Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikDeutschlandParteien

AfD liegt im Osten Deutschlands auf Rang eins


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen Text"One Love": DFB macht RückzieherSymbolbild für einen TextTotgeglaubt: Gedenkminute für Ex-KanzlerSymbolbild für einen TextWerder spricht über Verkauf von FüllkrugSymbolbild für einen TextModerator kündigt eigenen Tod anSymbolbild für einen TextWM: Erste Achtelfinal-Paarungen fixSymbolbild für einen TextPolizei warnt vor KinderbandeSymbolbild für ein VideoIraner feiern eigene WM-NiederlageSymbolbild für einen TextAktivisten gehen gegen SUVs vorSymbolbild für ein VideoUkraine: Soldaten loben deutsche WaffeSymbolbild für einen TextTote Ex-Freundin: Boateng verliert ProzessSymbolbild für einen TextTotgeburt: Hebamme muss ins GefängnisSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Moderatorin mit deutlichem KonterSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

AfD liegt im Osten auf Rang eins

Von dpa
Aktualisiert am 27.09.2022Lesedauer: 1 Min.
Die AfD kommt aktuell in einer Umfrage in Ostdeutschland auf die meisten Wählerstimmen. (Symbolfoto)
Die AfD kommt aktuell in einer Umfrage in Ostdeutschland auf die meisten Wählerstimmen. (Symbolfoto) (Quelle: Daniel Karmann/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Rechtspopulisten sind laut einer neuen Umfrage aktuell in den östlichen Bundesländern stärkste Kraft. Bundesweit sieht es dagegen anders aus.

Ein Jahr nach der Bundestagswahl liegt die AfD in einer Umfrage auf Platz eins in Ostdeutschland. Die Rechtspopulisten erreichen momentan bei der sogenannten Sonntagsfrage in den östlichen Bundesländern 27 Prozent, in den westlichen 12 Prozent, wie aus dem Insa-Meinungstrend für "Bild" (Dienstag) hervorgeht. Nummer zwei im Osten ist mit 26 Prozent die CDU.

Bundesweit ermittelte das Institut unter 2.102 Teilnehmern folgende Werte bei der Frage, wen man wählen würde, wenn nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre: CDU/CSU 27,5 Prozent (ein Minus von einem Prozentpunkt gegenüber der vorigen Umfrage); die SPD 18 Prozent (minus 0,5 Prozentpunkte); die Grünen (19,5 Prozent) und die FDP (8 Prozent) legen jeweils einen halben Prozentpunkt zu. Der bundesweite Wert für die AfD ist 15 Prozent (plus 1). Die Linke kommt auf 5,5 Prozent (unverändert).

Die Fehlertoleranz wird bei der Umfrage mit 2,4 Prozentpunkten angegeben, das heißt, die Ergebnisse könnten um diesen Wert höher oder niedriger liegen. Die Befragung fand vom 23. bis 26. September statt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
SPD-Chef Klingbeil kritisiert Arbeit in der Ampelkoalition
Von Mario Thieme
AfDCDUSonntagsfrageUmfrage

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website