Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikDeutschlandInnenpolitik

Karl Lauterbach war für Lambrecht-Nachfolge als Verteidigungsminister im Gespräch


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen Text20-Jährige in Tiefgarage vergewaltigtSymbolbild für ein VideoRussischer Soldat schockt mit AussageSymbolbild für einen TextPeinliche Panne bei AmazonSymbolbild für einen TextDrastische Änderung bei AldiSymbolbild für einen TextFrau ermordete wohl DoppelgängerinSymbolbild für einen TextAuch wegen der WM: Novum im DFB-PokalSymbolbild für einen TextMedizin-Gigant streicht 6.000 StellenSymbolbild für einen TextLauterbach: Schließungen waren FehlerSymbolbild für einen TextBus brennt auf Autobahn – SperrungSymbolbild für einen TextBayern leiht wohl ManCity-VerteidigerSymbolbild für einen TextICE legt Sonderhalt ein – kurioser GrundSymbolbild für einen Watson TeaserHeidi Klum: Kleid-Panne entblößt BHSymbolbild für einen TextBund fördert nachhaltige Wohngebäude
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Lambrecht-Nachfolge: Lauterbach wohl kurz im Gespräch

Aktualisiert am 22.01.2023Lesedauer: 1 Min.
Karl Lauterbach: SPD-Spitzenpolitiker erwogen einem Bericht zufolge eine Rochade im Kabinett, um den Posten des Verteidigungsministers zu besetzen.
Karl Lauterbach: SPD-Spitzenpolitiker diskutierten offenbar eine Vielzahl an Möglichkeiten für die Nachfolge von Lambrecht als Verteidigungsministerin. (Quelle: Frederic Kern/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

SPD-Spitzenpolitiker haben einem Bericht zufolge eine Rochade im Kabinett erwogen, um den Posten des Verteidigungsministers zu besetzen. Im Gespräch war offenbar kurzfristig auch Lauterbach.

Vor dem Rücktritt von Verteidigungsministerin Christine Lambrecht gab es offenbar zahlreiche Überlegungen zu einer möglichen Nachfolge. Wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) unter Berufung auf informierte Kreise berichtet, hat Kanzler Olaf Scholz vor der offiziellen Rücktrittsverkündung gemeinsam mit der SPD-Parteispitze, Lars Klingbeil und Saskia Esken, sowie dem Fraktionschef Rolf Mützenich eine Vielzahl an Möglichkeiten besprochen.

Darunter war, wie die Zeitung berichtet, auch die Option einer Rochade im Kabinett, um die Parität von Männern und Frauen aufrechtzuerhalten. Die Idee demnach: Einer der männlichen Minister wechselt ins Verteidigungsministerium, dafür übernimmt eine Frau den frei werdenden Posten – etwa für Gesundheitsminister Karl Lauterbach oder Arbeitsminister Hubertus Heil.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

"Da lacht man uns doch aus"

Doch dem Bericht zufolge überwogen die Bedenken. Die FAZ berichtet dazu unter Bezug auf SPD-interne Quellen: "Was wäre die Begründung für Lauterbach als Verteidigungsminister? Dass er nach Covid nun die Russen besiegt? 'Da lacht man uns doch aus', sagt einer aus der SPD." Arbeitsminister Heil schied demnach wegen seiner Bedeutung für das sozialdemokratische Profil der Partei aus.

Die Zeitung datiert diese Überlegungen auf den 15. Januar. Medien hatten bereits zwei Tage zuvor über einen Rücktritt Lambrechts berichtet, am Tag darauf verkündete die SPD-Politikerin offiziell ihren Abgang.

Wie die FAZ berichtet, sei am selben Tag die Entscheidung gefällt worden, außerhalb des Kabinetts zu suchen. Am 17. Januar wurde bekannt, dass der bisherige niedersächsische Innenminister Boris Pistorius (SPD) den Posten übernimmt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • faz.net: Warum Lambrecht nicht früher gehen durfte (kostenpflichtig)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Lindner hält an vollständiger Soli-Abschaffung fest
Von Markus Brandstetter
  • Kati Degenhardt
Von Kati Degenhardt
Hubertus HeilKarl LauterbachOlaf ScholzSPD
Politiker

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website