Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Innenpolitik >

FDP-Chef Christian Lindner fordert Corona-Impfgarantie bis zum Sommer

Praxisärzte nutzen  

FDP-Chef Lindner fordert Impfgarantie bis Sommerferienstart

13.03.2021, 17:57 Uhr | dpa

FDP-Chef Christian Lindner fordert Corona-Impfgarantie bis zum Sommer. FDP-Vorsitzender Christian Lindner, spricht bei einer Pressekonferenz (Archivild). Er fordert von der Bundesregierung schneller Zusagen bei den Corona-Impfungen. (Quelle: dpa/Kira Hofmann)

FDP-Vorsitzender Christian Lindner, spricht bei einer Pressekonferenz (Archivild). Er fordert von der Bundesregierung schneller Zusagen bei den Corona-Impfungen. (Quelle: Kira Hofmann/dpa)

Die USA wollen den Nationalfeiertag im Juli geimpft begehen, in Deutschland geht die Impfung schleppend voran. FDP-Chef Christian Lindner will, dass die Bundesregierung jetzt Gas gibt und nennt einen Termin.

FDP-Chef Christian Lindner hat die Bundesregierung aufgefordert, den Bürgern eine Garantie für eine Corona-Erstimpfung bis zum Beginn der Sommerferien zu geben. Dazu müsse es beim Impfgipfel von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und den Landesregierungschefs am kommenden Mittwoch aber handfeste Ergebnisse geben. "Insbesondere erwarte ich, dass schneller über Haus-, Fach- und Betriebsärzte geimpft wird", sagte Lindner der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Merkel hatte davon gesprochen, dass allen Erwachsenen bis zum kalendarischen Sommerende am 21. September ein Impfangebot gemacht werden solle.

Auch Apotheker einbeziehen

Lindner sagte, US-Präsident Joe Biden habe den US-Bürgern zum Nationalfeiertag am 4. Juli ein weitgehend normales Leben in Aussicht gestellt. Die Bürger in Deutschland wüssten dagegen noch nicht einmal, ob das Land am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, so weit sei.

"Der Impf-Gipfel muss Ärzte und Apotheker mit einbeziehen. Erste Impfangebote in den Arztpraxen ab Mitte April kommen zu spät. Denn Haus- und Fachärzte kennen ihre Patienten gut. Sie können anhand der Vorgaben am besten entscheiden, wer den Impfstoff am dringendsten braucht", sagte Lindner.

Kaum ein anderes Land habe so ein engmaschiges Netz an Praxisärzten wie Deutschland. Fahrlässig sei es, wenn dieser Vorteil nicht genützt würde "und andererseits Impfstoff herumliegt, weil er nicht schnell genug verimpft werden kann".

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: