Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Parteien >

Martin Schulz will Andrea Nahles angeblich an SPD-Fraktionsspitze ablösen

Drohende Wahlniederlagen  

Schulz will Nahles angeblich an SPD-Fraktionsspitze ablösen

24.05.2019, 07:38 Uhr | küp, t-online.de

Martin Schulz will Andrea Nahles angeblich an SPD-Fraktionsspitze ablösen. Martin Schulz und Andrea Nahles in den Räumen der SPD-Bundestagsfraktion: Kein Putsch, aber Überlegungen für einen Führungswechsel. (Quelle: imago images)

Martin Schulz und Andrea Nahles in den Räumen der SPD-Bundestagsfraktion: Kein Putsch, aber Überlegungen für einen Führungswechsel. (Quelle: imago images)

Wie steht es um die Autorität von SPD-Chefin Andrea Nahles? Laut "Spiegel" hat Ex-Kanzlerkandidat Schulz ihr einen Wechsel an der Fraktionsspitze vorgeschlagen.

Andrea Nahles kämpft offenbar um ihre Autorität innerhalb der SPD-Führung. Wie der "Spiegel" berichtet, habe die Partei- und Fraktionsvorsitzende Martin Schulz mit "Erkenntnissen" konfrontiert, wonach der Kanzlerkandidat von 2017 sie an der Fraktionsspitze im Bundestag ablösen wolle. Das Magazin beruft sich auf übereinstimmende Angaben aus Parteikreisen.

Laut "Spiegel" bestätigte Schulz Nahles in dem Vier-Augen-Gespräch vorige Woche seine grundsätzlichen Überlegungen und dass er mit Abgeordneten gesprochen habe – er bestritt aber demnach konkrete Pläne. Schulz habe Nahles stattdessen vorgeschlagen, dass sie wieder das Arbeitsministerium übernehmen könne, um öffentlich mit klaren Themen an Profil zu gewinnen.

SPD-Fraktion wählt im September

Zuvor soll Schulz in zahlreichen Gesprächen mit SPD-Abgeordneten seine Chancen ausgelotet haben. Dabei soll er betont haben, er wolle nicht gegen Nahles antreten, sondern sich nur dann um das Amt des Fraktionsvorsitzenden bewerben, wenn Nahles den Posten abgeben sollte, so der "Spiegel".


Nahles muss sich Ende September in der Fraktion zur Wiederwahl stellen. Sollte die SPD bei den Europawahlen und bei den Landtagswahlen in Bremen deutlich verlieren, könnte die Frage um die Fraktionsführung allerdings früher stellen. Laut "Spiegel" kursieren neben Schulz die Namen mehrerer möglicher Nachfolger an der Fraktionsspitze: darunter Arbeitsminister Hubertus Heil, Generalsekretär Lars Klingbeil und der nordrhein-westfälische Abgeordnete Achim Post.

Verwendete Quellen:

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal