier um sich greifen, haben die Deutschen eine klare Meinung: Die Mehrheit spricht sich dann gegen weitere Lockerungen der Maskenpflicht aus. 

In einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey für t-online sind fast zwei Drittel der Befragten gegen eine Entschärfung der Maskenpflicht, falls sich die Mutation weiter verbreitet. Dagegen können sich fast 30 Prozent auch dann Befreiungen von der Maskenregelung vorstellen, nur 5,4 Prozent sind unentschieden.

Betrachtet man die Wahlabsicht der Befragten, findet sich nur bei zwei Parteien eine Mehrheit, die Lockerungen der Maskenpflicht auch bei mehr Delta-Fällen befürworten würde: Unter potenziellen FDP-Wählern können sich fast 60 Prozent auch dann Lockerungen vorstellen, bei Unterstützern der AfD liegt der Wert bei 79 Prozent. 

Bei den Wählern von Grünen, SPD und CDU wäre jeweils eine breite Mehrheit von mehr als 70 Prozent gegen Lockerungen. Mit 80 Prozent sind die Grünen-Wähler am deutlichsten dagegen.

Bei Betrachtung der Altersgruppen sprechen sich die über 65-Jährigen mit 72 Prozent am deutlichsten gegen Lockerungen der Maskenregeln aus, gefolgt von den 50- bis 64-Jährigen mit 66 Prozent.

Die Ergebnisse ähneln denen einer Civey-Befragung zur generellen Aufhebung der Maskenpflicht, unabhängig von der Verbreitung der Delta-Variante. Auch dort sprach sich eine Mehrheit gegen eine vollständige Aufhebung aus. Genauere Ergebnisse der Befragung finden Sie hier.

Zur Methodik: In die Umfrage flossen die Antworten von 5.046 bevölkerungsrepräsentativ ausgewählten Menschen ein, die am 18. Juni 2021 online gefragt wurden: "Sollte die Maskenpflicht in Deutschland gelockert werden, auch wenn sich die Delta-Variante des Coronavirus weiter verbreitet?" Der statistische Fehler für die Gesamtergebnisse beträgt 5,2 Prozent, für Teilgruppen kann er davon abweichen.

Verwendete Quellen:
  • Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey für t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: