Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Ozeanüberquerung: 71-Jähriger lässt sich in Tonne über Atlantik treiben

Ozeanüberquerung mal anders  

71-Jähriger lässt sich in Tonne über Atlantik treiben

27.12.2018, 17:58 Uhr | AFP

Der Franzose lässt sich monatelang auf sechs Quadratmetern über den Ozean treiben (Quelle: Reuters)
71-Jähriger treibt in Tonne über den Atlantik

25537_TOL_VNE_Atlantiküberquerung in Tonne_0000_01001 In der Tonne über den Atlantik Ein 71-jähriger Mann lässt sich derzeit in einer Tonne über den Atlantik treiben.

Kuriose Aktion: Ein 71-Jähriger lässt sich in einer Tonne über den Atlantik treiben. (Quelle: t-online.de)


Den Atlantik per Segelschiff überqueren – das ist schon eine Herausforderung. Aber in einer Tonne, einzig getrieben von Wind und Strömung? Ein Franzose geht dieses Wagnis ein.

Ein 71-jähriger Franzose hat am Mittwoch in einer Art Tonne eine Reise über den Atlantik gestartet. Jean-Jacques Savin stach auf der spanischen Kanaren-Insel El Hierro in See, wie er der Nachrichtenagentur AFP telefonisch mitteilte. "Das Wetter ist toll", sagte er. "Ich habe einen Wellengang von einem Meter und komme mit zwei bis drei Stundenkilometern voran."

Der ehemalige Fallschirmspringer hatte sich monatelang auf die Fahrt vorbereitet. In drei Monaten will er in der Karibik ankommen, seine kunstharzbeschichtete Sperrholz-Tonne soll ihn nur mit Hilfe der Strömung und dem Wind ans Ziel bringen. Wo genau er an Land gehen wird, weiß Savin noch nicht: "Vielleicht Barbados, aber ich fände eine französische Insel gut, wie Martinique oder Guadeloupe, das wäre einfacher für die Papiere, um die Tonne zurückzuführen."

Savin muss sich in den kommenden Monaten auf gut sechs Quadratmetern einrichten: Die orangefarbene Tonne ist drei Meter lang und 2,10 Meter breit. Im Inneren befinden sich eine Schlafecke, eine Aufenthaltsecke, eine Küchenecke, ein Kartentisch und etwas Stauraum. Durch ein Bullauge im Boden kann der Abenteurer die Fische beobachten. Einen Höhepunkt gibt es in ein paar Wochen: Für seinen 72. Geburtstag am 14. Januar hat Savin Leberpastete und Wein mit an Bord genommen.
 

 
Während der langen Überfahrt will Savin auch der Wissenschaft dienen: Der Franzose nimmt für ein Forschungsinstitut eine Boje zur Messung der Strömungen mit und wird selbst Versuchsobjekt in einer Studie über Einsamkeit auf kleinem Raum sein.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
zur Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal