Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHeftige Unwetter erwartetSymbolbild für einen TextTV-Star nur "wegen Kohle" im DschungelcampSymbolbild für einen TextRadstar schießt sich Korken ins GesichtSymbolbild für einen TextAmber Heard bestreitet VorwürfeSymbolbild für ein VideoBlinder Skateboarder sorgt für Aufsehen Symbolbild für einen Watson TeaserSänger blamiert sich in ProSieben-ShowSymbolbild für einen TextMafia-Verdacht bei Bahn-TochterSymbolbild für einen TextEx-Soapstar wird neue BacheloretteSymbolbild für einen TextKaterina Jacob zeigt sich mit GlatzeSymbolbild für einen TextNetflix entlässt Dutzende MitarbeiterSymbolbild für einen TextWeltstars machen Hamburg unsicherSymbolbild für einen TextJoko und Klaas verlieren – Sonderstrafe

G7-Gipfel findet wieder in Bayern statt

Von afp
Aktualisiert am 14.12.2021Lesedauer: 2 Min.
Schloss Elmau: Bereits während der letzten deutschen G7-Präsidentschaft im Jahr 2015 hatte die Regierung den Gipfel in Bayern abgehalten.
Schloss Elmau: Bereits während der letzten deutschen G7-Präsidentschaft im Jahr 2015 hatte die Regierung den Gipfel in Bayern abgehalten. (Quelle: imagebroker/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bereits zum zweiten Mal wird das Schloss Elmau das Ziel der sieben führenden Industrienationen. Bundeskanzler Scholz wird das Gipfeltreffen leiten. Die Wahl des Ortes hat mehrere Gründe.

Der Gipfel der sieben großen westlichen Industriestaaten soll auf Schloss Elmau in Bayern stattfinden. Dorthin lädt die Bundesregierung nach Angaben ihres Sprechers vom Dienstag als Gastgeberin die Staats- und Regierungschefs für das Treffen vom 26. bis 28. Juni ein. Bereits während der letzten deutschen G7-Präsidentschaft im Jahr 2015 hatte die Bundesregierung den Gipfel auf dem Schloss abgehalten.

Schloss Elmau erfülle "alle logistischen und sicherheitstechnischen Anforderungen an einen G7-Gipfelort", erklärte Regierungssprecher Steffen Hebestreit. Bayern werde sich gerne auf die Gastgeberrolle vorbereiten, sagte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) seinerseits in München. "Die bayerische Sicherheit ist da ja gewährleistet, und deswegen freuen wir uns sehr auf die ganze Welt, die dann nach Bayern kommt."

Bundeskanzler Scholz wird G7-Gipfel leiten

Der Gipfel wird unter Leitung von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) stehen. Scholz hatte 2017 als Bürgermeister von Hamburg Erfahrungen mit den schwierigen Sicherheitsherausforderungen internationaler Gipfeltreffen in Großstädten gemacht: Der G20-Gipfel in Hamburg war damals von schweren Krawallen begleitet worden.

Das Tagungsgelände von Schloss Elmau auf rund 1.000 Metern Höhe in den bayerischen Alpen wird von den Sicherheitskräften einfacher zu schützen sein als ein urbaner Tagungsort. Zudem biete es eine "landschaftlich reizvolle Kulisse", die bereits beim Gipfel 2015 "weltweit einen bleibenden Eindruck hinterlassen" habe, merkte Regierungssprecher Steffen Hebestreit an.

Weitere Artikel

Scholz' Ampelregierung
Kann das gut gehen?
Neue Regierung: "Dieser Staffelstabwechsel war schon schön anzuschauen."

Antrittsbesuch in Warschau
Scholz zeigt klare Haltung zu Reparationszahlungen
Antrittsbesuch von Bundeskanzler Scholz in Polen.

Deutsche Außenpolitik
Baerbock droht die Bruchlandung
Annalena Baerbock: Die Außenministerin wird bei ihren Antrittsbesuchen mit den außenpolitischen Realitäten konfrontiert.


Deutschland übernimmt am 1. Januar 2022 den Vorsitz in der G7. Die Gruppe der führenden westlichen Industrienationen umfasst Deutschland, die USA, Großbritannien, Frankreich, Italien, Japan und Kanada. Die G7-Staaten stehen für etwa ein Drittel der weltweiten Wirtschaftsleistung. In ihnen leben rund zehn Prozent der Weltbevölkerung.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Jetzt hält er sich nicht mehr zurück
  • Johannes Bebermeier
Von Johannes Bebermeier
BundesregierungOlaf Scholz
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website