Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Innenpolitik >

Migration: Horst Seehofer – Deutlicher Rückgang der Asylanträge in Deutschland

Migrationsbericht vorgestellt  

Deutlich weniger Asylbewerber in Deutschland

Von Nathalie Helene Rippich

23.01.2019, 12:17 Uhr
 (Quelle: Imago/IPON)
Seehofer stellt Flüchtlingszahlen vor

Bundesinnenminister Horst Seehofer hat in Berlin die Zahlen der 2018 gestellten Asylanträge vorgestellt. Syrer stellen nach wie vor die größte Gruppe, die meisten Zuwanderer kommen aber aus Europa. (Quelle: t-online.de)

: Bundesinnenminister Horst Seehofer hat die neuen Flüchtlingszahlen vorgestellt. (Quelle: t-online.de)


Die Zahl der Asylanträge in Deutschland ist im vergangenen Jahr erneut deutlich zurückgegangen, das berichtete Bundesinnenminister Horst Seehofer am Vormittag. 

Die Zahl der Asylerstanträge in Deutschland ist im Jahr 2018 weiter zurückgegangen. Das erklärte Bundesinnennminister Horst Seehofer am Mittwoch in Berlin. In der Bundespressekonferenz stellte der Ressortchef die Asylzahlen für 2018 und den Migrationsbericht vor. 162.000 Erstanträge wurden demnach im vergangenen Jahr gestellt. Darunter, so der Bundesinnenminister, sind auch zahlreiche Anträge, die sich auf in Deutschland geborene Kinder in einem Alter unter einem Jahr beziehen. "Sonst läge die Zahl der Zuwanderung bei 130.000", betont Seehofer. 

Damit sei die im Koalitionsvertrag vereinbarte Zuzugsgrenze von 180.000 bis 200.000 Personen deutlich unterschritten worden. Für Seehofer ein Nachweis dafür, dass die politischen Maßnahmen greifen. Er vertrete seit jeher die Meinung, dass "Integration nur gut gelingen kann, wenn man Zuwanderung steuert und begrenzt". Der Spannungsbogen zwischen Humanität und Steuerung und Begrenzung sei gelungen. Die ergriffenen Maßnahmen hätten "ganz konkret eine positive Wirkung entfaltet", so Seehofer.

Asylzahlen und Migrationsbericht beeinflussen politische Entscheidungen

Zusammen mit den Folgeanträgen wurde 2018 eine Zahl von etwa 185.000 erreicht. Aus Sicht Seehofers sei dies allerdings die falsche Zahl, um die tatsächliche Zuwanderung zu messen. Denn: Wer einen Folgeantrag stellt, hat bereits einen Erstantrag in Deutschland gestellt.

Im Migrationsbericht zeigt sich seit 2015 ein deutlicher Rückgang der Fluchtmigration nach Deutschland. Viele der im Jahr 2015 eingereisten Asylbewerber hatten erst im darauf folgenden Jahr einen Asylerstantrag gestellt. Daraus ergab sich für das Jahr 2016 ein Spitzenwert von 722.000 Asylanträgen. Im Jahr 2017 seien es noch 198.000 Asylanträge gewesen – ein Rückgang um 72,5 Prozent. 

Während 2015 vor allem syrische Flüchtlinge Deutschland erreicht hätten, kamen die meisten Zugezogenen 2018 aus europäischen Ländern  – allen voran aus Rumänien gefolgt von Polen. Die meisten Asylbewerber kamen laut Innenministerium nach wie vor aus Syrien, dem Iran und dem Irak.
 

 
Diese Zahlen seien nicht nur für die Öffentlichkeit und die Wissenschaft von Bedeutung, sondern würden ganz konkret das politische Handeln beeinflussen, betonte Seehofer. 

Verwendete Quellen:
  • Pressekonferenz des Bundesinnenministers
  • Nachrichtenagentur dpa

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sichern Sie sich jetzt Ihre Begleiter für den Frühling!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019