• Home
  • Politik
  • Deutschland
  • Umfrage: Habeck, Baerbock und ├ľzdemir beliebteste Politiker


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextSteuerfreie Einmalzahlung geplant?Symbolbild f├╝r einen TextAir Force One landet in M├╝nchenSymbolbild f├╝r ein VideoSo sieht es im G7-Luxushotel ausSymbolbild f├╝r einen TextKletterer st├╝rzen im Karwendel zu TodeSymbolbild f├╝r einen TextZahl rechter Gef├Ąhrder nimmt zuSymbolbild f├╝r ein VideoHinteregger mit neuem Gesch├ĄftszweigSymbolbild f├╝r einen TextBiontech meldet: Omikron-Impfstoff wirktSymbolbild f├╝r einen TextFu├čballstar ├╝berrascht mit Wechsel Symbolbild f├╝r einen TextSylt: Party-Zonen f├╝r 9-Euro-Touristen?Symbolbild f├╝r einen TextScholz fehlt auf S├Âders G7-FotoSymbolbild f├╝r einen TextDeutscher Olympiasieger holt WM-BronzeSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserAzubi k├Ąmpft in Armut ums ├ťberlebenSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Habeck, Baerbock und ├ľzdemir beliebteste Politiker

Von dpa
Aktualisiert am 03.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Bundeskanzler Olaf Scholz, Svenja Schulze, Annalena Baerbock, Robert Habeck, Cem ├ľzdemir Christine Lambrecht vor dem Schloss Meseberg.
Bundeskanzler Olaf Scholz, Svenja Schulze, Annalena Baerbock, Robert Habeck, Cem ├ľzdemir Christine Lambrecht vor dem Schloss Meseberg. (Quelle: Michael Kappeler/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) - Erstmals sind laut einer Umfrage drei Bundesminister der Gr├╝nen die beliebtesten Politiker Deutschlands: Wirtschaftsminister Robert Habeck, Au├čenministerin Annalena Baerbock und Agrarminister Cem ├ľzdemir.

In einer Erhebung des Insa-Instituts f├╝r "Bild" machte ├ľzdemir den gr├Â├čten Sprung und stieg von Platz 6 auf Platz 3 auf. Habeck f├╝hrt das Politiker-Ranking als beliebtester Politiker vor Parteikollegin Baerbock weiter an. Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) folgt auf Platz 4 vor dem SPD-Bundesvorsitzenden Lars Klingbeil. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) fiel hingegen von Platz 4 auf Platz 7.

Das sagt die Sonntagsumfrage

Auch in der sogenannten Sonntagsumfrage konnten die Gr├╝nen zulegen. Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl w├Ąre, k├Ąmen sie bei den Befragten auf 19 Prozent und damit ein Punkt mehr als in der Vorwoche. Die SPD k├Ąme auf 23 Prozent, CDU/CSU auf 27, die FDP auf 9,5 Prozent. Die AfD w├╝rde auf 10,5 Prozent kommen und die Linke auf 4,5.

In einer Befragung des Meinungsforschungsinstituts forsa f├╝r das RTL/ntv-"Trendbarometer" liegt die SPD mit aktuell 23 Prozent drei Prozentpunkte hinter der CDU/CSU mit 26 Prozent. Damit verliert die SPD gegen├╝ber der Vorwoche einen Prozentpunkt, w├Ąhrend die Union einen Prozentpunkt hinzugewinnt. Die Gr├╝nen (20 Prozent), FDP (9 Prozent), Linke (4 Prozent), AfD (9 Prozent) bleiben im Vergleich zur Vorwoche der Umfrage zufolge unver├Ąndert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Polizei hat immer mehr rechte Gef├Ąhrder im Blick
  • Johannes Bebermeier
Von J. Bebermeier, S. B├Âll, M. Hollstein
AfDAnnalena BaerbockCDUCSUFDPKarl LauterbachOlaf ScholzRobert HabeckSPD
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website