Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Deutscher zerschlägt 87 Kokosnüsse in der Minute – Weltrekord

Mit dem Ellenbogen  

Deutscher zerschlägt 87 Kokosnüsse in der Minute – Weltrekord

06.08.2020, 14:34 Uhr | dpa

Deutscher zerschlägt 87 Kokosnüsse in der Minute – Weltrekord. Eine geöffnete Kokosnuss: Ein Deutscher hat 87 der harten Früchte zerschlagen – mit seinem Ellenbogen. (Symbolfoto) (Quelle: imago images/Westend61)

Eine geöffnete Kokosnuss: Ein Deutscher hat 87 der harten Früchte zerschlagen – mit seinem Ellenbogen. (Symbolfoto) (Quelle: Westend61/imago images)

Er hatte 60 Sekunden Zeit, um mindestens 50 Kokosnüsse zu zerschlagen: Jens Gaude zerstörte lässig 87 Stück der harten Frucht. Für seinen Weltrekord hat er zwei Jahre lang täglich trainiert. 

Mit seinen Ellenbogen hat ein 51 Jahre alter Deutscher 87 Kokosnüsse zerschlagen und so mit großem Abstand einen bestehenden Weltrekord gebrochen. "Es war zwar anstrengend. Aber es hat einfach alles gepasst. Geschwindigkeit, Energie, Kraft, meine Haltung. Und dann kam noch das Adrenalin dazu", sagte Rekordjäger Jens Gaude aus Schleswig-Holstein am Donnerstag nach seinem Erfolg der Deutschen Presse-Agentur.

Der Mann aus Quickborn hatte auf einem Sportplatz innerhalb von 60 Sekunden 87 nebeneinander aufgereihte Kokosnüsse mit den Ellenbogen in zwei Hälften zerteilt. Für einen neuen Rekord hätten 50 kaputte Nüsse gereicht. "Ich war sehr beeindruckt. Zum einen hat Jens Gaude sehr konstant geschlagen und zum anderen hatte man das Gefühl, dass er das relativ lässig gemacht hat", sagte Rekordrichter Olaf Kuchenbecker vom Rekord-Institut für Deutschland (RID) mit Sitz in Hamburg.

Er hat immer noch Lust auf Kokosnüsse

Das RID gilt als das deutschsprachige Pendant zum "Guinnessbuch der Rekorde". Bundesweit sind etwa ein halbes Dutzend Richter unterwegs, um Bestmarken abzunehmen. Das Institut finanziert sich auch durch die Richterhonorare.

Den Weltrekord will Gaude, der seit zwölf Jahren Kampfsport trainiert, bei einem Bier mit Freunden feiern. Für den Rekord hatte der zweifache Vater zwei Jahre lang trainiert – jeden Tag eine halbe Stunde. Die kaputten Nüsse habe er größtenteils verschenkt. Lust etwa auf Kokoseis oder -schokolade hat er weiterhin: "Klar, das schmeckt immer noch."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal