Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Alpinisten landen auf 4450 Metern auf dem Mont Blanc

Behörden sind sprachlos  

Alpinisten landen auf 4.450 Metern auf Mont Blanc

18.06.2019, 22:32 Uhr | AFP

Alpinisten landen auf 4450 Metern auf dem Mont Blanc. Bergsteiger auf dem Mont Blanc, dem höchsten Berg der Alpen (Symbolbild): Das Flugzeug der beiden Alpinisten wurde in einer Militärzone entdeckt, die nicht zur Landung zugelassen ist. (Quelle: imago images/Eibner Europa)

Bergsteiger auf dem Mont Blanc, dem höchsten Berg der Alpen (Symbolbild): Das Flugzeug der beiden Alpinisten wurde in einer Militärzone entdeckt, die nicht zur Landung zugelassen ist. (Quelle: Eibner Europa/imago images)

Der Mont Blanc wird jährlich von zahlreichen Bergsteigern erklommen. Zwei Schweizer wollten sich wohl den langen Weg sparen – und landeten trotz Verbots mit einem Kleinflugzeug in tausenden Metern Höhe. 

Zwei Schweizer Bergsteiger sind am Dienstag am Mont Blanc in den französischen Alpen von der Polizei abgefangen worden, nachdem sie mit einem Kleinflugzeug auf 4.450 Metern Höhe gelandet waren und sich auf den Weg zum Gipfel machten. Der Bürgermeister von Chamonix-Mont-Blanc, Eric Fournier, sprach angesichts der Landung mit dem Flugzeug von einer Provokation der beiden Schweizer. Die Polizei erklärte, man suche noch nach einem passenden Wort für das Vergehen.

Polizisten hätten das Kleinflugzeug auf 4.450 Metern Höhe östlich des Mont Blancs entdeckt – in einer Militärzone, die grundsätzlich nicht als Landeplatz in den Bergen zugelassen sei, sagte Polizeioberst Stéphane Bozon.

Eine Identitätsüberprüfung bei den beiden Insassen des Flugzeugs habe ergeben, dass es sich um zwei Schweizer handele. Die Polizisten verwiesen die Bergsteiger des Platzes, worauf diese gleich wieder abhoben.

Umweltschutz wird auf dem Mont Blanc groß geschrieben

Bürgermeister Fournier sprach von einer "nicht tolerierbaren Schädigung der Umwelt im Hochgebirge und der existierenden Maßnahmen, um diese zu schützen".
 

 
Wegen der zahlreichen Bergsteiger, die jährlich den Mont Blanc erklimmen, kämpfen die Behörden mit den Sicherheitsbedingungen und dem Umweltschutz rund um den höchsten Berg Europas. Seit Mai müssen Bergsteiger, die die normale Route zum Gipfel auf 4.810 Metern nehmen, eine Reservierung für eine der Hütten vorweisen. Die Hütten waren bisher oft überbelegt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal