Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomePolitikDeutschlandInnenpolitik

Gauland über Nazi-Zeit: Hitler nur "Vogelschiss" in deutscher Geschichte


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextÖsterreichs Bahnen stehen stillSymbolbild für einen TextHändler klagen über WeihnachtsgeschäftSymbolbild für einen TextDortmund: Panik auf WeihnachtsmarktSymbolbild für einen TextMbappé posiert mit Trump-FamilieSymbolbild für einen TextLauter Knall in Oberbayern – zwei ToteSymbolbild für einen TextBasler redet sich wegen DFB-Team in RageSymbolbild für einen TextMädchen wird auf McDonald's-Klo geborenSymbolbild für ein VideoGibt es weiße Weihnachten?Symbolbild für ein VideoPolizisten retten Mann vor U-BahnSymbolbild für einen TextDésirée Nick nackt hinter GlitzervorhangSymbolbild für einen TextPolizist kriegt Kopfnuss – Nase gebrochenSymbolbild für einen Watson Teaser"Bauer sucht Frau"-Stars wieder ElternSymbolbild für einen TextSpiel erweckt Elfenwelt zum Leben
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Gauland: Hitler nur "Vogelschiss" in deutscher Geschichte

Von dpa, t-online, nsc

Aktualisiert am 03.06.2018Lesedauer: 2 Min.
Alexander Gauland: spricht auf dem Bundeskongress der AfD-Jugendorganisation in Thüringen: Der Parteichef relativierte in seiner Rede das Nazi-Regime.
Alexander Gauland: spricht auf dem Bundeskongress der AfD-Jugendorganisation in Thüringen: Der Parteichef relativierte in seiner Rede das Nazi-Regime. (Quelle: Alexander Prautzsch/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In einer Rede vor dem AfD-Nachwuchs hat Partei-Chef Alexander Gauland die Taten des Dritten Reichs relativiert. Die Nazi-Herrschaft sei nur ein "Vogelschiss" in der deutschen Geschichte.

AfD-Bundessprecher Alexander Gauland hat beim Bundeskongress der "Jungen Alternative" mit einer Aussage über den Nationalsozialismus provoziert. "Hitler und die Nationalsozialisten sind nur ein Vogelschiss in 1.000 Jahren erfolgreicher deutscher Geschichte", sagte er auf der Tagung der AfD-Nachwuchsorganisation im thüringischen Seebach. Die "Deutsche Welle" hatte als erstes Medium über den Vorfall berichtet.


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

"Nur wer sich zur Geschichte bekennt, hat die Kraft, die Zukunft zu gestalten", sagte Gauland. "Ja, wir bekennen uns zur Verantwortung für die zwölf Jahre." Doch die seien nur ein kleiner Teil der deutschen Geschichte. "Wir haben eine ruhmreiche Geschichte – und die, liebe Freunde, dauerte länger als die verdammten zwölf Jahre."

Für seine Aussage erntete Gauland postwendend Kritik. CDU-Annegret Kramp-Karrenbauer twitterte: "50 Millionen Kriegsopfer, Holocaust und totaler Krieg für AfD und Gauland nur ein 'Vogelschiss'! So sieht die Partei hinter der bürgerlichen Maske aus."

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Auch die AfD-Nachwuchspolitiker polterten auf ihrem Bundeskongress. So sagte der JA-Vorsitzende Damian Lohr: "Die Europäische Union muss sterben, damit Europa leben kann." Der AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen betonte die nationalistischen Bestrebungen seiner Partei und forderte den Nachwuchs auf, mit der AfD für ein "Europa der Vaterländer" zu kämpfen.

Nicht die erste Relativierung durch Gauland

Es ist nicht das erste Mal, dass Gauland die Verbrechen der Nationalsozialisten relativierte. So sagte er im vergangenen September beim Kyffhäuser-Treffen der AfD über die Jahre 1933 bis 1945, in denen Hitler Deutschland regierte und Millionen Menschen ermorden ließ: "Man muss uns diese zwölf Jahre nicht mehr vorhalten. Sie betreffen unsere Identität heute nicht mehr. Deshalb haben wir auch das Recht, uns nicht nur unser Land, sondern auch unsere Vergangenheit zurückzuholen." Weiter sagte er, hätten "wir" das Recht, "stolz zu sein auf Leistungen deutscher Soldaten in zwei Weltkriegen."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • dpa
  • Tweet der "Deutschen Welle"
  • Tweet der CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Vorwurf des "Beamtenbashings" gegen CDU-Vize
  • Johannes Bebermeier
Von Johannes Bebermeier, Miriam Hollstein
AfDAlexander GaulandAnnegret Kramp-KarrenbauerCDUEuropa
Politiker

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website