Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Parteien >

Ermittlungen gegen AfD-Chef Gauland: Verdacht auf Steuervergehen

Wird Immunität aufgehoben?  

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen AfD-Chef Gauland

21.03.2019, 16:12 Uhr | dpa, jmt

Ermittlungen gegen AfD-Chef Gauland: Verdacht auf Steuervergehen. AfD-Parteivorsitzender Alexander Gauland: Die Bundestagsfraktion hat Ermittlungen gegen ihn bestätigt. (Quelle: imago images)

AfD-Parteivorsitzender Alexander Gauland: Die Bundestagsfraktion hat Ermittlungen gegen ihn bestätigt. (Quelle: imago images)

Gegen den AfD-Vorsitzenden Alexander Gauland gibt es Ermittlungen aufgrund mutmaßlicher Steuervergehen. Die Fraktion spricht von einem "privaten Steuerfehler".

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main ermittelt nach Angaben der AfD-Bundestagsfraktion gegen Partei- und Fraktionschef Alexander Gauland. Ein Fraktionssprecher teilte mit, die Ermittlungen stünden in Zusammenhang mit einem "privaten Steuerfehler". Zuerst hatte die "Welt" darüber berichtet.


Die Staatsanwaltschaft wollte sich unter Hinweis auf das Steuergeheimnis nicht äußern. Gauland wisse von Ermittlungen gegen ihn, die Staatsanwaltschaft habe sich in dieser Sache auch bereits an den Bundestag gewandt, berichtete die "Welt" unter Berufung auf einen AfD-Fraktionssprecher. Im Immunitätsausschuss des Parlaments ist der Vorgang dem Bericht zufolge bekannt.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: