Sie sind hier: Home > Panorama >

Zahlreiche Todesopfer bei Busunfall in Nordkorea

...

Offenbar überwiegend Chinesen  

Zahlreiche Todesopfer bei Busunfall in Nordkorea

23.04.2018, 07:31 Uhr | AFP

. Ein Bus fährt durch Pjöngjang, Nordkorea: Bei einem Busunglück in Nordkorea soll es zahlreiche Tote gegeben haben, darunter viele Chinesen. (Archivbild) (Quelle: dpa/EPA/Franck Robichon)

Ein Bus fährt durch Pjöngjang, Nordkorea: Bei einem Busunglück in Nordkorea soll es zahlreiche Tote gegeben haben, darunter viele Chinesen. (Archivbild) (Quelle: EPA/Franck Robichon/dpa)

Bei einem Busunglück in Nordkorea hat es offenbar zahlreiche chinesische Todesopfer gegeben. Genaue Angaben machte das Außenministerium in China zunächst nicht.

Den Angaben des Ministeriums zufolge handelt es sich um zahlreiche chinesische Opfer. Der staatliche chinesische Rundfunksender CGTN hatte zuvor im Kurzbotschaftendienst Twitter geschrieben, es seien mehr als 30 Menschen ums Leben gekommen, als ein Bus von einer Brücke gestürzt sei. Später wurde der Eintrag wieder gelöscht.

Das Außenministerium in Peking erklärte, China sei informiert worden, dass sich das Unglück am Sonntagabend ereignet habe. Botschaftsmitarbeiter in Pjöngjang seien zum Unglücksort entsandt worden. Die Straßen in Nordkorea sind in einem überwiegend schlechten Zustand.

Viele Chinesen besuchen das abgeschottete Nachbarland

Die große Mehrheit der Touristen im abgeschotteten Nordkorea stammt aus China. Beide Länder haben eine lange Landgrenze, zudem gibt es Flüge zwischen beiden Staaten. Zehntausende chinesische Touristen sollen Nordkorea jedes Jahr besuchen, viele reisen per Zug ins Nachbarland.

Verwendete Quellen:
  • AFP

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018